23. April 2022Beitrag von Steve

Prepper Vorrat: Wie Sie schnell zum Prepper werden

Immer mehr Menschen wird bewusst, dass die Krisengefahr in Europa und sogar bei uns in Deutschland schnell wächst. Prepper sind vor einigen Jahren noch belächelt worden, als sie sich auf Pandemien, Kriege und Energiemangel vorbereiteten. Heute gehen die Uhren anders – wer sich in den vergangenen Jahren eingehend mit dem eigenen Schutz beschäftigt hat, steht längst auf der sicheren Seite. Immer mehr Menschen wollen schnell anfangen. Wir haben Ihnen eine Schnellcheckliste für Ihren Prepper Vorrat zusammengestellt.

Prepper Vorrat anlegen

Prepper Vorrat

Perfekt wird die Krisenvorbereitung nicht sein können – und auch nicht sein sollen. Sie sollten sich allerdings die wichtigsten Sachen für Ihren Prepper Vorrat anschaffen, da Sie mit dieser Grundausstattung bestens vorbereitet sind.

Laut dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe wird ein Notvorrat empfohlen. Klicken Sie hier, um zu den häufigsten Fragen zu dem Thema zu kommen.

  • Das wichtigste in Ihrem Prepper Vorrat ist Wasser: Wasservorräte lassen sich jeden Tag und fast überall anlegen. Mindestens 2 Liter pro Kopf und Tag müssen Sie alleine für die Trinkwasserversorgung kalkulieren. Zudem benötigen Sie Wasser zum Kochen und für die Hygiene. Vorräte können Sie sogar in der Badewanne speichern. Wichtig: Sie benötigen Wasserfilter, um Wasser im Krisenfall reinigen zu können. Diese sind aktuell wegen hoher Nachfrage nicht zu erwerben. Dies sollte jedoch oberste Priorität auf Ihrer Liste haben, sobald es wieder Wasserfilter zu kaufen gibt.
  • Nahrungsmittel: Sie benötigen – dauerhaft – ungefähr 2.000 Kalorien pro erwachsenem Menschen und pro Tag. Einige Tage und Wochen überleben Sie auch mit weniger. Mittelfristig benötigen Sie in Ihrem Prepper Vorrat Lebensmittel, vor allem Konserven und Nudeln, die sich einfach nutzen und lagern lassen.
  • Zudem benötigen Sie für Ihren Prepper Vorrat Medikamente und Verbandsmaterial: Am schnellsten versorgen Sie sich zumindest relativ gut, wenn Sie fertige Packages etwa in Preppershops erwerben, die über den Verbandskasten im Kfz hinausgehen. Wenn Sie sich mit Medikamenten bevorraten, denken Sie großzügig: Lagern Sie in größeren Mengen. Brechen die Logistikketten zusammen, können auch Apotheken nicht mehr hinreichend liefern. Denken Sie auch an den speziellen persönlichen Bedarf bezüglich ausgesuchter Medikamente. Wenn Sie bestens vorbereitet sein möchten, empfehle ich Ihnen unser Survival First Aid Kit Level 2. Das 48-Teilige Package ist in einer kompakten Tasche. Sie sind für den Notfall bestens ausgerüstet.
  • Zudem sollten Sie sich zügig mit Überlebenstechniken auseinandersetzen: Widmen Sie sich der Pflanzenbestimmung und der Zubereitung von Pflanzen, lernen Sie zügig das Übernachten im Wald und beschäftigen Sie sich damit, Feuer zu machen.

Diese Vorräte und Techniken können Sie sich innerhalb kurzer Zeit aneignen – dies sind die ersten Prioritäten.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner