11. Mai 2021Beitrag von Emilia Hartmann

Kennen und nutzen Sie den staatlichen Vorratskalkulator?

Nicht nur das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe macht sich Gedanken um die akribische Planung des Notvorrats. Auch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft erachtet es als „äußerst“ ratsam, stets einen Nahrungsmittelvorrat für einen Zeitraum von zehn Tagen im Haus zu haben.

Vorratskalkulator im Fokus

Das Ministerium stellt auf seiner „Website“ sogar einen Vorratskalkulator zur Bestimmung des persönlichen Lebensmittelvorrats kostenlos zur Verfügung:

Hier geht es direkt zum Vorratskalkulator der Regierung: https://www.ernaehrungsvorsorge.de/private-vorsorge/notvorrat/vorratskalkulator/

Mit dem Vorratskalkulator können Sie Ihren persönlichen Vorrat für 1 – 28 Tage berechnen. Geben Sie dazu die Anzahl der Mitglieder Ihres Haushaltes in die Tabelle ein, wählen den gewünschten Zeitraum aus und klicken Sie dann auf “Berechnen”. Das Ergebnis können Sie dann im Nachgang ganz bequemen speichern und ausdrucken.

Der Vorratskalkulator zeigt Ihnen auf der Basis von Angaben des Bundeslebensmittelschlüssels die benötigte Menge an Lebensmitteln, die pro Person vorgehalten werden sollen. Die Angaben beruhen auf einem durchschnittlichen Tagesbedarf von ca 2.200 Kilokalorien (kcal) pro Person.

Es handelt sich hier um allgemeine Empfehlungen, die ggf. an die individuellen Ernährungsbedürfnisse angepasst werden müssen.

Ihr persönlicher Lebensmittelvorrat wird sich je nach Vorlieben oder diätetischen Bedürfnissen bestimmt anders zusammensetzen. Beachten Sie bei Ihrer Planung jedoch auch, dass mit bestimmten Notfallsituationen bisweilen auch ein Stromausfall verbunden sein kann!

Sparen Sie nicht am Wasser!

Grundsätzlich sollten Sie auf keinem Fall am Notvorrat sparen, insbesondere nicht beim Wasser. Bei dem amtlich vorgeschlagenen Mineralwasservorrat sind neben dem durchschnittlichen Getränkebedarf eines Erwachsenen in Höhe von 1,5 Liter pro Person und Tag auch die zum Kochen der angegebenen Mengen an Nudeln,Kartoffeln und Reis erforderlichen Wassermengen in Höhe von 0,5 Liter pro Person und Tag berücksichtigt.

Für Personen im Alter von 65 Jahren und älter wird eine erhöhte Getränkezufuhr in Höhe von 2 Litern pro Person und Tag empfohlen. Für Kinder (nicht Säuglinge) im Alter von bis zu 12 Jahren wird ein durchschnittlicher Getränkebedarf in Höhe von einem Liter pro Person und Tag angenommen.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner