Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
3. November 2021Beitrag von Paul Junker

Nach Kollaps wichtig: in den ersten vier Wochen

Ein Kollaps wird erst nach und nach seine volle Wirkung auf Dich und Deine Rahmenbedingungen entfalten. Wir haben in einem anderen Beitrag beschrieben, dass sich am Anfang alle Dinge und Vorfälle sowie Rahmenbedingungen in der Regel noch halbwegs organisieren lassen. Dramatischer wird die Situation, wenn nach 2, 3 Tagen das Ausmaß der Schäden offensichtlich wird und etwa Plünderungen beginnen oder die medizinische Hilfe sich auf wenige Brennpunkte konzentriert. Du solltest wissen, was in den ersten vier Wochen nach einem solchen Kollaps wichtig zu beachten ist.

Ende der Notdienste, Ende der Überwachung

Ein richtiger Kollaps bedeutet, dass schon in der ersten Woche Regelverstöße beginnen. Dies sind nicht nur Plünderungen, sondern auch Übergriffe bis hin zu Angriffen. Es kann passieren, dass nach wenigen Tagen die normalen Kommunikationsmittel nicht mehr funktionieren, wenn die Netze zusammenbrechen, wenn Energie fehlt o.ä. Es kann passieren, dass dann auch kein Bargeld mehr im Umlauf ist, weil die Bankensysteme nicht mehr funktionieren.

Die Menschen werden damit beginnen, ihre Häuser zu verlassen. Damit schwindet auch die erste Möglichkeit der Nachbarschaftshilfe. Haustiere werden durch die Straßen streunen und medizinische Präparate fehlen.

Wenn also genügend Menschen und Material verschwunden ist, dann wird bis zum Ende der vierten Woche das Überleben deutlich schwieriger. Das heißt: Wenn Du Dich auf solche Szenarien vorbereiten möchtest, solltest Du für diese Phase eine mögliche Flucht geplant haben. Es ist möglich, dass Du für Wochen, vielleicht Monate Deine Heimat nicht mehr aufsuchen kannst und/oder sogar verlassen wirst. Zahllose Häuser und Unterkünfte werden einfach aufgegeben – weißt Du für diesen Fall bereits, wie Deine Fluchtmöglichkeiten aussehen?

    Apokalypse: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

  • Du musst für verschiedene Szenarien wissen, wohin Du flüchten wirst oder kannst – und welche rechtlichen Voraussetzungen dafür nötig sind.
  • Du brauchst jederzeit ein Fluchtfahrzeug, das hinreichend schnell bevorratet ist.
  • Du benötigst Zahlungsmittel für einen Zeitraum von mehreren Wochen – eventuell wird Deine Bank nicht mehr funktionieren.

Du solltest wissen, wie Du Dich im Zweifel auch gegen körperliche Angriffe wehren kannst. Das sind alles dinge, die Du beachten solltest, nach einem Kollaps ist es wichtig, um dein Wohlergehen zu beschützen.

Apokalypse: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner