14. November 2021Beitrag von Emilia Hartmann

Sichere Flucht: So stellst Du deine Handlungsfähigkeit fest

Erfahrene Prepper haben für eine sichere Flucht einen sehr gut gepackten Fluchtrucksack. Wir haben an dieser Stelle auch einige Male darüber berichtet. Allerdings fragen immer wieder „Neulinge“ an, wie dieses wichtige Prepper-Werkzeug am besten zu bestücken ist.

Die Warnungen vor Blackouts und Co. sowie die zunehmende Sorge vor einer weiteren Corona-Ausbreitung sind hier entscheidend. Wir haben daher aufgeschrieben, was Du als Neuling in Deinen Fluchtrucksack packen kannst oder vielleicht sogar solltest. Das Wichtigste ist: Wasser und Deine Dokumente. Darum kümmern wir uns in diesem Beitrag.

Sichere Flucht: Nicht mehr als nötig packen

Wichtig ist, dass Du nicht mehr als nötig packst. Du kannst Dich nicht auf alle Situationen vorbereiten, sondern musst Deine Kräfte wohldosiert organisieren. Wir haben deshalb eine kleine Anfänger-Liste für Deine Dokumente zusammengestellt.

Worum es geht: Einfach überleben

Es geht bei einem Fluchtrucksack darum, vielleicht einige Tage zu überleben und eine andere Region erreichen zu können – in jeder Weise. Daher:

  • Die erste Bürgerpflicht sind Deine Dokumente, wie die Corona-Zeit zeigt. Du solltest kein einziges wichtiges Dokument im Original in einem Fluchtrucksack lagern. Deshalb solltest Du alles kopieren.
    • Impfausweis(e), auch jenen über eine Corona-Impfung – auf Papier. Ob ein Smartphone dauerhaft funktioniert, weiß niemand.
    • Deine medizinisch bedeutenden Dokumente – etwa Diagnosen, Bescheinigungen etc.
    • Deine Bankdokumente – also Deine Bankschreiben, die Dich als Eigentümer eines Bankkontos legitimieren können.
    • Deine Versicherungsdokumente – Du kannst Dir Bescheinigungen von den Versicherungen einfach per Mail oder Fax senden lassen und dann ausdrucken.
    • Deinen Reisepass als Kopie, Deinen Personalausweis als Kopie und Deinen Führerschien als Kopie (bzw. bei anderen Legitimationen auch diese – etwa einen Jagdschein etc.).
  • Alle Dokumente, die Du als wichtig erachtest, kannst Du auch als Kopie legitimieren lassen. Dafür musst Du sie nur beglaubigen lassen. Dies geht – gegen ein Entgelt – beim Rathaus oder bei der Polizei, indem Du das Original mit Dir führst und beglaubigen lässt.
  • Achtung: Auch Deine Kopien sollten gut geschützt sein – bewahre Sie als Scan auf dem Smartphone auf und in Papierform in Folien.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner