31. Januar 2022Beitrag von Sina

Plane in der Zeit, dann hast Du in der Not – die Flucht

Es gibt zahlreiche Gelegenheiten und Situationen, in denen Du Dein Heim nicht mehr verteidigen kannst oder solltest. Dies können Angriffe von außen sein, eine Naturkatastrophe oder aber die Sorge davor, dass Versorgung und Energie in Deiner Region nachlassen werden. Daher solltest Du Dich in verschiedener Weise auf eine Flucht vorbereiten.

Welchen Umkreis siehst Du vor?

Was nicht geplant ist, wird nicht gemacht, lautet ein alter Management-Grundsatz. Der hat sich in zahlreichen Situationen als richtig und leider als zutreffend in dem Sinn erwiesen, dass die Menschen Orientierung verloren haben.

Daher solltest Du mehrstufig vorgehen – auch wenn Du flüchtest.

Du solltest Dein Ziel kennen und die dann zur Verfügung stehenden Instrumente bereithalten und bewerten. Es gibt im Grunde drei Klassen von Zielen. Zum einen kannst Du ein Ziel suchen, das in Deiner Nähe liegt. Dies ist die im sprichwörtlichen Sinne naheliegendste Lösung, für die Du am wenigsten Vorbereitung benötigst.

Es kann allerdings sein, dass Dein Fluchtradius mehr als 50 km sein wird. In dem Fall wirst Du die Mobilität berücksichtigen müssen sowie die Versorgungslage unterwegs und am Zielort.

Schließlich kommt als möglicher Fluchtort auch das Ausland in Frage. Solltest Du in Erwägung ziehen, bei einer Bedrohung im Binnenland die Grenzen zu überschreiten, wird die Vorbereitung umfangreicher.

  • Bei einer Kurzflucht in Deiner Umgebung solltest Du genau wissen, wen Du mit welchen Ressourcen aufsuchen kannst. Sind es die (fast) benachbarten Familienmitglieder oder Freunde? Haben die Aufnahmekapazitäten? Brauchen diese Geld, um Dich über einen längeren Zeitraum zu versorgen?
  • Bei einer Flucht im Umkreis von mehr als 50 km solltest Du zunächst die möglichen Ziele in den verschiedenen Richtungen mit allen (Ressourcen-)Vor- und Nachteilen kennen. Dann solltest Du Dich für die Fluchtfahrzeuge entscheiden und diese gegebenenfalls schon vorbereiten (etwa durch Benzinvorräte und eine regelmäßige Wartung).
  • Wenn Du ins Ausland willst, solltest Du die infrage kommenden Staaten gedanklich und materiell vorbereiten: Welche Papiere benötigst Du (auch spontan?), welches Geld wird dort verwendet (und solltest Du einen Vorrat davon haben?), wie sehen die möglichen Grenzübertritte für die Flucht aus?

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner