28. September 2022Beitrag von David

Schneller Einschlafen: Wichtig für die Erholung

Der Kampf gegen „Krisen“ verlangt auch, dass Du ausgeruht und voller Energie bist. Kurz: Das Schlafen und Einschlafen ist ein enorm wichtiger Prozess. Es gibt Tricks, mit denen Sie schneller einschlafen können oder mit denen Sie sich überhaupt in den Schlaf bringen können.

Schneller einschlafen: Ganz Einfach

schneller einschlafen

Dabei reicht es beispielsweise, wenn Sie die Luft anhalten – halten Sie die Luft an und zählen Sie bis 7. Der Körper wird auf diese Weise Sauerstoff aufnehmen und damit auch alle Organe mit entsprechender Energie auftanken. Damit wird der Sauerstoffgehalt im Blut nach oben getrieben. Dies fördert die Entspannung Deines Körpers.

Vorher bietet es sich an, das Einatmen zu trainieren. Sie sollten die Zunge an den Gaumen heben und dann langsam Luft holen – dies können Sie gleichfalls zählend bewältigen, zählen Sie dazu einfach bis 4.

Wenn Sie die (Ein-)Atmungstechniken beherrschen, ist der nächste Schritt das richtige Ausatmen. Wenn Sie genügend Sauerstoff aufgenommen haben, atmen Sie sehr langsam und ruhig aus. Zählen Sie bis 8. Damit senken Sie den Puls, der Körper wird sich dementsprechend auf weitere Ruhe einstellen. Ausatmen – und zwar sehr ruhig – ist die beste Form, mit der Sie schneller einschlafen können.

Die gesamte Übung mit dem Einatmen, dem Luft anhalten und dem Ausatmen ist als „4-7-8“-Technik bekannt geworden. Das muss geübt werden – dann werden Sie auch unter körperlich anstrengenden Bedingungen den Körper in den Schlaf bringen. Kälte und Hitze oder Aufregung setzen Ihren Körper unter Strom. Atmen Sie 4 Sekunden ein, halten Sie die Luft 7 Sekunden lang an und atmen Sie 8 Sekunden aus. Diese Faustformel solltest Sie sich merken!

Weitere Tipps zum Einschlafen:

  • Meditation: Dies können Sie ohne Hilfsmittel erlernen. Für Einsteiger empfehlen wir jedoch eine geführte Meditation. Im Internet oder bei bekannten Streaminganbietern finden Sie eine große Auswahl an Meditationsübungen.
  • CBD Öl: CBD Öl wirkt beruhigend. Dazu können Sie eine Stunde vor dem Schlafen einfach einige Tropfen CBD Öl einnehmen. Weitere Informationen zu der Wirkung von CBD finden Sie hier.
  • Melatonin: Auch Melatonin gibt es als Tropfen in Apotheken und einigen gut sortierten Drogerien. Melatonin ist ein Hormon, welches den Schlaf-Wach-Zyklus reguliert.
  • Lavendel-Spray: Einige Menschen mit Einschlafproblemen schwören auf Lavendelspray. Dieses kann kurz vor dem Schlafen gehen auf das Kissen gesprüht werden und wirkt beruhigend.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner