Schwarzfall

Blackout Europa 2020

Inmitten der Corona-Pandemie beschäftigt uns das Thema Blackout. Das ist so. Für uns wäre es keine Überraschung, wenn irgendwann im Winter in den kommenden Jahren deutschlandweit länger der Strom ausfällt.

Stromausfall in Frankfurt

Jüngst haben wir – siehe hier – ja über den Stromausfall in der Mainmetropole berichtet. Und in dem Kontext sind wir zufällig auf einen dystopischen Roman aus dem Jahr 2010 gestoßen.

Schwarzfall ist der Titel eines dystopischen Romans aus dem Jahr 2010 von Peter Schwindt, der vor allem als Autor der Hörspiele und der Jugendbuchreihe um den Zeitreisenden Justin Time bekannt geworden ist. Der realistische Thriller spielt in Frankfurt am Main und beschreibt die Entwicklung der Gesellschaft nach einem lang anhaltenden, deutschlandweiten Stromausfall.

Waldhammer-Tipp des Tages:

Plot im Fokus

Aufgrund einer monatelangen Hitzeperiode bricht in Deutschland und in angrenzenden Ländern die Stromversorgung zusammen, nachdem ein großer Teil der Kraftwerke aufgrund nicht ausreichender Mengen an Kühlwasser abgeschaltet werden musste und auch die Leitungssysteme durch den Mehrverbrauch und die Hitze außer Betrieb genommen werden. Der Stromausfall kommt plötzlich, ohne Vorankündigung und dauert über einen längeren Zeitraum an – ein Blackout, auf deutsch ein „Schwarzfall“, der auch Frankfurt am Main trifft.

blackout vorbereitung

Oh, oh, oh – als wir dies gelesen hatten mit der Hitzeperiode, kamen wir nicht umhin, aus das Werk von Herrn Schwindt aufmerksam zu machen. Wir haben ja nunmehr drei Dürre-Sommer hinter uns.

Kurzum, wir sind selbst nur über einen Zufall auf das Buch gestoßen und werden es uns bestellen. Wir werden auch Rückmeldung geben, ob es aus unserer Sicht lesenswert ist.

Trotz alledem, wir sind nach wie vor der Ansicht, dass der „Blackout“ eher im Winter als im Sommer eintritt. Aber, wie immer im Leben: man sollte nichts, aber auch rein gar nichts ausschließen.

Aber, am Ende gilt ohnehin: ob Sommer oder Winter – wir sollten vorbereitet sein!