Kontrolle von Infektionskrankheiten - Waldhammer
Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
1. Februar 2021Beitrag von Dieter B.

Kontrolle von Infektionskrankheiten

In den heutigen unruhigen Zeiten ist es leichter, sich eine Infektionskrankheit zuzuziehen, als man denkt. Eine Infektionskrankheit ist eine Störung, die durch Organismen (z. B. Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten) verursacht wird, die in Ihren Körper eingedrungen sind. Zu wissen, wie man sich vor einer solchen Krankheit schützen kann, ist nur die halbe Miete, die Umsetzung Ihres Wissens in die Praxis ist der wichtigste Schritt, um den Krieg zu gewinnen.

Hypothetische Szenarien mit einer Infektionskrankheit

Sie halten in den frühen Morgenstunden an der Stelle eines Unfalls mit einem Auto an. Der Fahrer, der einzige Insasse, ist offenbar hinter dem Steuer eingeschlafen. Das Fahrzeug ist gegen einen Strommast und eine Steinmauer geprallt. Der Fahrer ist im Auto eingeklemmt. Er ist auf die Seite gedreht, sein Kopf hängt aus dem Fenster, teilweise skalpiert. 

Der Patient hat ein gutes Bewusstsein, benötigt aber über eine Stunde Zeit für die Befreiung. Sie helfen beim Verbinden und Ruhigstellen des Kopfes. 

Sie beenden die Heimfahrt, das Blut des Patienten trocknet an Ihren Händen und Ihrer Kleidung. Sie haben ein wirklich gutes Gefühl; Sie haben sich “eingemischt” und Ihren Mitmenschen geholfen. Später, als Sie herausfinden, dass der Mann von einer lokalen Testeinrichtung nach Hause kam, da er sich wahrscheinlich mit dem neuen Virus angesteckt hat, wechseln Ihre Gefühle zu denen der Empörung und Angst. 

Waldhammer-Tipp des Tages:

Feuerstarter

Eine ältere Nachbarin ruft Sie am Telefon an. Sie war zum Haus eines Freundes in der Nähe gegangen und erhielt keine Antwort, als sie an die Tür klopfte. Da sie befürchtet, dass er krank ist und die Tür nicht öffnen kann, bittet sie Sie, ins Haus zu gehen und nach ihm zu sehen. 

Mit Ihrer Kreditkarte “knacken” Sie sein Schloss und verschaffen sich Zugang. Im Haus angekommen, bemerken Sie einen üblen Geruch. Als Sie den nächsten Raum betreten, finden Sie einen älteren Mann auf dem Boden liegend. Er ist offensichtlich schon seit mehreren Tagen tot. Der Leichnam ist extrem angeschwollen. Ein Gas-Raumheizgerät ist bis zum Anschlag aufgedreht. Der Raum ist wie eine Sauna. 

Sie gehen hinüber und schalten die Heizung aus, dann öffnen Sie ein Fenster. Sie kehren zur Leiche zurück und suchen nach offensichtlichen Anzeichen für ein falsches Spiel. Da Sie keine finden, gehen Sie zurück auf die Straße. 

Sie rufen die Polizei an und erklären ihr die Situation. Während Sie auf die Polizei warten, erzählt Ihnen die verzweifelte Nachbarin, dass ihr Freund seit einem Monat “gelb” wird und es ihm immer schlechter geht. Sie versuchen sich schnell daran zu erinnern, was Sie in der Wohnung angefasst haben oder was Sie möglicherweise durchlaufen haben. 

In den oben genannten Szenarien (basierend auf tatsächlichen Vorfällen) finden wir hilfsbereite Bürger, die potenziell lebensbedrohlichen Infektionen ausgesetzt sind. Neben der Gefahr durch das Coronavirus gibt es in den Vereinigten Staaten Tausende von Fällen von Hepatitis B, und Gott weiß, was es noch für andere Infektionskrankheiten geben könnte.

 Wenn wir die Zahlen für infektiöse Mononukleose, Tuberkulose, Syphilis und die vielen anderen Infektionskrankheiten, mit denen wir in Kontakt kommen können, hinzuzählen, gibt es viele Krankheitsbedrohungen, auf die wir achten müssen. Unter aktiven, gesunden Menschen scheint die Einstellung vorzuherrschen: “Das kann mir nicht passieren.” Eine Einstellung, dass unser System alles abwehren kann, dem wir ausgesetzt sind. Das ist einfach nicht wahr. 

Wie wir alle gut wissen sollten, gibt es keinen magischen Impfstoff, der uns gegen alles immunisiert, dem wir ausgesetzt sind. 

Wir können nicht wählerisch sein, welchen Menschen wir helfen, und wenn wir es könnten, wo wären die Grenzen? 

Die einzige praktikable Lösung besteht also darin, beim Umgang mit Kranken oder Verletzten angemessene Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

GRATIS: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

Modi der Übertragung einer Infektionskrankheit

Um die Infektionskontrolle effektiv zu praktizieren, sollten wir uns der Wege bewusst sein, die ein Organismus von einem Wirt zu einem Empfänger nehmen kann. Diese werden als Übertragungswege bezeichnet. 

Aerosole

Winzige Tröpfchen eines Übertragungsmediums. Das beste Beispiel für eine Aerosolübertragung ist, wenn ein Patient auf Sie niest oder hustet. Tuberkulose, infektiöse Mononukleose und Meningokokken-Meningitis werden in erster Linie durch Tröpfchen übertragen, und vergessen wir nicht das derzeit tödliche “grippeähnliche” Virus. 

Fäkal-oraler Weg

Infektionen auf diesem Weg resultieren in der Regel aus dem Kontakt mit den festen Ausscheidungen eines Patienten und der anschließenden Kontamination von Materialien, die in den Mund genommen werden, z. B. Bleistifte, Lebensmittel, Finger. Es wird angenommen, dass Hepatitis A und virale Meningitis auf diesem Weg übertragen werden. 

Vektoren

Die Infektion auf diesem Weg erfolgt durch einen lebenden Überträger, z. B. Flöhe, Zecken und Mücken, die den infektiösen Organismus auf Lebensmittel oder in den Körper eines Empfängers übertragen. Malaria, Rocky-Mountain-Fleckfieber und Pest werden auf diese Weise übertragen. 

Kontakt mit Körperflüssigkeiten

Für eine Infektion auf diesem Weg muss der Empfänger mit Blut, Speichel, Exkrementen oder einer anderen Körperflüssigkeit einer infizierten Person in Kontakt kommen. Der Erreger kann dann durch einen Riss in der Haut in den Körper des Empfängers gelangen. AIDS, Hepatitis B und Syphilis können auf diese Weise erworben werden. 

Schutz vor einer Infektionskrankheit

Wenn wir uns nicht weigern wollen, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, werden wir manchmal einer Infektionskrankheit ausgesetzt sein. 

Was wir tun können, ist, einen dreifachen Ansatz zur Infektionskontrolle zu verfolgen: chemische, hygienische und physische Barrieren.

Es versteht sich von selbst, dass diejenigen von uns, die häufig einer Vielzahl von Krankheiten ausgesetzt sind, gegen so viele dieser Krankheiten wie möglich geimpft sein sollten. Zusätzlich zu den Impfungen, die wir als Kinder erhalten haben, gibt es Impfungen für Hepatitis B und Influenza. 

Der Heptavax-Impfstoff gegen Hepatitis B wird parenteral (durch intramuskuläre Injektion) verabreicht und anschließend wird ein Antikörpertiter bestimmt. Sobald der Antikörpertiter ein akzeptables Niveau erreicht hat (in der Regel erfordert dies mehr als

eine Injektion), hält die Immunität für etwa zehn Jahre an. In regelmäßigen Abständen sollte ein Tintentest durchgeführt werden. Gammaglobulin wird in der Regel nach einer Exposition gegenüber Hepatitis B verabreicht. 

Der chemische Aspekt umfasst also Immunisierung, Tests und Nachsorge nach einer vermuteten Exposition. Dies hilft, die meisten Krankheiten entweder zu verhindern oder einzuschränken. 

Gute Hygiene

Gute Hygiene ist einer der schlimmsten Feinde von Organismen, die Infektionen verursachen. Halten Sie Ihre Fingernägel kurz. Dadurch gibt es zehn weniger Stellen, an denen mit Organismen belastetes Material unentdeckt bleiben kann. Die Hände sollten bei jedem Kontakt mit einer Körperflüssigkeit gründlich mit einer guten bakteriostatischen Seife gewaschen werden. 

Auf jeden Fall erfordert der Kontakt mit einer Körperflüssigkeit wie Blut oder Exkrementen ein sehr gründliches Waschen mit einem Mittel wie Betadine. Viele Menschen neigen dazu, vor der Verwendung von Betadine zurückzuschrecken, weil es die Haut verfärbt. 

Exklusive Checkliste 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Hier klicken

Tests haben bewiesen, dass es sich um die effektivste bakteriostatische Seife auf dem Markt handelt. Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob die Verfärbung so lästig ist. Kleidung sollte so schnell wie möglich gewechselt werden, wenn sie mit der Körperflüssigkeit einer anderen Person verschmutzt wurde. 

Ein weiterer Teil der Hygiene, den wir berücksichtigen müssen, ist die Pflege unserer Ausrüstung. Ein Rucksack, der unter dem Kopf eines verletzten Wanderers liegt, zum Beispiel. Metall- und Kunststoffmaterialien sollten mit einer 10-prozentigen Lösung von Chlorbleiche, wie z. B. Chlorox, geschrubbt werden. Alle kontaminierten Gegenstände bedürfen besonderer Aufmerksamkeit und es sollten geeignete Dekontaminationsverfahren angewendet werden. 

Besondere Aufmerksamkeit sollte diesem Schrubben gewidmet werden, wenn Körperflüssigkeiten mit den zu reinigenden Materialien in Kontakt gekommen sind. Einwegartikel wie Rettungsdecken sollten nach der Verwendung bei einer blutenden oder inkontinenten Person entsorgt werden. Versuchen Sie nicht, Einwegartikel zu reinigen und wiederzuverwenden. 

Verwendung von Schutzmitteln

Physische Barrieren werden bei einem lebenden Patienten wahrscheinlich am wenigsten verwendet. Aus irgendeinem Grund haben wir außerhalb einer medizinischen Umgebung das Gefühl, dass der Patient beleidigt ist, wenn wir Gummihandschuhe anziehen, bevor wir ihn berühren. Jedes Mal, wenn ein Kontakt mit Körperflüssigkeiten möglich ist, sollten Gummihandschuhe getragen werden. 

Untersuchungshandschuhe sind hierfür ideal. Sterile Handschuhe sind unnötig, da die Handschuhe zu Ihrem Schutz dienen und nicht zum Schutz des Patienten. Wenn Sie ein Paar Gummihandschuhe in Ihrem Erste-Hilfe-Kasten mit sich führen, sind sie immer zur Hand, wenn Sie sie brauchen. Es sollte weniger als fünf Sekunden dauern, sie anzuziehen. Selbst bei einem Patienten mit Herzstillstand ist der Zeitverlust vernachlässigbar. 

Die einzigen Schwierigkeiten, auf die der Autor bei der Verwendung von Handschuhen gestoßen ist, sind beim Anlegen von Infusionen; aufgrund der Einschränkung des Tastsinns und der Schwierigkeit, eine Aderpresse anzulegen, ohne dass das Fingerende des Handschuhs unter der Aderpresse stecken bleibt. Es braucht nur ein wenig Übung. Einweg-Untersuchungshandschuhe sollten auch bei der Reinigung kontaminierter Geräte getragen werden. 

Eine weitere Überlegung ist die Verwendung einer chirurgischen Maske bei Patienten, die Anzeichen und Symptome einer Erkrankung der oberen Atemwege aufweisen. Dies ist besonders wichtig, wenn der Patient fiebrig ist (Fieber hat). 

Leichen

Bei einem Todesfall, bei dem die Ursache unklar ist, ist es zwingend erforderlich, dass Sie sich so gut wie möglich schützen. Es gibt Firmen, die äußerst nützliche Kits für diese Art von Anruf vermarkten. 

Ein Infektionsschutz-Kit enthält in der Regel zwei Tyvek-Anzüge, zwei Paar Schuhüberzieher und Handschuhe, zwei chirurgische Masken, zwei Haarabdeckungen, ein Patiententuch, einen praktischen Beutel für Erbrochenes oder Urin und einen Beutel für kontaminierte Materialien zur Entsorgung der Anzüge nach Gebrauch. 

Nur weil ein Patient seit einigen Tagen tot ist, heißt das nicht, dass der Organismus, der ihn getötet hat, es auch ist. Ein solches Kit wäre auch sehr nützlich in Situationen, in denen das Personal mit infizierten Patienten zu tun hat, von denen bekannt ist oder vermutet wird, dass sie lebensbedrohliche Krankheiten haben, sowie in Situationen mit einer großen Anzahl von Traumapatienten, bei denen der Kontakt mit großen Mengen von Körperflüssigkeiten zu erwarten ist.

Viele Organisationen stellen ihren medizinischen Fachkräften jetzt Hilfsmittel für die Atemwege zur Verfügung und geben die Anweisung, diese Hilfsmittel für die Wiederbelebung zu verwenden, anstatt eine Infektion bei der Durchführung der Mund-zu-Mund-Beatmung zu riskieren. Diese Sorge vor einer Ansteckung sowie die damit verbundene Ästhetik hat in der Vergangenheit vielleicht ein gewisses Zögern seitens eines potenziellen Retters verursacht.

Angesichts dieser Bedenken wurden Taschenmasken mit einem Einwegventil entwickelt, wie z. B. die Taschenmaske von Laerdal. Zur Erleichterung derjenigen unter uns, die Taschenmasken im alten Stil besitzen, akzeptieren auch die älteren Masken das Einwegventil. 

Das Einwegventil leitet die Ausatmung des Patienten und andere Stoffe zurück zum Gesicht des Patienten. Der Helfer muss seine Lippen nicht von der Maske entfernen, um die Ausatmung zu ermöglichen. Wie die ursprünglichen Taschenmasken sind auch die neuen Masken mit einem zusätzlichen Sauerstoffeinlass erhältlich. Es werden zwar auch andere Masken mit diesem Konzept angeboten, aber nach Meinung des Autors erfüllt die Laerdal-Taschenmaske ihre Aufgabe zu einem erschwinglichen Preis. Auch dies ist ein wichtiger Bestandteil einer guten Erste-Hilfe-Ausrüstung.

Abschließend

Die richtige und konsequente Anwendung guter Infektionskontrollverfahren wird die Anzahl der Krankheiten, die Sie an andere Kontakte weitergeben und sich selbst anstecken, erheblich reduzieren. Obwohl die durchschnittliche Person nicht täglich mit Kranken oder Verletzten in Kontakt kommt, ist die Infektionskontrolle die Verantwortung eines jeden.

Wir tragen einen Erste-Hilfe-Kasten mit der Hoffnung, dass wir ihn nie brauchen werden, und der Erkenntnis, dass wir ihn wahrscheinlich doch brauchen werden. Der Preis eines guten Erste-Hilfe-Kastens ist gering, verglichen mit dem Seelenfrieden, den man hat, wenn man einen hat. 

Egal, ob Sie bei einem Unfall auf der Autobahn oder im Wald oder am Ort einer großflächigen Katastrophe helfen, seien Sie sich bewusst, was Sie sich einfangen können und wie es eingefangen wird. Treffen Sie angemessene, geeignete Vorsichtsmaßnahmen, um sich zu schützen. 

10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Bestseller

C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer�4_FotosP1011499.jpg
C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer4_FotosP1011496.jpg

Waldhammer Kurbelradio Kraftwerk 4S

C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer4_FotosP1011503.jpg
C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer4_FotosP1011508.jpg

Waldhammer taktische Taschenlampe Lichtmeister 500

C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer5_Artikeldaten3_Artikelbilder1_FotosWolfszahnWaldhammer-Wolfszahn-Taschenmesser-Einhand-2.jpg
C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer5_Artikeldaten3_Artikelbilder1_FotosWolfszahnWaldhammer-Wolfszahn-Taschenmesser-Einhand-5.jpg

Waldhammer Wolfszahn Einhand Survivalmesser mit Flip-Funktion

Ähnliche Artikel

Neu bei uns

WH-7140
WH-7140-4

Lichtbogenanzünder schwarz

WH-7110-Anti-Tracking-Handyhülle.jpg
WH-7110-Anti-Tracking-Handyhuelle.png

Anti Tracking Hülle

WH-7150_Military-Outdoor-Rucksack.jpg
WH-7150_Military-Outdoor-Rucksack-3.jpg

Militär Rucksack, wasserdicht