24. September 2022Beitrag von Louisa Lehmann

Sie können nachhaltig leben: 3 Wege, jetzt anzufangen!

Jeder, dem die Zukunft unseres Planeten und seiner Bewohner am Herzen liegt, weiß, dass wir nachhaltiger leben müssen. Aber es ist leichter gesagt als getan, seinen Lebensstil zu ändern. Es erfordert viel Mühe, Energie und Opfer, um die Art und Weise, wie man konsumiert und produziert, zu überdenken. Glücklicherweise gibt es viele kleine Veränderungen, die Sie vornehmen können und die sich langfristig positiv auswirken werden.

nachhaltig leben

In diesem Blogbeitrag stellen wir Ihnen drei einfache Möglichkeiten vor, wie Sie schon jetzt ein nachhaltigeres Leben führen können. Selbst wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie nicht viele Möglichkeiten haben, Ihre Gewohnheiten zu ändern, werden Ihnen diese Ideen viel Inspiration und Motivation geben, so dass Nachhaltigkeit hoffentlich bald kein Problem mehr für Sie sein wird!

Reduzieren Sie Ihren Abfall für die Umwelt

Die durchschnittliche Person erzeugt täglich 2 kg Abfall, und nur ein kleiner Teil davon wird recycelt. Jeder muss seinen Teil dazu beitragen, die globale Abfallmenge zu reduzieren und nachhaltiger zu leben. Sie können damit beginnen, Ihren Abfall zu begrenzen, indem Sie Gegenstände so oft wie möglich wiederverwenden und neu nutzen.

Sie können auch damit beginnen, Ihre Lebensmittelabfälle zu kompostieren und sie in Erde für Ihren Garten zu verwandeln!

Eine weitere Möglichkeit, Ihren Abfall zu reduzieren, ist der Kauf von Produkten mit minimaler Verpackung. Wenn Sie sich für Produkte entscheiden, die nicht in Plastik oder Papier eingewickelt sind, sondern in ihren eigenen widerverwendbaren Behältern oder Flaschen geliefert werden, können Sie den Plastikmüll in unserer Umwelt reduzieren. Sie können auch Regional einkaufen, anstatt sich für die großen Geschäfte und Supermärkte zu entscheiden, die ihre Produkte oft quer durchs Land oder sogar um die ganze Welt verschicken und dabei tonnenweise Kohlenstoffemissionen verursachen.

Fleischloses Leben

Auch wenn Sie kein Vegetarier sind, ist es eine gute Idee, weniger Fleisch zu essen, wenn nicht sogar ganz vegetarisch zu leben. Die Fleischproduktion hat eine unglaublich negative Auswirkung auf die Umwelt. Sie verbraucht viel Wasser und erzeugt außerdem eine erhebliche Menge an Treibhausgasen. Und das ist nicht nur schlecht für den Planeten, sondern auch für Ihre Gesundheit!

Seien wir ehrlich, eine fleisch- und milchfreie Ernährung ist eine sauberere und gesündere Art, sich zu ernähren. Ein zusätzlicher Bonus ist, dass sie – wenn Sie es richtig anstellen – auch günstiger ist, da viele der niedrigpreisigeren proteinreichen Lebensmittel Gemüse sind. Auch Hülsenfrüchte wie Linsen oder Kichererbsen sind für kleines Geld zu erwerben und bieten eine ganze Bandbreite an Verarbeitungsmöglichkeiten.

Wenn Sie also einen nachhaltigeren Lebensstil anstreben, sollten Sie den Fleischkonsum reduzieren und vielleicht sogar Veganer werden. Das wird sich positiv auf den Planeten, Ihre Gesundheit und Ihren Geldbeutel auswirken! Außerdem können Sie sich auch in einer Krise problemlos vegan ernähren.

Bauen Sie Ihr eigenes Essen an

Wenn Sie einen Garten oder sogar einen kleinen Blumenkasten haben, dann haben Sie den perfekten Ort, um Ihre eigenen Lebensmittel anzubauen! Es gibt so viele verschiedene Arten von Pflanzen, die Sie anbauen können und die sowohl für Ihren Körper als auch für die Umwelt von Nutzen sind.

Einige gute Möglichkeiten sind Tomaten, Blattgemüse und Kräuter. Der eigene Anbau von Lebensmitteln ist eine einfache Möglichkeit, die Umwelt zu schonen, indem man einen sich selbst versorgenden Garten anlegt. Sie reduzieren nicht nur Ihre Lebensmittelabfälle, sondern sparen auch Geld bei den Lebensmittelkosten.

Der eigene Anbau von Lebensmitteln muss nicht schwierig sein, und es gibt viele Möglichkeiten, ihn zu erleichtern. Sie können klein anfangen und herausfinden, welche Art von Pflanzen für Ihren Platz und Ihre Fähigkeiten geeignet ist. Gartenarbeit ist ein großartiges Hobby für jeden, ob jung oder alt! Auch, wenn Sie keinen eigenen Garten haben, können Sie mit Hochbeeten arbeiten und so dennoch Ihr eigenes Gemüse anbauen.

Der Anbau von Gartenkräutern ist beispielsweise schon ein guter Anfang. Gerade Gewürze sind in Supermärkten nahezu immer in Plastik verpackt und produzieren so unnötigen Abfall. Ein weiterer Vorteil: Sie haben stets frische und geschmacksintensive Kräuter daheim – ganz ohne Zusatzstoffe! Rosmarin eignet sich besonders gut für Anfänger, da es ganzjährig wächst und zudem eine Vielzahl von Heilkräften mit sich bringt. Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Kräuter auch zu Ölen oder Schnäpsen weiterverarbeiten.

Weitere Tipps für das nachhaltige Leben

Jeder Anfang ist schwer – aber keine Sorge, wir haben neben den oben genannten Ratschlägen auch noch einige weitere Möglichkeiten für Sie aufbereitet, wie Sie Ihren Lebensstil nachhaltiger gestalten können:

  • Achten Sie auf die Herkunft Ihrer Lebensmittel: Kaufen Sie bevorzugt Lebensmittel aus regionalem Anbau und vermeiden Sie eingeflogene Raritäten. So unterstützen Sie nicht nur lokale Bauern und Geschäfte, sondern setzen gleichzeitig ein Zeichen gegen lange Lieferwege und den damit verbundenen CO2-Ausstoß. Besonders bei Fleisch und Fisch sollten Sie auf die Herkunft sowie die Haltungsform der Tiere achten.
  • Trinken Sie Leitungswasser: So können Sie eine Menge Plastikmüll umgehen und sparen zudem auch noch Geld! In Deutschland gelten besonders strenge Vorschriften für Leitungswasser, sodass die Qualität nahe überall gesichert ist. Sollten Sie dennoch Bedenken haben, können Sie in einen Wasserfilter investieren. Dank Sprudelgeräten können Sie Ihr Leitungswasser nach Belieben mit Kohlensäure versetzen. Durch die Zugabe von Kräutern wie Minze oder Basilikum oder anderen Lebensmitteln wie Ingwer, Zitrusfrüchten oder Gurken können Sie zudem den Geschmack aufpeppen.
  • Verzichten Sie auf Fast-Fashion: Die Kleidungsindustrie ist ein weiterer Punkt, der unserer Umwelt erheblichen Schaden zufügt. Verzichten Sie daher auf Massenware und setzen Sie stattdessen auf Qualität und Nachhaltigkeit. Auch der Kauf von Second-Hand-Kleidung ist ein effektiver Ansatz, um nachhaltiger zu leben.
  • Reisen Sie mit Bedacht: Verzichten Sie auf Flugreisen und lange Autofahrten. Reisen Sie stattdessen mit dem Zug oder machen Sie eine große Rad- oder Wandertour. Warum ans andere Ende der Welt reisen, wenn Sie auch in Ihrer Umgebung so vieles entdecken können?
  • Wiederverwendbare Behältnisse: Ob die Plastiktüte im Supermarkt oder den Pappbecher beim Bäcker – all das ist unnötiger Müll. Setzen Sie stattdessen auf wiederverwendbare Stoffbeutel, Kaffeebecher und Trinkflaschen. Auch wir bieten einige dieser Gadgets an – schauen Sie doch einfach mal in unserem Online-Shop vorbei!

Fazit zum nachhaltigen Lebensstil

Die Welt braucht uns dringend, um positive Veränderungen für eine nachhaltigere Zukunft vorzunehmen. Sie müssen nicht alles auf einmal tun, aber Sie können damit beginnen, indem Sie kleine Veränderungen in Ihrem Alltag vornehmen, um Ihre Auswirkungen zu verringern. Ob Sie weniger Fleisch essen, verpackungsarme Produkte wählen oder Ihre eigenen Lebensmittel anbauen – es gibt viele einfache Möglichkeiten, wie Sie etwas bewirken können.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner