21. Januar 2022Beitrag von Rudi Deseos

Notfall „B“ – was zu tun ist, wenn Dich die Krise überrascht

Notfälle und Krisen können so überraschend kommen, dass Du nicht auf alles vorbereitet bist oder bestimmte Materialen nicht mehr hinreichend vorhanden sind. In einer A-Liste haben wir Dir empfohlen, zunächst Wasser, Nahrungsmittel und Batterien zu organisieren. Eine „B-Liste“ solltest Du auch parat haben, um Dich schnellstmöglich und sehr gezielt um bestimmte Maßnahmen zu kümmern und keine Zeit zu verlieren.

Der B-Plan: Wenn noch etwas Zeit übrig ist

Neben den drei Grundmaterialien, von denen wir oben berichtet haben, solltest Du Dich dann, wenn Du nicht vorbereitet bist, um das mittelfristige Überleben nach wenigen Tagen kümmern. Chaos und vollkommene Zusammenbrüche ereignen sich oft erst nach 24 Stunden, wenn die ersten Menschen davongelaufen sind, wenn bestimmte Notvorrichtungen zusammen klappen etc. Das Leid neigt leider dazu, sich noch zu vergrößern. Dem solltest Du vorbeugen.

  • Wichtig ist in jeder Phase einer Krise Geld. Du solltest Dich mit so viel Geld ausstatten wie nur möglich. Geldautomaten werden zwar regelmäßig befüllt, bricht jedoch eine Krise aus, wird dies vielleicht nicht mehr stattfinden. Daher hebe im Zweifel an mehreren (!) Automaten in unterschiedlichen Bankhäusern jeweils so viel Geld wie möglich ab. Du solltest dies allerdings nicht so auffällig machen, dass Du zur Zielscheibe von Angriffen werden könntest.
  • Tankstellen werden in Krisen sehr schnell nicht mehr beliefert. Also solltest Du Fahrzeuge betanken. ACHTUNG: Diese Idee werden recht schnell viele Menschen verfolgen. Es ist gut möglich, dass schnell kein Durchkommen mehr ist. Daher solltest Du auch Benzinkanister befüllen, möglicherweise auch größere Kanister, wenn Du die Tankstellen noch erreichst.
  • Zudem solltest Du im Schritt b einige wichtige Gegenstände eher kaufen oder organisieren als andere:
    • Decken, Decken, Decken (da die Heizsysteme ausfallen können)
    • Taschenlampe(n)
    • Kerzen
    • Powerbanks für die Akku-betriebenen Geräte – also vor allem Dein Smartphone
    • Hygieneprodukte, die schnell vergriffen sein werden: Toilettenpapier, Binden, Alkohol zur Desinfektion und Seife sowie sehr wichtig Müllbeutel – diese dienen auch der Abdichtung.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner