Liebe Leser, mitten in der Corona-Pandemie geht so manches unter. Vieles wird auch unterschätzt. Und da wären wir schon bei einem leidig-lästigen Thema: Risikogebiete Zecken.

Risikogebiete Zecken: Leben Sie in einem Risikogebiet? 

Und hier stellt sich zuvorderst die Frage, ob Sie in einem FSME-Risikogebiet leben? Auch in dem Fall kommt wieder das aus der Corona-Pandemie bekannte Robert-Koch-Institut (RKI) ins Spiel. Das RKI hat hier ja eine im Februar diesen Jahres aktualisierte Karte veröffentlicht.

Kurzum, wenn Sie im Süden der Republik leben, ist die Gefahr, ja Wahrscheinlichkeit extrem hoch, dass sie in einem Risikogebiet leben. Allein in Bayern sind 91 der 96 Landkreise mittlerweile offizielles Risikogebiet. Immer milder werdende Winter und heißere Sommer schlagen aber auch auf die Regionen im Norden der Republik durch. Selbst das Emsland in Niedersachsen ist nun zum Risikogebiet erklärt worden. 

Auch wenn Sie in keinem Risikogebiet leben, sind Zeckenstiche alles andere als ungefährlich, da Zecken Krankheitserreger übertragen können. 

Die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) ist – nach der Borreliose– die zweithäufigste zeckenübertragene Krankheit in Deutschland. Verursacht wird sie durch das FSME-Virus. Diese zeckenübertragene Virusinfektion ruft jedes Jahr etwa 300 Erkrankungen in Deutschland hervor. In Bayern allein werden jedes Jahr rund 150 Fälle von FSME nach dem Infektionsschutzgesetz gemeldet. 

Risikogebiete Zecken
photo credit: unsplash.com

Neben einer unkomplizierten grippalen Symptomatik, kann das Virus unter anderem zu einer Meningitis, Enzephalitis oder Myelitis (Hirnhaut-, Gehirn- oder Rückenmarksentzündung) führen. Die Zeit zwischen Zeckenbiss und Ausbruch der Krankheit (Inkubationszeit) liegt zwischen zwei und 28 Tagen. Bei 30 bis 40 Prozent der Infizierten kommt es tatsächlich zur Erkrankung, 

Damit nicht genug. Seit zwei Jahren sorgt eine neu entdeckte Zeckenart für Aufregung. Diese hat sich wohl nicht nur in den Tropen, sondern nun auch in deutschen Landen angesiedelt. 

Mehr dazu dann übermorgen….

Kommentar verfassen