Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
25. August 2021Beitrag von David

PET-Flaschen umwidmen

PET-Flaschen, also Plastikflaschen, musst Du nicht zwangsläufig in den Plastikmüll geben, wenn Du sie nicht mehr verwenden kannst. Du kannst sie im Sinne der Ressourcennutzung auch anderweitig nutzen. Ein Beispiel: Du verwandelst die Flasche in einen Kräutergarten.

Der einfache Kräutergarten

Du sammelst dafür lediglich drei Plastikflaschen. Dazu benötigst Du:

  • Erde
  • Tongranulat
  • Feuerzeug
  • Eine Kordel
  • Schraubenzieher
  • Cuttermessen wie für das Teppischneiden
  • Kräuter

Das Cuttermesser verwendest Du, um aus der Flasche ein großes Rechteck herauszuschneiden – aus der Seitenwand. Damit stellt die Flasche praktisch einen Trog dar.

Den Schraubenzieher erhitzt Du mit dem Feuerzeug. Der so erhitzte Schraubenzieher wird verwendet, um am unteren und oberen Ende der Flasche und des herausgeschnittenen Rechtecks jeweils ein Lock hereinzustechen. Später ziehst Du einfach eine Kordel durch die beiden Löcher und verhinderst mit einem Knoten, dass die Kordel am unteren Ende oben herausgezogen werden kann. Dann hast Du eine Aufhängung.

Auf die Rückseite der Flasche, also auf der Gegenseite zum ausgeschnittenen Rechteck, stichst Du fünf Löcher parallel in das Plastik.

In die Flasche nun füllst Du (in die Rechteck-Öffnung) Erde sowie Tongranulat.

Schließlich kannst Du die Kräuter in die Erde setzen. Wenn Du mehrere Flaschen untereinander hängen möchtest, benötigst Du noch Haken, die Du jeweils für die beiden Kordeln verwendest. Die oberen Enden der Kordeln verknotest Du mit dem Haken. Die jeweils unteren Ende der Kordeln in der Flasche darüber verknotest Du ebenfalls mit den Haken. So kannst Du die Flaschen untereinander etwa in ein Fenster hängen, damit diese hinreichend Licht erhalten.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner