18. Juni 2021Beitrag von Dieter B.

Ordnung und Luxus: Das benötigst Du

Wer draußen leben möchte oder muss, der wird nicht auf jede Art von Luxus verzichten müssen. Es gibt zahlreiche Hilfsmittel, die Deinen Aufenthalt im Freien angenehmer werden lassen. Einige Beispiele dafür findest Du mit dieser Checkliste. Dafür kannst Du professionelle Objekte kaufen oder aber teils mit einfachen Müllsäcken Deinen Komfort erhöhen.

Wassersack und Co.

Überlebenspaket

Du kannst oder musst den Aufenthalt im Freien am besten üben – und dann die Utensilien nutzen. Ein unterschätztes Utensil ist der sogenannte Wassersack. Etwas weniger sperrig: Du benötigst einen Behälter für Dein Wasser. Den kannst Du gegen teures Geld kaufen – oder Dir große Plastiktüten (Mülltüten) organisieren. Die Tüten füllst Du mit Wasser – je Anwendung. Dann schnappst Du Dir eine Begleitung, die sich auf eine Erhöhung stellt. Dann stichst Du mit einer Gabel Löcher in den Sack, der nun wie eine Dusche benutzt werden kann. Auf diese Weise kannst Du länger „duschen“ als mit einem einzigen Wasserschwall.

• Eine weitere Idee: Faltbare Waschbecken. Es ist nicht jedermanns Sache oder auch nicht möglich, in einem nahegelegenen Fluss zu baden oder sich dort zu waschen. Dafür gibt es professionelle faltbare Waschbecken. Diese lassen sich nach Nutzung in kleinste Einheiten zusammenklappen.

• Sogenannte Drybags sind darauf ausgerichtet, Dinge trocken zu lagern. Auch solche Bags kannst Du professionell im Handel erwerben. Du kannst allerdings auch selbst Deine alten Rucksäcke etc. zu Drybags umfunktionieren: Kleide sie mit einer doppelten Schicht an Müllsäcken aus oder drapiere die Säcke jeweils in einen solchen Sack (die weniger empfehlenswerte Methode, da Du Deine Sache ja direkt auf Zugriff haben möchtest).

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner