Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
12. September 2021Beitrag von Lynn Berger

Katastrophenschutz: Das empfiehlt der Bund

Auch die Regierung und die Behörden wissen, in welcher Situation wir uns schnell wiederfinden können. Deshalb hat Deutschland zwar keinen Katastrophenschutz-Minister wie etwa Russland, aber immerhin eine Behörde. Die empfiehlt zu Recht, dass Du Dich bevorraten solltest. Wir dokumentieren die Empfehlung.

Zehn Tage überstehen

Waldhammer-Tipp des Tages:
Jede Person, die sich vorbereitet, ist eine Person weniger, die panisch in der Krise wird.

Das Amt sieht offenbar einen Zeitraum von zehn Tagen als notwendige Brücke an, die Du schaffen solltest. Dabei ist es gleich, ob eine Lawine Dein Dorf abschneidet, wie es oft genug geschehen ist, ob ein Unwetter die Ortschaft vom Leben abbindet oder ob der Stromausfall die öffentliche Versorgung unterbricht. Es kann jederzeit geschehen.

Die Empfehlung vom Katastrophenschutz: Sorge für zehn Tage vor und rüste Dich mit Lebensmitteln und Getränken, also vor allem Wasser, für diesen Zeitraum.

– So kann ein Mensch zwar drei Wochen lang ohne die Aufnahme von Nahrungsmitteln überleben. Allerdings kannst Du nur etwa vier Tage ohne Wasser oder eine andere Flüssigkeit überleben.

– Deshalb solltest Du pro Person pro Woche 14 Liter Flüssigkeit lagern – oder für 14 Tage eben fast 30 Liter.

Katastrophenschutz kurz gesagt: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

– Zudem musst Du darauf achten, keinen Strom haben zu müssen – die Lebensmittel sollten auch gelagert werden, ohne dass es kühl wird. Dafür haben wir Empfehlungen notiert, wie Du Kühlschränke baust, die nicht auf Strom basieren. Der wichtigste Hinweis: Die Erde kühlt im Zweifel aus – also ein Erdloch. Achte auf Lebensmittel, die allerdings im Idealfall nicht gekühlt werden müssen.

– Alles, was alt ist, muss permanent in Deinem Lager nach vorne geschoben werden. Die richtige Logistik hilft Dir, die älteren Elemente zu identifizieren und schnell zu verbrauchen.

– Achtung: Du kannst auch tiefgekühlte Lebensmittel in den Notvorrat aufnehmen. Wenn diese anfangen, zu tauen, solltest Du sie nicht mehr verbrauchen. Tausche sie dann gegen andere tiefgekühlte Lebensmittel aus.

– Wenn Du Haustiere hast, solltest Du diese auch vesorgen. Sprich: Wasser und Nahrungsmittel sollten für 14 Tage auch für diesen Kreis aufgenommen werden.

Katastrophenschutz kurz gesagt: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Bestseller

C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer�4_FotosP1011499.jpg
C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer�4_FotosP1011496.jpg

Waldhammer Kurbelradio Kraftwerk 4S

Waldhammer-Taktische-Taschenlampe
C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer�4_FotosP1011508.jpg

Waldhammer taktische Taschenlampe Lichtmeister 500

C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer�5_Artikeldaten�3_Artikelbilder�1_FotosWolfszahnWaldhammer-Wolfszahn-Taschenmesser-Einhand-2.jpg
C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer�5_Artikeldaten�3_Artikelbilder�1_FotosWolfszahnWaldhammer-Wolfszahn-Taschenmesser-Einhand-5.jpg

Waldhammer Klappmesser Wolfszahn

Ähnliche Artikel

Neu bei uns