26. August 2021Beitrag von David

Protein: So lagerst Du den wichtigen Baustein

Wenn Du ein Lebensmittellager aufbaust, wirst Du auch an die einzelnen Bausteine Deiner Ernährung denken müssen. Nährstoffe zählen zweifellos zu Deiner wichtigen Checkliste. Einer der wichtigsten Bausteine ist Protein. Protein ist geeignet, die Zellen Deines Körpers zu reparieren und das Entstehen neuer Zellen zu initiieren. Du benötigst es gleichfalls, um Deine Muskelmasse zu erhalten.

Dosenbrot

Deshalb benötigst Du Protein, wie es in Fleisch und Fisch vorkommt. Große Fleischvorräte brauchst Du allerdings nicht anzulegen.

Protein: Einfache Möglichkeiten

So kannst Du relativ „einfach“ Protein zu Dir nehmen, in dem Du schwarze Bohnen kaufst und lagerst. Dies kannst Du in Form von Dosen machen – und damit auch die Haltbarkeit beeinflussen.

  • Vollkornreis – oder „brauner“ Reis. Vollkornprodukte gelten als Quelle für Proteine. Dies gilt auch für den Reis, der Dir pro Tasse gekochtem Endprodukt 5 Gramm Protein liefert. Deshalb lege einen Reisvorrat an – konzentriere Dich allerdings auf den Vollkornreis.
  • Fisch: Wenn Du Fisch hortest, dann ebenfalls in Dosen. So kannst Du am besten Lachs „in Dosen“ kaufen. Das ist nicht in jedem Supermarkt möglich, durchaus aber üblich. Lachs in Dosen enthält einen hohen Fett- und Proteingehalt.
  • Gleich dahinter kommen Konserven mit Thunfisch. Keine solche Dose in typischer Größe liefert Dir 36 Gramm Protein. Du kaufst am besten Thunfisch in Öl und nicht im „eigenen Saft oder Wasser“. Thunfisch-Dosen lassen sich zudem lange lagern und sind schon deshalb als Baustein einer Überleben-Kammer bestens geeignet. Schließlich ist Thunfisch bezogen auf sein Gewicht eine gute Lösung, wenn Du einen Überlebensvorrat auch mobilisieren musst.

Schließlich solltest Du auf die bekannten Kichererbsen setzen. Diese kannst Du gleichfalls in Form von Dosen kaufen

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner