Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
22. Juli 2021Beitrag von David

Nahrungsmittel Insekten: Was wichtig für Dich ist!

Insekten sind nicht für alle von uns geeignet – zunächst. Sie zählen nicht zum Speiseplan im Alltag. Dennoch musst Du Dir die Fähigkeit aneignen, auch Insekten zu essen. Sie liefern unter anderem Proteine.

Insekten: Weltweit eine Delikatesse

Insekten gelten weltweit – zumindest an einigen Orten – sogar als Delikatesse. So sind vor allem Käfer beliebt, gefolgt von Raupen bis hin zu Heuschrecken.
Wie Du prüfst, ob Insekten genießbar sind

Nicht alle Insekten sind genießbar. Deshalb solltest Du Dich an einfache Grundsätze halten, um zu bestimmen, welche Insekten Du essen kannst und welche besser nicht.

  • Insekten, die haarig sind, gelten nicht als essbar.
  • Insekten, die stechen, gelten gleichfalls im Zweifel als nicht essbar.
  • Insekten, die bunt und leuchtend sind, wirst Du im Zweifel besser nicht essen.
  • Auch Insekten, die Krankheiten übertragen, esse besser nicht. Dies sind etwa Zecken oder Mücken.

Insekten, die demzufolge umgekehrt essbar sind, kannst Du relativ einfach fangen.

Entweder Du nutzt das, was Du im Gehölz unter alten Baumstämmen findest (dort sind Käfer oder Larven zu Hause). Alternativ kannst Du nach Käfern oder Insekten graben. Besser jedoch ist es, wenn Du systematisch vorgehst.
Du benötigst irgendeinen Behälter, den Du in der Erde als Falle verwendest. Diesen Behälter steckst Du in die Erde, wobei er nach oben geöffnet ist. Mit einem Deckel solltest Du die Öffnung bis auf einen kleineren Spalt schließen.

Damit Insekten kommen, solltest Du beispielsweise etwas Obst oder dergleichen in den Behälter legen. In den Spalt, den Du mit dem Deckel lässt, steckst Du am besten den Kopf einer Plastikflasche und platzierst ihn umgekehrt in diese Lücke.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner