Richtig wursten

schweinezucht

Fleisch ist in der Krise vielleicht noch bedeutsamer als in Normalzeiten. Wenn Sie es geschafft haben, rohes Fleisch zu organisieren oder dies aus dem persönlichen Netzwerk erhalten, müssen Sie es oft genug zu Wurst zubereiten können.

Fleisch richtig behandeln

Im ersten Schritt sollte das Fleisch getrocknet werden, wenn Sie es nicht direkt anderweitig verarbeiten oder verarbeiten wollen. Dabei schneiden Sie das Fleisch in Streifen, die etwa so dick wie Ihr Finger sind. Hängen Sie die Streifen an die Sonne und lassen es trocknen.

Schützen Sie das Fleisch vor Insektenbefall mit einem Netz. Dafür eignen sich beispielsweise Strumpfhosen.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Die richtige Verarbeitung

 

Waldhammer-Tipp des Tages:

Aus weichgekochten Fleischstreifen können Sie Leberwurst herstellen. Im Zweifel können Sie die Fleischstreifen bei bis zu 80 ° erwärmen oder weichkochen. Verzichten Sie darauf, Leber zu erhitzen. Fettige Streifen können Sie in Würfel zerkleinern, um Speckwürfel zur Verfügung zu haben.

Die Fleischstücke – nicht den Speck – drehen Sie zusammen mit Gewürzen wie Salz, Pfeffer oder Zwiebeln durch den Fleischwolf. Steht kein Gerät zur Verfügung, zerhacken Sie die Streifen. Die entstandene Masse wird mit Brühfett ergänzt und in Därme gefüllt. Die so gefüllten Därme geben Sie in einen 90 ° Grad heißen Wassertopf und lassen die Temperatur nach und nach fallen. In dem kälteren Wasser siedet die Wurst. Die fertige Wurst wird getrocknet und gegebenenfalls bis zu 4 Stunden geräuchert.

Dauerwurst:

Dauerwurst stellen Sie her, indem Sie 1 Teil Speck (s.o.) und 2 Teile mageres Schweine – Rindfleisch durch den Fleischwolf drehen bzw. wie bei der Leberwurst zerhacken. Die Masse wird gewürzt und in Därme gefüllt. Die entstandenen Würste lassen Sie trocknen und räuchern diese dann.

Blutwurst:

Nach dem Schlachten verarbeiten Sie das Fleisch, Herz, Schwarten, Zungen, Speckwürfel und Blut. Die Masse wird wie für die Leberwurst hergestellt (Fleischwolf oder zerhacken). Dann geben Sie Speckwürfel, Gewürze und das Blut hinzu und füllen diese Masse in Därme. Die Würste kochen bis zu 30 Minuten im Wasser.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!