9. April 2022Beitrag von Paul Junker

Schneller Einschlafen: Wichtig für die Erholung

Der Kampf gegen „Krisen“ verlangt auch, dass Du ausgeruht und voller Energie bist. Kurz: Das Schlafen und Einschlafen ist ein enorm wichtiger Prozess. Es gibt Tricks, mit denen Du Dich schneller einschlafen kannst oder mit denen Du Dich überhaupt in den Schlaf bringen kannst.

Schneller einschlafen: Ganz Einfach

schneller einschlafen

Dabei reicht es beispielsweise, wenn Du die Luft anhältst – halte die Luft an und zähle bis 7. Der Körper wird auf diese Weise Sauerstoff aufnehmen und damit auch alle Organe mit entsprechender Energie auftanken. Damit wird der Sauerstoffgehalt im Blut nach oben getrieben. Dies fördert die Entspannung Deines Körpers.

Vorher bietet es sich an, das Einatmen zu trainieren. Du solltest die Zunge an den Gaumen heben und dann langsam Luft holen – dies kannst Du gleichfalls zählend bewältigen, zähle einfach bis 4.

Wenn Du die (Ein-)Atmungstechniken beherrscht, ist der nächste Schritt das richtige Ausatmen. Wenn Du genügend Sauerstoff aufgenommen hast, atme sehr langsam und ruhig aus. Zähle bis 8. Damit senkst Du den Puls, der Körper wird sich dementsprechend auf weitere Ruhe einstellen. Ausatmen – und zwar sehr ruhig – ist die beste Form, mit der Du schneller einschlafen kannst

Die gesamte Übung mit dem Einatmen, dem Luft anhalten und dem Ausatmen ist als „4-7-8“-Technik bekannt geworden. Das musst Du üben -dann wirst Du auch unter körperlich anstrengenden Bedingungen den Körper in den Schlaf bringen. Kälte und Hitze oder Aufregung setzen Deinen Körper unter Strom. Atme 4 Sekunden ein, halte die Luft 7 Sekunden lang an und atme 8 Sekunden aus. Diese Faustformel solltest Du Dir merken.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner