23. September 2021Beitrag von Emilia Hartmann

Kurzfrist-Lebensmittel

Die Corona-Krise und in deren Folge die Lieferschwierigkeiten haben gezeigt, wie schnell auch in Deutschland Logistik-Probleme auftauchen können. Dass stets Lebensmittel zur Verfügung stehen, ist kaum denkbar. Deshalb solltest Du auch auf Kurzfrist-Lebensmittel zurückgreifen. Wir meinen damit nicht Lebensmittel, die nur kurzfristig vorhanden sind, sondern umgekehrt Lebensmittel, die Du kaufen kannst, um praktisch kurzfristig jederzeit eine Lebensmittel-Krise abwenden zu können.

Checkliste: Größere Auswahl

prepper einkaufsliste

Du solltest diese Lebensmittel bevorraten. Dazu zählen etwa:

  • Dosenfleisch. Dosenfleisch ist deshalb ein geeignetes Lebensmittel, weil es eine Not überbrücken hilft und mehrere Jahre haltbar ist. Die Dosen kannst Du für mindestens 3 Jahre einlagern – und musst Dich also um nichts kümmern. Fleisch ist in einer solchen Krise enorm wichtig. Es liefert Proteine.
  • Gemüse und Obst aus der Dose: Dosenfrüchte sind geschmacklich sicherlich nicht mit Obst aus der Natur zu vergleichen. Dennoch: Du kannst Gemüse und Obst auch in einer Dose einlagern. Die Dosen kannst Du für ein Jahr oder teils etwas länger einlagern. Auch das dürfte Dir über die größten Krisen hinweghelfen. Wenn Du auf solche Dosen verzichten möchtest, solltest Du selbst einkochen. Dies ist auf dieser Seite schon beschrieben worden.
  • Nudeln „to go“. Nudeln to go erhälst Du praktisch in jedem Supermarkt. Du musst die Nudeln nur mit heißem Wasser überspülen und hast sehr schnell ein kleines Gericht. Die Packungen halten über mehrere Jahre. Allerdings ist der Inhalt nicht besonders nahrhaft. Du wirst in erster Linie Dein Hungergefühl schnell beseitigen können.
  • Milchpulver: Milchpulver ist ein Klassiker für solche Zwecke. Du kannst es über mehrere Jahre aufbewahren. Du musst lediglich Wasser dazugeben und hast dann eine Quelle für Deine Mineralien und Proteine.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner