KategorienBlog

Führen in der Krise

Wenn es zu einer Krisensituation kommt, ist Führung gefragt. Meistens werden Sie in einer Gruppe – Familie, Freunde, Bekannte – zusammen agieren. Wer gibt wie die Richtung vor?

Militär zeigt, wie es geht

Es mag militaristisch klingen, aber die Strukturen im Heer oder in der Marine dürften für eine solche Situation als Vorbild dienen. Reine Demokratie im Sinne einer permanenten Abstimmung führt zum Streit und kostet Zeit – und wird damit regelrecht zum Überlebensfeind in der Situation..

Einer muss den Hut aufhaben

Wenn Sie derjenige sein wollen oder sein sollten, der den Hut aufhat, dann beachten Sie einigie Punkte, wobei dies subtiler als in einer militärischen Organisation sein sollte:

Waldhammer-Tipp des Tages:

• Sie sind das gute Beispiel – Optimismus ist gefragt, benennen Sie ein mögliches Ziel in der Krise.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

• Zeigen Sie Autorität – das heißt, bei Widerständen sollten Sie den Hut aufbehalten, um zu demonstrieren, dass das Ziel erreichbar ist.

• Ein Gruppen(über-)leben benötigt Regeln. Daher sollten alle bedeutenden gemeinschaftlichen Aktivitäten und vor allem die Ressourcen so benannt und aufgeteilt werden. Verteilen Sie Wasser, verteilen Sie andere Nahrungsmittel, benennen Sie Wach- und Schlafzeiten und ggf. auch Aufbruchzeiten. Die Regeln müssen absolut zielorientiert sein – reine Willkür ist in einer solchen Situation konttraproduktiv. Begründen Sie Entscheidungen kurz, aber nachvollziehbar.

• Information ist alles: Damit keine Grabenkämpfe entstehen, müssen alle alles wissen.

• Vermeiden Sie Konflikte, suchen Sie Kompromisse.

• Achtung: Panik innerhalb einer Gruppe wird in einer unübersichtlichen Situation oftmals eintreten können – darauf sollten Sie zumindest vorbereitet sein und sich nicht anstecken lassen.

• Wichtig ist neben operativen Anweisungen ein Ziel-Fahrplan. Kommende Ziele und etwas weiter entfernte Ziele sollten stets klar sein.

• Resümieren Sie abends, was der Tag gebracht hat und welche Ziele folgend im Raum stehen.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Vermögen im Crash

Wenn Sie Ihr Vermögen vor einem Crash oder einer Währungsreform sichern wollen, benötigen Sie eine Aufteilung auf verschiedene Anlageklassen oder Anlagearten, wie es heißt. Die idealen Anlagen sind Sachwerte. Diese Checkliste kann Ihnen helfen.

Die idealen Sachanlagen

Ackerland: Ackerland ist die ideale Anlage, wenn Sie davon ausgehen, dass es eine Währungsreform oder dergleichen geben wird, Eigentum insgesamt aber geschützt bleibt. Dies ist die wahrscheinlichste Variante.

Waldhammer-Tipp des Tages:

Ackerland, auf dem tatsächlich Landwirtschaft betrieben wird, ist jedoch auch auf Basis des heutigen Grundgesetzes einfach zu enteignen. Vorsicht: Risiko
Weinberg – ein Weinberg lässt sich vor allem nutzen, um diesen ggf. nach einem solchen Crash zu verpachten. Wein lässt sich weltweit nutzen.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Imkerei – eine Imkerei stellt letztlich Honig her, hat aber auch eine interessante Aufzucht anzubieten. Eine Imkerei wird nicht verstaatlicht werden.
Obstwiesen – für die Ernährung ist und bleibt ein Eigentum an Obstwiesen bedeutend. Eine Enteignung ist – siehe Ackerland, auf dem landwirtschaftlich produziert wird – möglich.

Unternehmensbeteiligungen an alternativen Energieproduktionen. Manche Crash-Ratgeber empfehlen, etwa in Solarfeld-Unternehmen zu investieren. Das Risiko einer staatlichen Enteignung dürfte hier vergleichsweise groß sein.
Immobilien: Immobilien sind eine Sachanlage, die höheren Schutz bieten wird – mit Nachteilen.

Wenn Sie Ihre Immobilie selbst nutzen, wird der Vorteil zumindest für den Fall einer Währungsreform enorm sein: Sie sind nicht abhängig.
Allerdings würden im Fall größerer Krisen wahrscheinlich Aufnahmeauflagen erteilt werden – Sie müssen demnach mit Besuch in der eigenen Immobilie leben können.

Hohe Renditen lassen sich in einer solchen Phase nicht erwarten. Die Kaufkraft in der Krisenphase sinkt, ein Markt ist oftmals nicht vorhanden.
Riskanter ist reiner Baugrund, wie er oft in Baden-Württemberg über Generationen gehalten wird. Hier ist die Gefahr einer Enteignung recht groß.
Bei selbst genutzten Immobilien gilt: Je weiter die Immobilie von Metropolen entfernt ist, desto sicherer sind Sie vor einer Enteignung.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Das beste Kriseninstrument: Wissen

Wissen ist Macht, hören Sie vielleicht schon seit dem Grundschulzeitalter. Wenn Sie sich auf Krisen vorbereiten möchten, ist dieser Satz noch einmal wichtiger für Sie. Die beste Krisenvorbereitung ist ein breiter Wissenskatalog.

Checkliste Wissen:

• Bienenzucht – Die Kunst des Bienenzüchtens lernen Sie etwa durch einen Besuch beim Imker

Waldhammer-Tipp des Tages:

• Bushcraft

• Essbare Wildpflanzen: Dieses Wissen dürfte in zahlreichen Fällen das bedeutendste Überlebenswissen darstellen

• Elektrontechnik: Unabdingbar – Vorgänge um die Energieerzeugung und die Sicherstellung der Energiesysteme

• Gartenbau: Gartenbau ist die gezielte Form, Nahrungsmittel für die Überlebenskrise herzustellen.

• Gemüsebau: Speziell Gemüse sind für das lange Überleben in der Krise unabdingbar. Konservengemüse ist nur eine Kompromisslösung.

• Heilpflanzen: Heilpflanzen- sowohl aus dem Garten wie aus der freien Natur – sind unabdingbar für die gesundheitliche Versorgung

• Holzverarbeitung: Hüttenbau, Flossbau, Waffenbau – Holz ist eines der bedeutendsten Quellen für den eigenen Instrumentenkasten. Zudem sollten Sie auch Holzarten unterscheiden können

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

• Jagdkenntnisse: Dies hilft bei der Selbstversorgung

• Kartenkunde: Kartenkunde wie auch Navigation sind wichtig, wenn Ihr Smartphone ausfällt – und es wird ausfallen, wenn die Energieversorgung zusammenbricht

• Klettertechniken: Klettertechniken erwerben Sie im Zweifel im örtlichen Kletterverein

• Kommunikationstechnik: Kommunikation ist eine überlebensnotwendige Technik – sei es über CB-Funkgeräte oder andere Kommunikationstechniken, die Sie sich aneignen, wenn das Internet einfach ausfällt.

• Knotenkunde: Knoten sind in jeder natürlichen Umgebung wichtig

• Krankenpflege: Grundlegende Kenntnisse der Verletztenfürsorge zählen zu den unabdingbaren Techniken.

• Medizin

• Messer-Techniken und -arten. Das Überleben in der Natur erfordert die richtigen Instrumente und Anwendungskenntnisse

• Outdoor- und Survival – hier hilft im Zweifel auch ein Kurs

• Pfeil und Bogen

• Pflanzenkunde – sowohl für den Garten wie auch für den Wald

• Pilzkunde

• Schlachtkenntnisse: Für die Langfristvorsorge

• Schwimmtechniken – in verschiedenen Gewässern

• Selbstversorgung: Hier lohnen sich Texte, Bücher, Kurse

• Tierzucht: Wer Tiere züchten kann, hat die besten Überlebenschancen – dies war die Grundvoraussetzung für die Entwicklung der modernen Menschheit

• Überlebenstechniken: Besuchen Sie Kurse

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Krisenvorbereitung in der Region

Wenn neben der Wirtschaftskrise, auf die wir in Deutschland zusteuern, eine Versorgungskrise eintritt, benötigen Sie einen sofort greifbaren Plan. Neben der persönlichen Vorsorge sollten Sie daher ein regionales Netzwerk aufbauen, das dann für Sie eintreten kann – nicht nur über soziale Medien oder Adressen, sondern ein echtes persönliches Beziehungsnetzwerk.

Erkunden Sie die Region

Sie benötigen am Ende in einer echten Krise Nachbarn, die Sie kennen, Handwerker und auch Betriebe, die Sie mit Lebensmitteln versorgen.

Deshalb sollten Sie damit beginnen, Ihr Netzwerk zu knüpfen.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Handwerksbetriebe:

Waldhammer-Tipp des Tages:

Auch wenn Sie noch keine Aufträge erteilt haben, machen Sie sich mit den Handwerkern vor Ort bekannt.

o Suchen Sie vertrauenswürdige, also zuverlässige Handwerker. Dafür benötigen Sie Erfahrungsberichte von Nachbarn, von Selbstständigen oder größeren Unternehmen oder aus Vereinen. Die Nachfrage muss nicht täglich erfolgen und auch nicht aufdringlich sein. Dennoch sollten Sie eine Liste der zuverlässigen Adressen aufstellen. Diese können Sie dann bei Bedarf selbst kontaktieren und sich zumindest ein Bild vom Leistungsspektrum machen.

Nachbarn:

o Sie benötigen auch in heutigen Zeiten den Kontakt zu Nachbarn. In einer Krise wird der Tauschhandel wichtig, die gegenseitige Aufsichtsfunktion oder auch der Bringdienst, wenn ein Krankenhaus aufgesucht werden muss. Nachbarn kontaktieren Sie auch heute am besten nicht durch Social-Media-Kontakte, sondern durch Freundlichkeiten (etwa indem Sie sich über Kinder kennenlernen, indem Sie sich als Aufpasser während des Urlaubs betätigen oder auch das Gespräch über den Gartenzaun suchen). Auch die oft unbeliebte Vereinstätigkeit kann in kleineren Dosierungen helfen.

Landwirte:

o Schließlich sollten Sie unbedingt die Landwirte in Ihrer Region kennen. Manche Landwirte betreiben schon jetzt ein Hofgeschäft oder verkaufen jedenfalls ihre Güter unregelmäßig. Andere Landwirte freuen sich zumindest über ein kleineres Gespräch. Im Versorgungsnotfall kommen Sie an Landwirten – und oft auch deren Organisationsgeschick – nicht vorbei.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Hygiene: Die Krisenstrategie Nr. 1

Gerade in der Corona-Phase wird so deutlich wie nie, wie wichtig Hygiene ist. Die Corona-Pandemie ist durch die Hygiene-Konzepte, die allerorten angeboten werden, nicht eingedämmt, aber möglicherweise verlangsamt worden. In ihrem privaten Krisenmodus jedoch sollte die Hygiene eine herausragende Rolle spielen.

Stellen Sie sich vor, dass auch die Rahmenbedingungen ungünstiger werden. Fließendes Wasser ist keine Selbstverständlichkeit, Seife und Zahnpaste sind es gleichfalls nicht. Daher sollten Sie ein privates Krisen-Hygienekonzept auflegen.

Checkliste Hygiene

Dazu zählt zunächst, dass Sie sich angemessen bevorraten sollten. Das beinhalten:

elementor-template id=”56488″]

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Wasser wieder nutzbar machen

Sie können Wasser destillieren, indem Sie es über Feuerstellen abkochen. Sie können allerdings auch grundsätzlich verschmutztes Wasser wieder reinigen. Die Beschreibung bezieht sich auf Wasser, das Sie Flüssen entnehmen, Bächlein im Wald oder etwa aus der Regentonne. Das Wasser lässt sich auf einfache Weise reinigen.

Dies können Sie sogar ohne große Vorbereitung relativ direkt im Krisenfall durchführen, wenn sie einfache Hilfsmittel vorbereiten. Es sei daran erinnert: Wasser lässt sich am einfachsten durch abkochen reinigen, also destillieren. Dafür füllen Sie das Wasser in einen Behälter und halten diesen über eine Feuerstelle.

Einfach durch Filter laufen lassen

Verschmutztes Wasser, in dem sich beispielsweise Überreste von Verpackungen befinden, Steine, eventuell einfach Abfall etc., können Sie durch Filter entschmutzen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Waldhammer-Tipp des Tages:
  • Kaffee- oder Teefilter können Sie als Wasserreiniger wahrscheinlich am kostengünstigsten und auch am einfachsten nutzen. Wenn Sie solche Filter zur Hand haben, lassen Sie das Wasser durchlaufen – am besten sogar erhitzt (wie in der Kaffeemaschine). Die gröbste Verschmutzung bleibt in den Filtern hängen. Daher die Empfehlung: In einem Notfallrucksack oder in einem Notfallkeller sollten Sie zumindest einige Kaffeefilter, im Idealfall sogar eine ganze Packung haben. Einen solchen Filter sollten Sie nur für etwa 1-2 Liter Wasser nutzen, ansonsten reißen die Filter sehr schnell.
  • Stofffilter: Sie können statt eines Kaffee- oder Teefilters auch Stoff verwenden. T-Shirts, Taschentücher oder auch Unterhosen eigenen sich, soweit der Stoff vorher gereinigt wurde. Sie spannen den Stoff einfach über einen Behälter und lassen das – am besten sogar erhitzte – Wasser durchlaufen. Achtung: Die Wirkung verbessert sich hier, wenn Sie das Wasser mehrfach durchlaufen lassen.

Zudem können Sie Tonerde verwenden: Lassen Sie Wasser einfach durch Tonerde bzw. Lehm laufen. Dies ist allerdings in der Bevorratung schwierig: Lehm sollten Sie gegebenenfalls zu Hause aufbewahren.

Wichtig ist, dass Sie das Wasser wo immer möglich auch zusätzlich abkochen.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

X
Add to cart