Wenn durch eine Katastrophe die Stromversorgung ausfällt, sind Supermärkte schnell leer. Denn die Beschaffung, der Transport und Verkauf von lebenswichtigen Dingen basiert auf elektronischen und digitalen Systemen basiert. Auch Apotheken erhalten dann keinen Nachschub mehr. Umso wichtiger, dass Sie jetzt schon wichtige Dinge zuhause haben, wenn Sie dann verletzt oder krank werden.

Ich hoffe, dass es auch in Ihrer Küche drei natürliche Mittel gibt, mit denen Sie gesundheitliche Beschwerden lindern und Hygieneprobleme lösen können.

1. Essig

Natürliche Desinfektionsmittel: Essig hilft, Ihr Haus sauber und hygienisch zu halten. So schützen sich so vor Krankheiten, die sich in Ausnahmesituationen besonders schnell ausbreiten. Essig ist auch gut dafür geeignet, den Abfluss zu reinigen. Er bekämpft Pilze und Schimmelbildung und beseitigt Gerüche.

Mein Tipp: Waschen Sie Nahrungsmittel vor dem Verzehr einfach in einer Mischung aus Wasser und Essig. Wenn Sie einen knappen Esslöffel Apfelessig in einen Liter Wasser geben, haben Sie eine Mixtur, die Obst und Gemüse desinfiziert. So werden Pestizide und Bakterien beseitigt.

Aber Essig hilft auch gegen gesundheitliche Beschwerden. Z. B., bei Verbrennungen und Insektenstichen: Betupfen Sie einfach mit einem in Essig getauchten sauberen Tuch die betroffenen Stellen und Schmerzen oder Juckreiz werden schnell nachlassen.

Bei Halsschmerzen oder Husten: Mischen Sie Essig und Honig zu gleichen Teilen. Und nehmen Sie alle vier Stunden einen Löffel davon.

Warum Sie in Krisenzeiten auf Honig setzen sollten, lesen Sie hier: Ist Honig gesund? Deshalb ist Honig ein gutes Krisen-Lebensmittel!

2. Backpulver

Bei Sodbrennen, also Problemen mit der Magensäure, lässt sich das Backpulver als Mittel einsetzen, das die Säure neutralisiert. Geben Sie einen 1⁄2 Teelöffel Backpulver in ein 1⁄2 Glas Wasser und trinken Sie es. Dies alle zwei Stunden wiederholen, aber nicht mehr als 7 Gläser pro Tag (wenn Sie über 60 sind, nicht mehr als 3 Gläser).

Mein Tipp: Trinken Sie die Mischung nicht unmittelbar vor oder nach dem Essen. Sonst kann Ihre Verdauung behindert werden.

WICHTIG: Verwenden Sie ausschließlich reines Backpulver,also zusatzfreies Natriumhydrogenkarbonat (NaHCO3)!

Good to know: Wie Sie ein Reinigungsmittel aus komplett natürlichen Inhaltsstoffen herstellen können, erfahren Sie in folgendem Video:

3. Natürliche Desinfektionsmittel: Salz

Auch Salz kann in Katastrophen-Zeiten in mehrfacher Hinsicht zu Ihrem Lebensretter werden! Denn Ihr Körper braucht Salz, um überleben zu können.

Bei einem Zusammenbruch der Lebensmittelversorgung wird es möglicherweise schwierig, sich genügend Salz zubeschaffen, weil es dann ein begehrtes Gut ist.

Mein Tipp: Legen Sie sich einen Vorrat an Salz an, denn es ist lebens- wichtig für Sie und Ihre Familie!

Aber Salz ist nicht nur ein »Nahrungsmittel», sondern noch viel mehr: Es ist eines der ältesten Mittel, mit denen Wunden behandelt und Infektionen verhindert werden.

Bisher setzen Ärzte und andere Fachkundige Salzlösungen als schnelle erste Hilfe zur Behandlung von Wunden ein.

Und so sollten Sie in einem Notfall reagieren:

● Geben Sie einen 1⁄2 Esslöf fel Salz in ein Glas Wasser.

● Behandelns Sie damit dann kleinere Schnitt- und Schürfwunden.

Achten Sie also darauf, dass Sie immer ausreichend Vorräte an Essig, Backpulver und Salz zuhause haben. Diese natürlichen und preiswerten Heil- und Desinfektionsmittel können Ihnen eines Tages unschätzbare Dienste leisten und sogar Ihr Leben retten!

Welche Dinge Sie in einer Krise noch brauchen – hier kommt die ultimative Notfall-Checkliste: Krisenvorsorge: 30 Dinge, die Sie wirklich benötigen!

Kommentar verfassen