Liebe Leser, wir hatten ja ganz am Anfang der Pandemie – siehe hier – schon kurz die Masken-Thematik angesprochen. Maske Coronavirus: Kommt jetzt bald die Maskenpflicht?

Ganzu am Beginn der Pandemie sagte der Bundesgesundheitsminster ja höchstpersönlich, dass Deutschland bestens vorbereitet sei. Leider, ja leider waren die Verantwortlichen nicht in der Lage, rechtzeitiv vorsorglich zu agieren und Atemschutzmasken, Schutzkleidung und ähnliches Materialien zu bevorraten bzw.. zu ordern.

Jetzt versuchen die Behörden quasi mit der Brechstange, insbesondere Atemschutzmasken in riesigen Mengen zu beschaffen. Wir können nur hoffen, dass das gelingen möge. 

Sehr interessant in dem Kontext ist die Info-Seite des Deutschlandfunks. Hier erfährt man (fast) alles zum Thema.

maske coronavirus
photo credit unsplash.com

Maske Coronavirus: Not macht erfinderisch 

Sollte nun in den kommenden Tagen und Wochen doch die „Maskenpflicht“ mit Blick auf das Betreten von Supermärkten und ähnlichen Einrichtungen kommen, stellt sich die Frage, wie man unter Umständen selbst eine solche „basteln“ kann. Wir haben zu der Thematik etwas recherchiert und sind am Ende bei der Feuerwehr der Stadt Essen „gelandet“.

Die Verantwortlichen haben eine Super-Anleitung zur eigenen Herstellung einer Behlfs-Mund-Nasen-Schutzmaske ins Netz gestellt. An dieser Nähanleitung orientieren sich mittlerweile mehrere Kliniken in deutschen Landen. 

Wir weisen darauf hin, dass die Anleitung weder geprüft noch zertifiziert ist und es sich nur um eine Behelfs-Maske handelt! 

Alle weiteren Fakten und Details, und natürlich die ausführliche Nähanleitung finden Sie hier.

Also, vielleicht hat der eine oder andere von Ihnen ja Zeit, über die Ostertage eine Maske zu nähen. 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben frohe und vor allem gesunde Ostertage!

Kommentar verfassen