Liebe Leser,

Kommt die Wirtschaftskrise? Fakt ist: Der Aufschwung in deutschen Landen ist endgültig vorbei. Die Zeiten werden härter und rauer. Zweifelsohhne. Fast täglich überschlagen sich nun die negativen Nachrichten. 

Untergang von Thomas Cook 

Besonders heraus stach in jüngster Vergangenheit der Untergang, die Insolvenz des Reisekonzerns Thomas Cook, der ja in Deutschland mit Neckermann Reisen, Bucher oder Öger Tours sehr präsent war. Unschöne Bilder von gewaltsam aus den Hotels geworfenen deutschen Pauschaltouristen gingen um die Welt. Der Untergang des ältesten Reisekonzerns der Welt hinterlässt jedenfalls einen gigantischen Scherbenhaufen. Tausende Mitarbeiter werden wohl ihren Job verlieren. Traurig, aber wahr. 

Einen Rückblick zur Thomas Cook Krise sehen Sie in folgendem Video:

Kommt die Wirtschaftskrise? Meldungen über Stellenstreichungen 

Fast täglich kommen nun auch dramatische Meldungen, in denen zahllose Unternehmen gigantische Stellenstreichungen ankündigen. Selbst Großkonzerne wie der Autozulieferer Continental setzen die Job-Axt an. In der Bankenwelt vergeht ohnehin kaum ein Tag ohne Jobabbau. Prominentes Beispiel ist da die Commerzbank. Das zweigrößte Privatbankhaus der Republik will 200 Fililalen schließen und per saldo mehr als 2000 Vollzeitstellen abbauen. Wohl gemerkt, das Institut hat bereits in den vergangenen Jahren eine Roßkur mit gewaltigem Arbeitsplatzabbau hinter sich gebracht. Anscheinend ist die Lage so dramatisch schlecht, dass selbst das nicht mehr ausreicht. 

Wir erwarten nach zehn Jahren Aufschwung, Schein-Boom, nun einen längeren Abschwung. Jüngst sagte der Chef des Verbands der Maschinenbauer, dass die Branche auch 2020 zwei Prozent weniger produzieren werde. Also, der Trend wird weiter nach unten gerichtet sein. 

kommt die wirtschaftskrise

Und: jeder von uns sollte sich Gedanken machen, ob sein Arbeitsplatz sicher ist. Und jeder von uns muß sich für seine berufliche Zukunft einen Plan B machen. Ob man will oder nicht. Am besten man verknüpft das ganze mit einem Kassensturz, um sich bestmöglich auf die harten Jahre vorzubereiten. Wir haben ja – hier – schon sehr viele Ideen und Vorschläge gemacht, wie man das Vermögen bestmöglich krisenfest macht. Eine wichtige Komponente ist dabei auch der Umgang mit der Lebensversicherung. Darüber werden wir Ihnen in den kommenden Ausgaben ausführlich berichten. Seien Sie gespannt!

Kommentar verfassen