Rauchmelder im Fokus – Teil 2

Gestern berichteten wir Ihnen hier ja, dass Berlin und Brandenburg die letzten Bundesländer, in denen die Übergangsfrist der Gesetzgebung Ende 2020 ausläuft. Kurzum, auch in diesen beiden Bundesländern sind Rauchmelder dann auch in Bestandsgebäuben Pflicht.

Nur die Hälfte ausreichend geschützt

Fakt ist aber auch, dass die Rauchmelderpflicht zwar auf dem Papier steht. Die faktische Realität ist aber eine andere. Aktuelle Studien belegen aber, dass nur die Hälfte aller deutschen Eigenheime ausreichend mit Rauchmeldern ausgestattet ist. Dabei retten Rauchmelder in Deutschland pro Tag durchschnittlich vier Menschen vor gesundheitlichen Schäden oder sogar dem Tod. Das ergab eine Auswertung der Medienberichterstattung von Dezember 2019 bis Februar 2020. Auch die im März dieses Jahres veröffentlichte Studie „Wirksamkeit der Rauchwarnmelderpflicht“ weist statistisch nach, dass seit Einführung der Rauchmelderpflicht immer mehr Leben gerettet werden.

Doch trotz nachgewiesener Wirksamkeit und trotz Gesetzgebung ist bundesweit nur die Hälfte der Eigenheimbesitzer ausreichend mit Rauchmeldern ausgestattet. Zu diesem Ergebnis kam eine Mitte September 2020 veröffentlichte repräsentative Innofact-Studie von Ei Electronics. Die Initiative „Rauchmelder retten Leben“ appelliert daher an alle Eigentümer, sich und die eigene Familie zuhause ausreichend mit Rauchmeldern zu schützen.

Waldhammer-Tipp des Tages:

Feuerwehrverband stützt die Kampagne pro Rauchmelder

Fakt ist ferner, dass auch der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) eine tragende Säule von „Rauchmelder retten Leben“ ist. Hermann Schreck, Beiratsvorsitzender der Initiative und Ständiger Vertreter des DFV-Präsidenten, meint:

„Heute gibt es keine freiwillige Feuerwehr oder Berufsfeuerwehr mehr, die nicht den Nutzen der Rauchmelder anerkennt und den Brandschutz mit den lebensrettenden Geräten unterstützt. Das war zu Beginn der Aktion „Rauchmelder retten Leben“ anders und hat sich im Laufe der Jahre wesentlich verändert. Grund dafür ist sicher, dass die Rauchmelder in den Haushalten für eine kontinuierlich sinkende Anzahl der Brandverletzten und Brandtoten sorgen.“

Also, unter dem Strich gilt: sorgen Sie vor mit Rauchmeldern. Alle praktischen Infos gibt es unter:

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!