Langzeitnahrungsmittel: Die Checkliste für Sie

Langzeitnahrungsmittel sind der Klassiker schlechthin für Krisenzeiten. Niemand weiß, ob die Lockdown-Maßnahmen in Deutschland nicht eines Tages auch die Supermärkte betreffen werden – oder ob die Supermärkte bei weiteren Lieferschwierigkeiten so voll sein werden, wie wir sie jetzt kennen. Langzeitnahrungsmittel rechnen daher zum Inventar in der Krisenprävention.

Konzentrierte Nahrungsmittel

Waldhammer-Tipp des Tages:

Ein richtiger Klassiger sind die sogenannten Konzentrate wie BP-5. Dies sind kleine Riegel, die sowohl in der Konsistenz wie auch im Aussehen an Müsliriegel erinnern. Die Riegel sind vor allem Kalorienlieferanten in sehr dichter Form. Wenn Sie eine 500-Gramm-Packung erwerben, dann haben Sie damit gut 2.300 Kalorien organisiert. Dies ist der Tagesbedarf eines durchschnittlichen männlichen Erwachsenen.

Frauen benötigen durchschnittlich sogar etwas weniger Kalorien. Voraussetzung für beide Berechnungsvarianten ist, dass Sie nicht in der Krise körperlich tätig sein müssen. Wenn Sie davon ausgehen, harte körperliche Arbeit zu verrichten, benötigen Sie etwas mehr von den Riegeln.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Diese Riegel können Sie einfach im Normalzustand aus der Verpackung heraus essen oder aber mit Wasser verrühren. Dies wird dann ein Brei, der sich vielleicht auch älteren oder jüngeren Menschen einfacher verabreichen ließe – rein hypothetisch. Sie können den Brei zusätzlich mit Haferflocken anreichern, um auf sehr günstige Weise noch mehr Kalorien zu sich zu nehmen.

Deshalb gilt:

Kaufen Sie solche Langzeitnahrung im spezialisierten Handel online oder in Outdoor-Shops. Dafür zahlen Sie zwar relativ viel Geld, allerdings sind Sie auf einfachste Weise versorgt.

Zudem sollten Sie handelsübliche Haferflocken dazu kaufen. Die sind kostengünstig, einfach zu transportieren, länger haltbar und auch nicht schwer oder unhandlich.

Zusätzlich benötigen Sie im Worst Case nur noch etwas Wasser, um damit Brei zu erzeugen. Das Wasser, das Sie Flüssen oder Bächen entnehmen, sollten Sie vorher destillieren.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!