Liebe Leser, 

derzeit schwirren ja unzählige Meldungen über die Corona-Pandemie über die diversen Ticker. Nachrichten Coronavirus: Selbst für professionelle Beobachter der Lage ist es sehr, sehr schwer, hier in der Flut der Meldungen den Überblick zu bewahren. Grundsätzlich sollten Sie die Nachrichten mit Ruhe verfolgen. Es nützt nichts, panisch wild zu agieren. Das einmal vorab gesagt. 

Nachrichten Coronavirus: Trennen Sie Wichtiges vom Unwichtigen 

Ferner ist es daher extrem wichtig, aus der täglichen Nachrichtenschwemme die wirklich wichtigen Meldungen herauzufiltern. Wir haben jüngst – siehe hier – ja schon betont, dass wir täglich die Meldungslage beim Robert-Koch-Institut im Visier haben. Zudem achten wir sehr genau auf die Aussagen der beiden Top-Virologen in deutschen Landen. Zum einen ist das ja Herr Prof. Alexander Kekule, der über Twitter zu verfolgen ist.

Herr Kekule ist ja insofern zu beachten, da er nicht wirklich unkritisch mit dem Risikomanagement der deutschen Politik umgeht. Der Professor schlägt ja schon seit längerem die Schließung der Schulen vor. Ob und wann diese für einzelne Bundesländer komplett kommen, steht – Stand 10.3.2020 – noch nicht fest bzw. in den Sternen. 

Nachrichten Coronavirus
photo credit: unsplash.com

Dann kommen wir zum zweiten Top-Experten. Dabei handelt es sich um Herrn Dr. Drosten, der Chef-Virologe der Charite in Berlin. Und hier können wir Ihnen eine tägliche Informationsquelle, die JEDER Tag für Tag nutzen sollte, nur wärmstens empfehlen. Herr Dr. Drosten gibt Tag für Tag für den NDR seine tägliche Einschätzung kund. Das kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. 

Sie finden diese unter folgendem Link.

Kurzum, diese Info-Quelle ist unerlässlich. Herr Drosten redet äußerst sachlich und besonnen. Dennoch sollten wir jetzt seiner entschlossenen Empehlung nach unser Alltagsleben schnellstmöglich umstellen. Erst jüngst kam ja eine neue Studie in Sachen Coronavirus heraus. Und die hat es in sich. Dazu aber dann morgen mehr. Versprochen.

Kommentar verfassen