21. November 2021Beitrag von Robert

Lebensmittel Haltbarkeit verlängern: Überlebenstrick und Spezialtechniken

Eine der wichtigsten Fähigkeiten für das langfristige Überleben ist es, Lebensmittel haltbar zu machen. Es gibt sehr spezielle Techniken und sehr einfache Möglichkeiten. Je mehr Du kennst und anwenden kannst, desto besser: Lebensmittel sind nie unbegrenzt haltbar – Du kannst aber die Haltbarkeit immer verlängern.

Lebensmittel Haltbarkeit verlängern: Einfachste Mittel

Die einfachsten Mittel stehen selbstverständlich bei Dir im Haushalt. Neben dem Kühlschrank allerdings ist ein Gefrierschrank stets wichtig. Gefrierschränke erfordern Energie und der Umweltschutz leidet – dennoch kannst Du die Haltbarkeit auf bis zu ein Jahr erhöhen.

• Gemüse, Fisch, Fleisch, Obst oder auch Backwaren wie Brot kannst Du in Gefrierschränken mindestens einige Monate, teils bis zu einem Jahr aufbewahren. Als Notvorrat ist diese Lösung fast unabdingbar.

Zudem kannst Du die wichtigsten Produkte aus dem Garten einkochen. Frucht- und Gemüsesäfte oder Konfitüre bzw. Marmelade, die Du per Einkochen herstellen kannst, enthalten im Grunde die wichtigsten Nährstoffe, die Du für Dein überleben brauchst. Diese Produkte können bis zu einem Jahr halten.

Eine weitere Möglichkeit ist das Einlegen in Alkohol. Früchte lassen sich auf diese Weise zumindest einigen Monate lang haltbar machen. Dafür benötigst Du lediglich – im Idealfall – einen Rumtopf. Die Früchte legst Du in den Alkohol. Der Effekt: Die Mikroorganismen werden nicht mehr so schnell wachsen bis sonst üblich.

Fisch, Fleisch oder Produkte aus Fleisch, also Wurst kannst Du salzen. Dies wird möglicherweise nicht Deinen Geschmack treffen – die Waren allerdings kannst Du auf diese Weise über Wochen halten, teils über Monate.

Umgekehrt kannst Du bestimmte Produkte einfach säuern. Du nutzt dafür Essig oder Essigsäure und fügst dieser Flüssigkeit Gurken, auch Obst und Gemüse oder sogar Fisch zu. Diese Produkte werden über einige Monate halten.

Die Technik ist bei allen Verfahren sehr einfach. Deshalb lohnt es sich, in normaleren Zeiten für Gemüse, Obst, Fisch, Fleisch und/oder Wurst die verschiedenen Prozesse einmal auszuprobieren und selbst auch davon zu essen. Über die richtige dauerhafte Wahl der Instrumente entscheidest Du dann selbst.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner