6. August 2022Beitrag von Emilia Hartmann

7 Wege, sich vor Viren zu schützen

Eine Erkältung oder Grippe kann eine schreckliche Sache sein, mit der man zu kämpfen hat. Sie sind weit verbreitet, unglaublich unangenehm und können sich über Wochen hinziehen. Es braucht auch nicht viel, um sich einen Virus einzufangen – man muss nur zur falschen Zeit mit der richtigen Person in Kontakt kommen, und schon kann man sich für längere Zeit unwohl fühlen.

Wenn man darüber nachdenkt, ist das ziemlich beängstigend – sich bei jemandem mit einem Virus anzustecken, sollte ungewöhnlich sein, nicht alltäglich. Aber leider ist das etwas, womit viele von uns regelmäßig konfrontiert werden, vor allem in den Wintermonaten, wenn sich die Menschen häufiger in geschlossenen Räumen aufhalten. Jetzt denken Sie vielleicht, dass es keine Möglichkeit gibt, Erkältungen oder Grippe zu vermeiden (und damit liegen Sie nicht falsch). Es gibt jedoch 5 Möglichkeiten, wie Sie sich davor schützen können, krank zu werden.

Halten Sie Ihre Hände sauber

Eine der einfachsten Möglichkeiten, sich vor Viren zu schützen, ist, sich die Hände sauber zu halten. Viren können übertragen werden, indem man schmutzige Hände mit der Innenseite der Nase oder des Mundes in Berührung bringt. Wenn Sie also Ihre Hände sauber halten, können Sie so schon einer Infektion aus dem Weg gehen. Man könnte meinen, dass Händewaschen eine Selbstverständlichkeit ist, aber wie im auch jetzt im Zuge der Corona-Pandemie klar wurde: Nicht jedermann hält regelmäßiges Händewaschen für notwendig. Studien zeigen, dass sich nur etwa die Hälfte der Menschen die Hände richtig wäscht, wobei viele den Schritt der Verwendung von Seife auslassen, die für die Entfernung von Bakterien unerlässlich ist.

Achten Sie beim Händewaschen darauf, dass Sie Wasser und Seife verwenden, mindestens 20 Sekunden lang aufschäumen und Ihre Handflächen, Finger und Handrücken abschrubben. Wenn Sie sich an einem öffentlichen Ort aufhalten, können Sie Handdesinfektionsmittel auf Alkoholbasis verwenden.

Ruhen Sie sich aus

Viren sind normalerweise nur lästig und nicht gefährlich. Allerdings können Sie sie nicht wirksam bekämpfen, wenn Sie nicht genug Schlaf bekommen. Wenn Sie sich krank und müde fühlen, ist Ruhe das Beste, was Sie für sich selbst tun können, um gesund zu werden. Wenn Sie sich nicht die Zeit nehmen, sich auszuruhen und zu erholen, ist es wahrscheinlicher, dass Sie Ihre Krankheit auf andere übertragen, und sie kann länger dauern als erwartet. Dies kann frustrierend sein und zu Problemen bei der Arbeit, in der Schule und in Ihren Beziehungen führen. Wenn Sie Wege finden, Stress abzubauen und sich zu entspannen, können Sie sich auch ausreichend erholen.

Berühren Sie Ihr Gesicht nicht

Das klingt zwar nach gesundem Menschenverstand, aber viele Menschen vergessen das und übertragen ihre Keime auf ihr Gesicht. Manche Menschen wissen nicht, dass sie ihre Hände erst dann auf ihr Gesicht legen sollten, wenn sie gründlich desinfiziert wurden. Vermeiden Sie es, Ihr Gesicht zu berühren, da dies eine häufige Möglichkeit ist, Keime von den Händen auf das Gesicht zu übertragen.

Um zu vermeiden, dass Sie Ihr Gesicht berühren, sollten Sie Ihre Hände so oft wie möglich von Ihrem Gesicht fernhalten. Sollte Ihnen die Umgewöhnung zunächst schwer fallen, können Sie sich einfache Hilfsmittel hinzuholen. Tragen Sie zum Beispiel eine Handtasche mit sich, sodass die Hände beschäftigt sind. Auch können Sie ein wenig geruchsintensives Minzöl auf den Handrücken auftragen, sodass Sie es schneller wahrnehmen, sollten Ihre Hände doch unbewusst wieder in die Nähe Ihres Gesichts gelangen.

Vermeiden Sie den Kontakt mit Krankheitserregern

Dieser Punkt ist eigentlich selbsterklärend: Halten Sie sich von kranken Menschen fern. Wenn Sie kranke oder ansteckungsgefährdete Personen meiden, können Sie sich selbst vor einer Ansteckung mit einem Virus schützen. Wenn Sie sich an einem Ort mit vielen Menschen aufhalten, z. B. in der U-Bahn oder in einem belebten Café, sollten Sie versuchen, den Kontakt mit möglichst vielen Menschen zu vermeiden. Das können Sie tun, indem Sie Abstände wahren, Ihre Hände vom Gesicht fernhalten, zusätzliche Desinfektionsmittel verwenden und eine Maske tragen. Wenn Sie selbst krank sind, sollten Sie selbstverständlich Ihrerseits den Kontakt mit anderen Menschen so weit wie möglich runterschrauben. So können Sie verhindern, dass Sie Ihre Keime an andere weitergeben. Wenn Sie krank sind, sollten Sie auch öffentliche Orte wie Einkaufszentren und Lebensmittelgeschäfte meiden.

Halten Sie Ihre Impfungen auf dem neuesten Stand

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Impfungen auf dem neuesten Stand halten, und damit meinen wir nicht nur die Grippeimpfung. Einige Krankheiten lassen sich durch eine Impfung leicht verhindern, während andere behandelbar sind oder weniger schwer verlaufen, wenn Sie geimpft sind. Es gibt viele Krankheiten, denen man durch eine Impfung vorbeugen kann, z. B. Grippe, Masern, Mumps, Röteln, Gürtelrose, Windpocken, Tetanus sowie Hepatitis A und B. Diese Krankheiten können sehr gefährlich sein, vor allem für Menschen, die dafür besonders anfällig sind. Halten Sie Ihren Impfschutz auf dem neuesten Stand und erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt, welche Impfungen Sie eventuell benötigen. Sie werden überrascht sein, wie viele Viren sich durch eine einfache Impfung verhindern lassen.

Installieren Sie einen Luftfilter gegen Virenübertragung

Luftfilter sind eine gute Möglichkeit, sich vor über die Luft übertragenen Viren zu schützen. Die Grippe und andere Viren werden durch Flüssigkeitströpfchen übertragen, die beim Husten und Niesen entstehen. Mit einem Luftfilter können Sie verhindern, dass sich diese Tröpfchen in Ihrer Wohnung ansammeln und Sie anstecken. Luftfilter können auf verschiedene Weise zum Schutz vor Viren beitragen. Sie können Staub und Partikel in der Luft abfangen, die Keime enthalten können, und verhindern, dass diese in Ihre Wohnung gelangen. Sie können auch die Luft in Ihrer Wohnung verändern, indem sie Chemikalien und Gerüche herausfiltern. Und sie können eine gesunde Menge an sauberer, frischer Luft in Ihre Wohnung blasen.

Tragen Sie in Risikobereichen Masken und Handschuhe

Wenn Sie sich in einem Gebiet aufhalten, in dem es viele kranke Menschen gibt oder die Gefahr besteht, dass sie krank werden, sollten Sie eine Maske tragen. So können Sie verhindern, dass Sie sich mit einem Virus anstecken oder andere vor Ihren Keimen schützen. Eine Maske kann zu Hause oder an öffentlichen Orten wie Apotheken und Arztpraxen getragen werden, wo Menschen Krankheiten haben können, die Sie selbst nicht bekommen möchten.

Handschuhe sind eine weitere gute Möglichkeit, sich vor Viren zu schützen. Wenn Sie sich in einem Risikogebiet aufhalten, und Sie sich nicht anstecken wollen, können Sie zusätzlich Handschuhe benutzen. Das Tragen von Handschuhen kann verhindern, dass Sie Dinge anfassen, die Sie krank machen können, z. B. Türklinken, Wasserhähne und Geld. Sie können Sie auch davor schützen, andere Menschen zu berühren und möglicherweise Keime an sie weiterzugeben.

Schlussfolgerung zum Thema Viren

Auch wenn die Wintermonate noch etwas auf sich warten lassen, ist das Thema Viren bereits wieder präsent. Und das bedeutet, dass wir besonders vorsichtig sein müssen, um unsere Gesundheit vor bösen Viren wie Erkältungen und Grippe zu schützen. Diese Viren sind sehr leicht ansteckend, und leider gibt es nicht viel, was wir tun können, um sie ganz zu vermeiden. Zum Glück gibt es ein paar Dinge, die Sie tun können, um sich vor einem fiesen Virus zu schützen, z. B. sich die Hände sauber zu halten, den Kontakt mit Krankheitserregern zu vermeiden, sich ausreichend zu erholen und Ihren Impfschutz auf dem neuesten Stand zu halten. Zusätzlich können Sie sich antiviraler Heilpflanzen als bedienen. Mit ein paar einfachen Änderungen des Lebensstils können Sie sich vor Krankheiten schützen!

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner