4. August 2022Beitrag von Paul Junker

Kurbelradio: Wie Sie sich auf eine Krise vorbereiten

Katastrophen passieren, wenn man sie am wenigsten erwartet – daher ist es wichtig, einen Plan zu haben, bevor eine Katastrophe eintritt, damit Sie und Ihre Familie wissen, was zu tun ist. An Bedrohungen, denen unsere Welt heute ausgesetzt ist, mangelt es nicht: von Naturkatastrophen wie Hochwasser oder Erdbeben bis hin zu vom Menschen verursachten Bedrohungen wie Pandemien oder Terroranschlägen. Das erste was wegfallen wird, ist die Kommunikationsmöglichkeit.

Kurbelradio_Ansicht_1

Je besser Sie jedoch auf mögliche Katastrophen vorbereitet sind, desto größer sind Ihre Chancen, sie unbeschadet zu überstehen. Bei der Vorbereitung auf eine Katastrophe geht es nicht nur darum, einen Fluchtrucksack zu haben, sondern auch die Kommunikation zu sichern! Daher sollten Sie sich mit einem Kurbelradio beschäftigen. Dieses kann sowohl mit Solar als auch durchs kurbeln aufgeladen werden. Damit erfahren Sie auch ohne Strom in jeder Situation was gerade in Ihrer Region los ist.

Bleiben Sie im Falle von Katastrophen informiert

Wenn eine Katastrophe eintritt, ist es das Wichtigste, informiert zu sein. Die Kommunikation während einer Katastrophe kann schwierig oder sogar unmöglich sein, daher müssen Sie im Vorfeld vorbereitet sein. Sie müssen herausfinden, welcher Radiosender während einer Katastrophe senden wird – denn im Krisenfall könnte selbst die Webseite des Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe zusammenbrechen. Aber keine Sorge, es gibt viele Sender, die sich darauf spezialisiert haben, die Menschen im Katastrophenfall zu informieren!

Kurbelradio: Eine gute Alternative zu batteriebetriebenen Radios

Der größte Vorteil eines Kurbelradios ist, dass Sie keine Batterien haben müssen. Das ist vor allem dann wichtig, wenn Sie sich in einem Gebiet befinden, in dem es keinen Strom gibt oder ein Stromausfall aufgetreten ist.

Was aber, wenn Sie sich in einer Situation befinden, in der es keine Stromausfälle gibt, Sie aber trotzdem keinen Zugang zu einer Stromquelle haben?

Ein Kurbelradio kann auch durch Solarenergie aufgeladen werden, so dass Sie auch tagsüber Notrufsendungen hören können. Außerdem benötigen Kurbelradios keine Batterien, so dass Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass Ihnen der Strom ausgeht. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie mit einigen Solar- und Kurbelradios auch Ihr Handy aufladen können und eine integrierte Taschenlampe haben. Somit ist dieses Radio ein vielseitiger Helfer, wenn es keinen Strom mehr gibt.

Im folgenden Video stellt der Outdoor-Youtuber Sepp Fischer unser Waldhammer Solar-Kurbelradio mit praktischen Zusatzfunktionen vor:

  • Kurbelladung: 1 Minute Kurbeln für 3-5 Minuten Radio-Hördauer sowie 15-20 Minuten Strom
  • Solarladezeit: 7 Stunden
  • Integrierte Taschenlampe (1 Watt/ 30 Lumen)
  • Powerbank Funktion: USB Anschluss zum Aufladen von Geräten

Kennen Sie die Risiken in Ihrem Gebiet?

Der erste Schritt zur Vorbereitung auf eine Katastrophe besteht darin, zu wissen, welcher Art von Risiko Sie ausgesetzt sind. Naturkatastrophen wie Erdbeben, Hochwasser oder Tornados können überall auftreten, aber manche Regionen sind dafür anfälliger als andere. Sie sollten Sie sich dementsprechend über die Risiken informieren, die in Ihrer Region auftreten können

Der nächste Schritt ist die Vorbereitung eines Sicherheitspakets, das im Notfall verwendet werden kann. Das Set sollte Gegenstände enthalten, die für Ihr Gebiet relevant sind. Wenn Ihre Region zum Beispiel anfällig für Hochwasser ist, wäre es klug, ein wasserfestes Kurbelradio immer dabei zu haben.

Kommunikation mit dem Team via Kurbelradio

Kommunikation ist bei einer Katastrophe das A und O. Ein Treffpunkt ist unerlässlich, falls Sie einmal von Ihrem Team getrennt werden. Zu diesem Zweck sollten Sie einen Kommunikationsplan aufstellen.

Besprechen Sie unbedingt, welche Art von Nachrichten Ihr Team verwenden sollte, wenn es Hilfe braucht. Wenn zum Beispiel jemand stürzt, hat er vielleicht nicht die Kraft zu sprechen. In diesem Fall sollte die Person dreimal mit einer Münze, einem Stift oder sogar mit dem Fuß auf den Boden klopfen. Dies würde bedeuten, dass die Person in Not ist und Hilfe braucht. Ein Teammitglied sollte dann dem Geräusch folgen und seinen Partner retten.

Planen Sie Ihre Reiseroute und haben Sie einen Notfallplan

Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Katastrophenplanung ist ein Notfallplan. Sie sollten wissen, was im Falle einer Katastrophe zu tun ist und wohin Sie sich begeben sollen. Sie sollten auch wissen, wie Ihre Reiseroute aussehen würde, wenn ein Notfall eintritt oder Sie evakuiert werden müssen.

Jetzt, da Sie wissen, wie Sie sich auf eine Katastrophe vorbereiten können, können Sie nachts besser schlafen, weil Sie wissen, dass Sie und Ihre Angehörigen in jeder Situation sicher sind.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner