25. Dezember 2021Beitrag von Steve

Sichere Computer – Achtung!

Die IT-Sicherheit wird bei uns teils noch immer weitgehend ignoriert. Hacks betreffen vor allem behördliche bzw. staatliche Rechner, so der Eindruck, der zuweilen entsteht. Sichere Computer sind sehr Wichtig für Deine eigene Sicherheit, so kannst Du Dich selbst sehr gut schützen.

Wir haben einige Hinweise zusammen gestellt – denn es geht für Dich um die persönliche und die wirtschaftliche Sicherheit.

Sichere Computer: Absolute Regeln

Wir wissen u.a., dass zahlreiche Versender heute als Träger genutzt werden, um Schadsoftware zu installieren oder Deine Kontodaten zu erhalten. So erhalten wir regelmäßig Post von PayPal und Co., die uns zur Dateneingabe auffordern. In aller Regel erhältst Du aber keine Post darüber, dass Dein Zugang gesperrt wird oder vorübergehend still gelegt ist, weil es einen Angriff oder dergleichen gegeben hat.

Wenn Du ein E-Mail erhältst, dann prüfe den Absender. Du kannst bei jedem Absender anzeigen lassen, wie die vollständige Adresse aussieht, indem Du mit der Maus einfach über den Absender fährst. Wenn Paypal und Co. also schreiben, muss dies ein kurzer Absender sein, der klar von x.de kommt – und kein kryptischer Buchstabensalat.

Klicke zudem niemals auf irgendeinen Link, der dann zu einer Webseite führt, auf der Du Daten eingeben sollst. Diese Webseiten sind oft genug nur gut nachgebaut, teils auch mit Logos. Du solltest, wenn Du Daten verändern möchtest, die Unternehmen selbst aufsuchen.

Eine zweite absolute Regel: Du solltest Passwörter regelmäßig ändern. Dafür kannst Du – zur Speicherung – inzwischen sehr gute und gut geschützte Passwort-Manager nutzen. Wir empfehlen, dass Du die Passwörter für den Manager selbst nach einer festen Regel vergibst, die Du Dir merken kannst – etwa: „Am 30. Jeden Monats erhalte ich Geld“. Dies wäre ein Passwort A30JMEIG. Solche Satzbildungen helfen Dir, kryptische Passwörter anzulegen.

Zudem solltest Du Deine Daten regelmäßig extern sichern. Die Daten dürfen niemals nur auf Deinem Rechner oder auf Servern Deines Unternehmens gespeichert sein. Dies öffnet Kriminellen Tür und Tor. Zahlreiche Unternehmen haben schon Geld dafür zahlen müssen, dass Daten wieder entsperrt werden. Achtung: Backups würden wir bspw. auf externen Festplatten vornehmen, die nicht permanent mit Deinem Rechner verbunden sind.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner