Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
1. November 2021Beitrag von Janne

So findest Du den richtigen Krisenrucksack

Wenn Du die Sachen packen musst – und es schnell gehen muss -, solltest Du die Krise vorbereitet haben, sprich: Einen Krisenrucksack. Wir lassen Dir eine kleine Kaufberatung angedeihen, da es am Markt mittlerweile zahlreiche Krisenrücksäcke gibt, die sich für Deine Zwecke gerade nicht eignen werden.

Die richtige Dimension, die richtigen Taschen

Es kommt natürlich auf den Zweck an, den Du verfolgst – unter anderem die Anzahl an Tagen, die Du vorbereiten möchtest ec. Dennoch gibt es einige grundlegende Parameter, die es zu beachten gilt.

  • Innentaschen sind wichtiger als Außentaschen. Dies ist ein Grundsatz, den zahlreiche Modelle nicht kennen.
    • Außentaschen verbrauchen mehr Platz – denn die Taschen selbst wollen ja praktisch angenäht sein. Je kleiner, je vielfältiger, desto mehr Material wird verbraucht und reduziert die mögliche Größe der Innentasche. Das Prinzip der kleinen Schubladen zeigt, was hier nicht funktioniert: Sortierung sollte in der Krise die kleinere Entscheidungsgrundlage bilden.
    • Außentaschen haben vor allem einen großen Nachteil: Die Chance auf Zugriffe durch Außen, durch räuberische Dritte etwa, ist besonders groß, je mehr Taschen Du hast. Diese lassen sich nicht ohne Weiteres kontrollieren.
    • Rucksack: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

    • Innenraum dagegen ist – gewonnen aus dem Verzicht auf Außentaschen – jederzeit gut kontrollierbar.
  • Kaufe nicht zu große Rucksäcke
    • Große Rucksäcke wirken zunächst praktisch. Die Erfahrung jedoch lehrt, dass die Größe auch dazu einlädt, mehr als nötig mitzunehmen. Dies ist auf längeren Wanderungen ein handlicher Nachteil. So bietet es sich eher an, Rucksäcke mit einem Ladevolumen in Höhe von 50 bis 55 Litern zu kaufen.
  • Wichtige Dinge im Rucksack sollten so verstaut werden können, dass Du sie noch in einen Beutel packst. So sind diese gegen Verschmutzung, vor allem aber auch Feuchtigkeit geschützt(er).
  • Achtung: Ein wichtiger Engpass sind kleine Verschleißteile: Die Reißverschlüsse, die Gurte und deren Haltbarkeit sowie die Schnallen. Diese sollten einen haltbaren Eindruck machen. Du kannst sie in der Regel nur schwer ersetzen.

Rucksack: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner