Krisenfall Archive - Waldhammer
KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Vorbereiten auf alles – aber richtig

Die Welt scheint immer schneller in Richtung einer kleinen Katastrophe zu gehen – aktuell sind etwa die Ansteckungszahlen in Großbritannien auf dem Weg nach oben. Ob wir permanent alles unter Kontrolle halten können, ist und bleibt fraglich. Deshalb solltest Du Dich auf alles vorbereiten. Wir kennen Menschen, die sich sogar eigene Bunker bauen oder bauen wollen. Alles ist möglich – nur wirst Du in Deinen Vorbereitungen teilweise wenig Verständnis finden.

Sprich mit niemandem

Wenn Du nicht Gleichgesinnte um Dich hast, sprich am besten mit niemandem über Deine Vorbereitungen. Weil die meisten Menschen glauben, dass es keine Katastrophen geben kann, bis sie selbst zum ersten Mal überrascht sind, halten sie die Vorsichtigen und Umsichtigen für – vorsichtig formuliert – Übertreiber.
Du wirst immer wieder hören:

• Mach Dir keine Sorgen – der Staat hat bei uns alles im Griff (etwa die Energieversorgung)

• Kauf keine Krisendinge, die überteuert sind.
Was Du nicht weißt: Vielleicht werden sie hinter Deinem Rücken noch viel mehr über Dich erzählen. All das solltest Du vermeiden.
Erinnere Dich:

Anzeige

Vorbereitung: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

• Zu Beginn der Covid-Krise gab es plötzlich kein Toilettenpapier mehr – warum? Nicht, weil zu wenig produziert wurde. Es wurde zu viel gehortet, von all denen, die auf nichts vorbereitet waren. Panik ist ein schlechter Ratgeber.

• Erinnerst Du Dich an den Mangel an Trockenhefe? Warum? Wir haben genügend Trockenhefe in Deutschland. Nur nicht in jeder Situation, dann, wenn die Unvorbereiteten in Panik ausbrechen.

All das ist vorbei, heute lächeln die Menschen. Sei gewiss: Sobald etwa unser Trinkwasser wegen eines Fallouts verseucht würde, bricht wieder Panik aus. Sobald es kein Benzin mehr gibt, steigt die Panik. Sobald wir keinen Strom haben, werden die Menschen die letzten Kurbelradios kaufen, die es dann noch gibt.

All das kannst Du vorbereiten. Die beste Vorbereitung aber ist: Sprich nicht mit Menschen darüber, die alles für Spinnerei halten. Sie halten Dich vom Wesentlichen ab.

Anzeige

Vorbereitung: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Wann solltest Du flüchten?

Die entscheidende Frage in der Krisensituation richtet sich auf den idealen Zeitpunkt für Deine Flucht. Wann solltest Du flüchten? Du musst damit rechnen, dass Du für eine längere Zeit nicht mehr zurückkommst und alles verlierst. Deshalb richte Dich nach einer Checkliste.

Die Checkliste: Wann kannst und musst Du flüchten?

Die Checkliste ist im Prinzip in jeder Notlage anwendbar. Die Fragen werden der Reihenfolge nach gestellt und führen zu unterschiedlichen Unterpunkten.

Liegt eine Bedrohung vor? (Giftunfall, Angriff oder nur ein Gerücht?)

Waldhammer-Tipp des Tages:

o Falls Nein: Unternehme nichts oder wenig. Ergreife keine Maßnahmen. Warte auf Besserung der Situation oder auf neue Informationen. Ruhe ist der beste Ratgeber. Allerdings solltest Du zumindest in Alarmbereitschaft sein.

o Falls Ja: Untersuche, welche Art von Bedrohung vorliegt.

Anzeige

Survival: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

Informationen erhältst Du von Nachbarn und Freunden, sofern eine lokale oder unmittelbare Bedrohung vorliegt. Trotz der hohen Anschlagsanfälligkeit bleibt es auch möglich, dass das Internet und damit Dein Smartphone funktioniert. Hole zudem Informationen über Dein Radio (=> Kurbelradio ohne Stromnetz ist die beste Vorbereitung).

Untersuche: Musst Du direkt flüchten?

• Falls nein, schätze die Bedrohung ein. Bei geringer Gefahr, etwa bei einem weit entfernten Giftunfall, leite keine Maßnahmen ein- es gilt stets, dass Ruhe der beste Ratgeber ist. Bei höherer Gefahr versetze Dich in erhöhte Alarmbereitschaft. Schließe die Fenster und dichte sie möglichst ab. Bereite Rucksäcke, Schiffskisten und dergleichen vor, lege Dokumente bereit und sortiere die möglichen (freien) Waffen.

Wenn sich die Situation verschlechtert, aber noch keine Flucht notwendig ist, dann solltest Du Fenster und Türen dichter verbarrikadieren, Fenster verhängen, Notstromaggregate aufstellen und im Zweifel den vorbereiteten Keller aufsuchen. Grundsätzlich müsstest Du dann auch mit Plündnerer etc. rechnen – Du solltest also auf jeden Fall Auffälligkeiten vermeiden.

• Falls eine Bedrohung vorliegt UND eine Flucht notwendig ist, greife auf die vorbereiteten Fluchtpläne (Routen, Ziele) zurück.

Anzeige

Survival: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

KategorienBlog

Häuser für den Krisenfall

Wollen Sie im Krisenfall überleben, benötigen Sie im besten Fall ein dafür geeignetes Haus – also ein Haus, in dem Sie sich und mit dem Sie sich autark versorgen können. Wenn Sie selbst noch bauen oder suchen, dann orientieren Sie sich an dieser kleinen Checkliste.

Das autarke Haus

Ein Haus hilft Ihnen dann, autark zu werden, wenn Sie es nutzen können, um sich etwa eigenständig mit Energie zu versorgen. Sie sollten also am Ende sowohl von der staatlichen Stromversorgung unabhängig sein wie auch von der Kanalisation – die wird in Krisenfällen nicht zweifelsfrei zur Verfügung stehen.

Die Checkliste

Waldhammer-Tipp des Tages:

• Sie benötigen einen Wasserspeicher

• Sie benötigen ein System, mit dem Sie den Abfall verwerten und selbst im Idealfall nutzen. Entsprechende Systeme sind in Preppershops erhältlich.

• Sie benötigen auf jeden Fall eine Regentonne. Sie benötigen zudem im Idealfall eine „Grauwassernutzanlage“.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

• Sie benötigen für die Energieversorgung eine Brennstoffzeille.

• Zudem sollten Sie Windräder im Garten betreiben – und diese zur Stromversorgung nutzen können.

• Sie benötigen Sonnenkollektoren, für die es in Deutschland sogar Zuschüsse gibt.

• Im Kiesbett Ihres Gartens können Sie einen Erdwärmespeicher bauen oder bauen lassen. Anbieter finden sich in jeder Region.

• Schließlich ist auch die Lüftung in Ihrem Haus bedeutend. Wenn Sie eine Anlage betreiben, die Wärmerückgewinnung beherrscht, dann lässt sich die Luft über die Verteilleitungen im gesamten Haus verteilen.

Anzeige

10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Mögliche Selbstverteidigungsinstrumente

Wer sich in einer Krisensituation wehren möchte, benötigt an sich Waffen. Wir wollen an dieser Stelle allerdings keine Waffendiskussionen führen, sondern auf einfache Selbstverteidigungsinstrumente verweisen, die Sie kostengünstig herstellen können. Zudem werden Sie in der Regel keine Menschenleben gefährden.

Die Selbstverteidigung

Waldhammer-Tipp des Tages:

• Jeder Stock kann Ihnen im Kampf gegen Eindringliche helfen. Allerdings sollte ein Stock, um den ausreichenden Abstand zu ermöglichen, 1-1,5 Meter lang sein. Je länger der Stock, desto stärker fällt allerdings das Gewicht als mögliches Problem an. Testen Sie den Stock auf die Fähigkeit, ihn für längere Zeit führen zu können. Dabei gilt: Wenn sie die Auswahl haben, konzentrieren Sie sich auf Material, das noch frisch und nicht zu trocken ist.

• Stöcke können Sie gleichfalls verwenden, um daraus einen Speer herzustellen. Voraussetzung dafür ist dass der Stock bzw. hier ein Ast zumindest einen vergleichsweise stabilen Eindruck am Schaft macht. Diesen Ast spitzen Sie vorne an (in einer Krisensituation selbst mit einem einfachen Messer). Experten raten, dass ein solcher Speer besser wirkt, wenn Sie zusätzlich Widerhaken mit dem Messer in den Ast schnitzen.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

• Steine: Steine sind eine der wirksamsten Waffen schlechthin. Sie sollten sich allerdings nicht darauf verlassen, in der gegebenen Situation den richtigen Stein zu finden. Legen Sie Vorräte an geeigneten Steinen an. Steine, die weit geworfen werden sollen, müssen etwas kleiner sein. Steine, die Sie für die Nahdistanz benötigen, sind demzufolge etwas größer. Steine, die Sie in der Hand halten wollen, testen Sie vorher.

• Schließlich lassen sich die oben bezeichneten Äste auch dafür verwenden, einen Dolch daraus zu schnitzen. Dieser ist für den Nahkampf geeignet. Hier kommt es auf die Härte des jeweiligen Astes an.

• Einfache Alltagswaffen etwa sind Werkzeuge, die Sie im Werkzeugkoffer finden.

Anzeige

10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

KategorienBlog

Checkliste für den Krisennotstand

Die Krise rückt näher – je länger die Niedrigzinsphase anhält, desto verzerrter sind die wirtschaftlichen Effekte, unter denen letztlich alle leiden werden. Für den möglichen Krisenfall benötigen Sie eine klare Vorratsliste.

Die Vorratsliste

Sie sollten sich mit folgenden Dingen ausstatten:

Waldhammer-Tipp des Tages:

• Sie benötigen Licht – in jeder Situation. Deshalb brauchen Sie nicht nur elektronische Taschenlampen, sondern auch Öllampen, Öl bis hin zu Kerzen

• Sie benötigen Wasser: Ohne Wasser kein Leben. Schaffen Sie sich Wasservorräte an verschiedenen Orten an: Trinkwasser im Garten in der Regentonne. Trinkwasser in Kanistern im Keller – und auch im Auto.

• Wärme: Wenn es in der Krise keine Wärmequellen mehr geben sollte, sind Sie schnell kaum noch überlebensfähig. Sie benötigen zumindest: Viel warme Kleidung im Keller und Schlafsäcke. Sehr gute, wärmebeständige Schlafsäcke erhalten Sie in Preppershops oder in Militaryshops.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

• Kochgelegenheit: Zur Not kommen Sie auch ohne Kochgelegenheit aus. Besser ist es jedoch, wenn Sie etwa eine Feuerstelle bedienen und einrichten können – auch ein Gaskocher kann helfen.

• Treibstoff: Wenn Sie Ihren aktuellen Ort motorisiert verlassen müssen, benötigen Sie Treibstoff. Halten Sie Ihr Auto fahrbereit. Wenn die Fluchtbewegung zu rasch ist, wenn also Nachbarn gleichfalls aufbrechen, nutzen Sie möglicherweise Motorräder und -roller. Die Straßen können verstopft sein.

• Nahrungsmittel: Sie benötigen zudem haltbare Nahrungsmittel. Dies sind nicht nur Konservendosen, sondern auch Vitamintabletten bis hin zu klassischer Überlebensnahrung wie etwa Astronautenkost.

• Hilfsmittel wie Nägel, Draht, Seile, Werkzeuge, Streichhölzer und Batterien

• Schließlich benötigen Sie Medikamente – zum einen Ihre persönlichen Medikamente, die Sie ohnehin auf der Agenda haben. Zudem sollten Sie einen Erste-Hilfe-Koffer im Keller lagern.

Anzeige

10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Hygiene und Reinigung: Die Checkliste

Für eine vollständige Krisenprävention benötigen Sie als besonders wichtiges Element Hygiene und Reinigungsmittel. Dafür können Sie diese folgende Checkliste nutzen.

Checkliste mit unterschiedlichen Priorisierungen

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

Die folgende Checkliste wird im Einzelfall zu umfangreich sein. Deshalb können Sie nach Bedarf priorisieren. Die Priorisierungsstufen reichen von 1 (besonders wichtig) bis 5 (unwichtig).

Waldhammer-Tipp des Tages:

• Aftershave (5)
• Allzweckreiniger (3)
• Binden – Einwegbinden (1-2)
• Campingtoilette (1-2)
• Chlorreiniger (2)
• Deo (4)
• Desinfektionsmittel (2)
• Eimer (1)
• Einweghandschuhe (1)
• Einwegrasierer (4)
• Feuchtigkeitscreme (3)
• Flüssigseife (1-2)
• Fußcremes und sonstige Fußpflegemittel (2)
• Haarbürste (4)
• Handdesinfektionsmittel (1-2)
• Handtücher (4)
• Hautcremes und -desinfektionsmittel (2)
• Kalk (1-2)
• Kernseife (1-2)
• Läusebürsten und -mittel (2 bei längeren Krisen)
• Mundschutzmaske FFP 2 und FFP 3 (1)
• Nagelfeilen (4)
• Nagelschere (2)
• Pinzette (1-2)
• Putzmittel und -lappen (2)
• Rasiermittel (3)
• Schwamm (3)
• Schlämmkreide (2-3)
• Spülmittel (3)
• Stoff für Taschentücher oder Handtücher (3)
• Tampons (1-2)
• Toilettenpapier (1-2)
• Trockenseife (2)
• Vaseline (2)
• Watte (1-2)
• Windeln (1 im Bedarfsfall)
• Zahnbürsten, Zahnpasta (1)

Anzeige

10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

X
Add to cart