6. Februar 2022Beitrag von Steve

Krisenwährung Bitcoin? Das gilt 2022

Wir haben an verschiedenen Stellen gelesen und auch schon selber berichtet, dass die laufende Inflationierung in Deutschland eventuell erst die Vorstufe zu wirtschaftlichen Schwierigkeiten ist. Wenn der Euro zerplatzt, weil die Inflationsrate sich nicht mehr stoppen lässt, wird es nicht nur ärgerlich teuer für Dich. Dann wird vor allem die Frage sein, wie Du überlebst – wie also kannst Du Lebensmittel kaufen, Energie kaufen und Fortbewegungsmittel erwerben.

Viele Krisenseiten oder -redaktionen empfehlen immer wieder die Kryptowährungen, also vor allem den Bitcoin. Was kannst Du davon halten?

Bitcoin – die Krisenwährung für Dich?

Auch 2022 hat der Bitcoin schon wieder eine Krisenanfälligkeit unter Beweis gestellt. Die Kurse schwanken heftig. Doch hier geht es nicht um Deine Rendite, sondern um die Frage, ob Du Dich auf den Bitcoin (und Co.) in einer Krise verlassen kannst.

Wir meinen: Allenfalls begrenzt. Der Bitcoin wird vielleicht so gut funktionieren wie eine Zigarettenwährung. Warum?

  • Der Bitcoin (und Co.) ist keine staatliche Währung – das möchte ja auch niemand. Damit aber entfällt auf jeden Fall der Annahmezwang durch Dritte. Dritte müssen den Euro oder etwaige Nachfolger aber annehmen. Deshalb kannst Du mit richtigen Währungen jederzeit und überall einkaufen, wo es Waren gibt. Beim Bitcoin ist dies nicht gegeben – in einer Krise wahrscheinlich sogar weniger als je zuvor, weil die meiste Angst haben dürften, der Bitcoin würde von Dritten und Vierten nicht angenommen.
  • In einer Krise kannst Du Dir nicht sicher sein, dass das elektronische System nicht auch per Blackout betroffen ist. Damit entfiele aber auch direkt die Möglichkeit, den Bitcoin einzusetzen. Gerade in der Krise also wäre der Bitcoin besonders anfällig wiederum für die Folgen dieser Krise.
  • Schließlich würden staatliche Stellen in einer echten Krisensituation dann „illegale“ Währungen rasch verfolgen. Das Internet ist anonym – sicher? Stell Dir vor, einer der Handelspartner von Menschen, die den Bitcoin nutzen, ist gar nicht privat unterwegs, sondern Ermittler. Du würdest ihn noch nicht einmal erkennen.
  • Schließlich weißt Du nicht, wie der Bitcoin und Co. mittel- und langfristig auf die Inflationierung reagieren. Wir meinen: Jederzeit sicher bist Du mit kleinen Goldstückchen und international für einen solchen Fall natürlich mit einigen Dollar-Beständen.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner