KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Vitamine, die Sie benötigen

Jeder Ernährungsplan sollte die Vitaminzufuhr berücksichtigen – auch und gerade in der Krise. Dabei werden Sie, wenn Sie unterwegs sein sollten, oftmals Getreideprodukte zu sich nehmen und Hülsenfrüchte, teils auch in Dosen eingelegte Früchte. Schnell stellt sich die Mangelernährung ein, der Sie begegnen sollten.

Bereiten Sie sich auf die Vitaminzufuhr vor

Waldhammer-Tipp des Tages:

Die erste Möglichkeit, dem entgegenzuwirken, sind einfache Vitaminpräparate. Diese wiederum können Sie in Apotheken erwerben, auch in Preppershops und oft in Supermärkten. Möglicherweise sind einzelne Präparate sehr teuer. Hier sollten Sie sich im Zweifel mäßigen.

Der beste Hinweis: Sorgen Sie für rohes Gemüse. Rohes Gemüse enthält die bedeutendsten Vitamine und ist lecker. Zudem muss rohes Gemüse nicht sehr aufwendig gelagert werden.

Dazu ein Überblick:

• Vitamin C ist das vielleicht bedeutendste Vitamin. Vitamin C finden Sie in Petersilie, in Paprika, in Tomaten, die sich allerdings kaum lagern lassen können und in Kartoffel. Die entsprechenden Vorräte sollten Sie jeweils wieder auffüllen. Zudem können Sie das Vitamin den Nadel von Kiefer oder Tanne entnehmen. Eine Alternative: Ascorbinsäurepulver.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

• Vitamin B1 (Thiamin) ist in Innereien enthalten. Sie finden es zudem in Nüssen sowie in Vollkornprodukten. Auch Weizenkeime oder Bierhefe enthalten Vitamin B1.

• Vitamin B2 finden Sie vor allem in Milch, in Fleisch oder in Leber.

• Vitamin B3 ist gleichfalls in der Leber enthalten. Zudem sind Thunfisch, Lachs, getrocknete Bohnen, Erbsen und Nüsse sowie auch Vollkorngetreide Lieferanten.

• Vitamin D finden Sie neben Leben, Thunfisch oder auch Milch zudem in Eigelb. Zudem spendet die Sonne Ihnen Vitamin D.

• Vitamin A gewinnen Sie durch Milch, Milchprodukte, Blattgemüse oder Karotten. Schließlich sind auch Löwenzahnblätter geeignete Lieferanten.

• Vitamin E entnehmen Sie Weizenkeimen, Leber, grünem Blattgemüse oder auch Pflanzenölen.

• Vitamin K ist in Eigelb, in Blattgemüse oder Sojabohnenöl enthalten.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Richtig wursten

Fleisch ist in der Krise vielleicht noch bedeutsamer als in Normalzeiten. Wenn Sie es geschafft haben, rohes Fleisch zu organisieren oder dies aus dem persönlichen Netzwerk erhalten, müssen Sie es oft genug zu Wurst zubereiten können.

Fleisch richtig behandeln

Im ersten Schritt sollte das Fleisch getrocknet werden, wenn Sie es nicht direkt anderweitig verarbeiten oder verarbeiten wollen. Dabei schneiden Sie das Fleisch in Streifen, die etwa so dick wie Ihr Finger sind. Hängen Sie die Streifen an die Sonne und lassen es trocknen.

Schützen Sie das Fleisch vor Insektenbefall mit einem Netz. Dafür eignen sich beispielsweise Strumpfhosen.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Die richtige Verarbeitung

 

Waldhammer-Tipp des Tages:

Aus weichgekochten Fleischstreifen können Sie Leberwurst herstellen. Im Zweifel können Sie die Fleischstreifen bei bis zu 80 ° erwärmen oder weichkochen. Verzichten Sie darauf, Leber zu erhitzen. Fettige Streifen können Sie in Würfel zerkleinern, um Speckwürfel zur Verfügung zu haben.

Die Fleischstücke – nicht den Speck – drehen Sie zusammen mit Gewürzen wie Salz, Pfeffer oder Zwiebeln durch den Fleischwolf. Steht kein Gerät zur Verfügung, zerhacken Sie die Streifen. Die entstandene Masse wird mit Brühfett ergänzt und in Därme gefüllt. Die so gefüllten Därme geben Sie in einen 90 ° Grad heißen Wassertopf und lassen die Temperatur nach und nach fallen. In dem kälteren Wasser siedet die Wurst. Die fertige Wurst wird getrocknet und gegebenenfalls bis zu 4 Stunden geräuchert.

Dauerwurst:

Dauerwurst stellen Sie her, indem Sie 1 Teil Speck (s.o.) und 2 Teile mageres Schweine – Rindfleisch durch den Fleischwolf drehen bzw. wie bei der Leberwurst zerhacken. Die Masse wird gewürzt und in Därme gefüllt. Die entstandenen Würste lassen Sie trocknen und räuchern diese dann.

Blutwurst:

Nach dem Schlachten verarbeiten Sie das Fleisch, Herz, Schwarten, Zungen, Speckwürfel und Blut. Die Masse wird wie für die Leberwurst hergestellt (Fleischwolf oder zerhacken). Dann geben Sie Speckwürfel, Gewürze und das Blut hinzu und füllen diese Masse in Därme. Die Würste kochen bis zu 30 Minuten im Wasser.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Wie Sie Ihre Überlebensvorräte lagern und verwalten

Ein Stapel seltsam geformter Kisten ragt aus der dunklen Ecke Ihres Kellers, und eine hektische Welle nervöser Unruhe mischt sich mit einem Adrenalinstoß, der in Ihren Magen flutet. Vor 10 Minuten hatten Sie nur ein paar Minuten Zeit, und jetzt wühlen Sie sich durch Kisten voller Ausrüstung, die Ihnen nichts nützen wird, wenn Sie tot sind.

Aber wo ist alles – die Batterien für die Taschenlampe und der Extra-Brennstoff für den Kocher?

Sie haben Jahre und ein kleines Vermögen damit verbracht, eine ansehnliche Menge an Ausrüstung für genau diese Minute zu sammeln, und wenn es hart auf hart kommt, sind Sie verloren in einem Haufen Ihres eigenen Hortes, nicht in der Lage, die eine Sache zu finden, die Sie dringend brauchen.
Und warum?

Sie haben dem Sammeln zu viel Aufmerksamkeit geschenkt und dem eigentlichen Sammeln nicht genug. Um einen ordentlichen Vorrat an brauchbarer und zuverlässiger Ausrüstung zu erhalten, müssen Sie lagern, organisieren, inventarisieren und rotieren.

Lagerung von Überlebensmitteln

Der erste Schritt zu einer großartigen Sammlung von Überlebensmitteln ist es, den Platz zu haben, um sie zu lagern. Dies sind keine Gegenstände, die Sie jeden Tag (oder sogar einmal pro Woche) brauchen oder verwenden werden. Ihnen einen prominenten Platz in der Speisekammer oder im Flurschrank zu geben, ist keine gute Nutzung des Platzes, der für andere, wichtigere, alltägliche Dinge wie den Staubsauger oder die Kaffeemaschine benötigt wird.

Es ist entscheidend, eine Ecke in der Garage zu finden oder eine Reihe von Regalen im Keller speziell (und nur) für Ihre Überlebensvorräte einzurichten. Es muss aus dem Weg sein, aber es muss auch leicht zugänglich sein: Sie wollen nicht viele Dinge bewegen müssen, um an Ihre Ausrüstung zu gelangen.

Sie haben nicht den Platz für alles?

Teilen Sie Ihre Ausrüstung in kleinere Gruppen ähnlicher Gegenstände auf und lagern Sie diese in verschiedenen Teilen des Hauses. Wissen Sie zum Beispiel, dass Ihre Ersatzbatterien in der Notfallsammlung auf dem obersten Regal Ihres Schranks liegen. Die ganzen Reservekonserven belegen jedoch den Platz über dem Kühlschrank.

Auf diese Weise wird Ihr Vorrat nicht so riesig erscheinen. Und falls jemand versuchen sollte, sie zu stehlen, ist sie besser versteckt, und Sie haben von verschiedenen Teilen des Hauses aus Zugang zu verschiedenen Teilen.
Außerdem haben Sie nicht den gesamten Vorrat verloren, wenn ein Teil Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung zerstört wird (Erdbeben, Feuer, Tornado, etc.).

Da die Umstände bei jedem Menschen anders sind, werden auch die Ideen für die Lagerung unterschiedlich sein. Ein weit verbreiteter Ansatz ist jedoch, sich Hartplastikboxen zu besorgen, in denen man alles aufbewahrt. Sie dichten nicht nur gut gegen Witterungseinflüsse (Feuchtigkeit, Nagetiere, Insekten usw.) ab, sondern sind auch stapelbar, und man kann den Inhalt bei Bedarf auf den Seiten und dem Deckel beschriften.

Die Größe der Boxen hängt ganz von Ihnen ab und davon, wie groß Ihr Vorrat ist, wie viel Sie glauben, dass er noch wachsen wird, und wie viel Sie tragen können. Sie könnten in Erwägung ziehen, Stauraum für ein paar zusätzliche Boxen einzuplanen, die leer bleiben, damit Sie Ihren Vorrat erweitern können.
Organisation der Überlebensvorräte

Den meisten von uns geht es wahrscheinlich genauso. Wir besorgen uns ein neues Beil; dieses Beil ist das perfekte, von dem wir glauben, dass wir es brauchen, um die Haustür zu hacken, falls sie durch Trümmer blockiert ist. Also stellen wir es prominent auf das Regal und warten auf den Tag, an dem ein Hurrikan Trümmer vor unserer Tür auftürmt, damit wir dieses Beil benutzen können.

Aber dieser Tag kommt noch lange nicht; in der Zwischenzeit haben wir Schneeschuhe ins Regal gestellt, zusammen mit einem Rucksack, einer Laterne und einem Paar Muck Boots. Diese neuen Gegenstände haben das Beil ganz unten im Stapel begraben, und wenn es Zeit wird, es zu benutzen, werden wir nicht wissen, wo es ist. Wir müssen uns organisieren!

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Saubere Sache

Beginnen Sie damit, die Regale komplett auszuräumen. Nehmen Sie alles, was Sie in Ihren Überlebensvorräten aufbewahren wollen und sortieren Sie es in Kategorien. Messer hier, Treibstoff dort, Taschenlampen, medizinisches Material, Schlafsachen, etc.

Wenn Sie beginnen, diese Gegenstände in Kisten zu verpacken, kommen z. B. alle Ihre kantigen Werkzeuge in eine Kiste, und Sie müssen nur diese eine Kiste aufsuchen, um ein beliebiges Messer herauszuholen.

Gruppieren Sie ähnliche Gegenstände:

Gehen Sie mit diesem Konzept noch einen Schritt weiter und halten Sie Dinge zusammen, die gemeinsam benutzt werden. Es macht zum Beispiel keinen Sinn, die Mäntel für Ihre Laterne in einer anderen Kiste zu lagern oder die Messerschärfer in einer anderen Kiste als die Messer.

Spezialisieren Sie Gruppen

Wenn Sie mehrere Exemplare von ähnlichen Gegenständen haben, haben Sie einige Möglichkeiten, diese Gegenstände zu organisieren. Sie können sie entweder zusammen aufbewahren (wie jeden anderen Gegenstand auch), sie in eine “Überlauf”- oder “Duplikat/Extra”-Box legen, die für die spätere Verwendung in Tauschgeschäften vorgesehen ist, oder sie jetzt verkaufen oder tauschen, insbesondere wenn der Platz oder die Finanzen knapp sind.

Abdeckung duplizieren

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, ein paar spezialisierte Ausrüstungsgruppen zu erstellen und sie an wichtigen Aussichtspunkten zu platzieren. Sie könnten zum Beispiel einen Rucksack mit Ausrüstung für die Heimreise im Auto zusammenstellen und einen weiteren für Ihr Büro.
Legen Sie zusätzliche Vorräte in eine Kiste für den Notfall und stellen Sie sie in den Flurschrank neben der Eingangstür, wo Sie sie auf dem Weg nach draußen schnell erreichen können. Die Verwendung von doppelter Ausrüstung auf ähnliche Weise gibt Ihnen die Gewissheit, dass Sie das, was Sie brauchen, wann und wo Sie es brauchen, zur Verfügung haben.

Inventar und Aufzeichnungen der Überlebensausrüstung

Im Grunde genommen erstellen Sie einen Lagerraum für ein kleines Unternehmen. Obwohl Sie nie vorhaben, ein “Offen”-Schild aufzuhängen oder etwas an die Öffentlichkeit zu verkaufen, ist Ihr “Geschäft” ein kleiner Laden für Outdoor- und Überlebensausrüstung.

Wenn Sie Inventar zu Ihrem Lagerraum hinzufügen, muss es katalogisiert, inventarisiert und aufgezeichnet werden. Es ist ein schlechtes Geschäft, das nicht weiß, wie viele Zeltheringe es hat oder wie viel Paracord im Regal liegt.
Gezählt werden
Während Sie Ihre Regale aufräumen und Ihre Ausrüstung in ein System einordnen, von dem Sie glauben, dass es für Sie und Ihre Familie am besten funktioniert, nehmen Sie sich die Zeit, eine Bestandsaufnahme zu machen, was Sie haben. Ihre Liste kann so einfach sein wie eine Seite mit Strichen, auf der Sie angeben, wie viel Sie von allem haben – von der Anzahl der Kompasse, die Sie in Ihren verschiedenen Notfalltaschen aufbewahren werden, bis hin zu den Batterietypen, die Sie vorrätig haben.

Achten Sie auf die Details:

Unabhängig davon, wie Sie Ihre Liste erstellen, machen Sie sie praktisch und einfach zu verstehen und zu aktualisieren. Zum Beispiel befindet sich in Box 1 ein KA-BAR Becker BK2 Campanion Fixed Blade Knife (schwarz) – eines von 15 Gegenständen mit Klingen (Äxte, Beile, etc.) in Box 1.

Ist es für Ihre Liste notwendig, das Datum anzugeben, an dem Sie dieses Messer gekauft haben, wie viel es gekostet hat und wo Sie es gekauft haben könnten?
Nein, natürlich nicht.

Das wichtige Detail hier ist, dass es sich in Feld 1 befindet.
Sind jedoch Details bei Gegenständen wichtig, die ein Verfallsdatum haben, wie z. B. Medikamente und verderbliche Lebensmittel?
Ja!

Woher haben Sie das Medikament (rezeptfrei oder rezeptpflichtig)?
Wie viel haben Sie für die Stange Zigaretten bezahlt, die Sie als Tauschmittel verwenden wollen (um deren Wert zu bestimmen)?
Wie lange wird der gemahlene Kaffee noch reichen?

Ihr Inventar und Ihre Aufzeichnungen sollten so detailliert sein, dass sie hilfreich sind, wenn Sie sich in Zukunft auf die Listen beziehen.

Aufzeichnungen über Lebensmittel

Einer der wichtigsten Aspekte bei der Inventarisierung Ihrer Überlebensvorräte ist in Bezug auf Ihre Vorräte an Lebensmitteln und Wasser. Da sie leicht verderblich sind, werden Sie sie nicht ewig aufbewahren können, was eine Rotation Ihrer Vorräte erforderlich macht.

Achten Sie bei der Inventarisierung von Lebensmitteln und anderen verderblichen Gütern (Medikamente, Batterien, Brennstoffe, Getränke und andere Vorräte) besonders darauf, wann sie ablaufen. Legen Sie Lebensmittel mit dem längsten Verfallsdatum ganz unten in die Kiste oder ganz hinten ins Regal.
Notieren Sie sich, wann Sie sie gekauft haben und wie lange sie noch genießbar sind (oder wirksam, wenn es sich um Medikamente handelt).

Ähnlich wie bei der harten Ausrüstung legen Sie Lebensmittel zusammen, die mit anderen zusammenhängen: Backwaren, Reis/Getreide, Alkohol/”Laster”, usw. So brauchen Sie nur zu einer Kiste (oder einem Regal) zu gehen, wenn Sie eine bestimmte Mahlzeit oder ein bestimmtes Gericht planen.

Ihr primäres Ziel bei diesen Vorsichtsmaßnahmen ist es, kein Geld für den Kauf und Wiederkauf von Lebensmitteln zu verschwenden, die lediglich in Ihrem Notvorratsregal schlecht werden. Überprüfen Sie Ihre Lebensmittel, Wasser und verderblichen Waren alle sechs Monate, um sicherzustellen, dass Ihre Listen korrekt und aktuell bleiben.

Rotation der Überlebensvorräte

Genauso wichtig wie das Sammeln von Ausrüstung und Lebensmitteln für den SHTF-Fall ist es, Ihre Sammlung zu pflegen, auf dem neuesten Stand zu halten und so frisch wie möglich zu halten. Mageres Mehl, leere Batterien und abgelaufenes Benzin nützen Ihnen nichts, vor allem nicht im entscheidenden Moment, wenn Sie sie brauchen.

Überprüfen Sie Ihre Lagerbestände und sortieren Sie alle verderblichen Waren aus, die sich dem Verfallsdatum nähern. Eine gute Möglichkeit, dies zu tun, ist zum einen, die Lebensmittel, die Sie essen, immer zu lagern. Auf diese Weise können sie immer wieder in Ihre Mahlzeitenplanung einbezogen werden.
Sie haben zum Beispiel vor drei Monaten eine Kiste Tomatensoße gekauft, die in einem Jahr abläuft, und in dieser Zeit haben Sie sechs weitere Dosen Tomatensoße gekauft. Nehmen Sie die älteren Tomatensaucen heraus und ersetzen Sie sie durch die neueren, wobei Sie darauf achten, dass Sie Ihren Bestand mit den geänderten Verfallsdaten aktualisieren.

Ein gesunder Wechsel von alten und neuen Waren ist wichtig, um Ihren Vorrat an verderblichen Waren frisch zu halten, und damit sie unbegrenzt haltbar sind. Was fehlt noch?

Es macht durchaus Sinn zu verstehen, dass Sie, als Sie inventarisiert haben, was Sie in Ihrem Cache haben, auch versehentlich eine Liste von Dingen erstellt haben, die Ihnen fehlen: Zum Beispiel haben Sie einen Kocher, aber nur einen halben Kanister Brennstoff; oder Sie haben drei Paar Stiefel inventarisiert, aber es sind vier Personen in Ihrer Crew. Was fehlt?

Es ist eine gute Idee, eine Art “Wunschliste” zu erstellen, die erfüllt wird, wenn Sie das nächste Mal die Ressourcen (oder die Einsicht) haben, Ihre Vorräte zu erweitern. Wenn Sie Ihre Vorräte ordnungsgemäß inventarisieren, organisieren und pflegen, können Sie Ihre Energie auf die Vervollständigung von Bereichen Ihres Caches konzentrieren, die vielleicht noch fehlen.

Vielleicht haben Sie reichlich Antihistaminika, aber keine Antimykotika; oder Sie haben zwar reichlich Toilettenpapier, aber keine Bioabfallbeutel. Die Inventarisierung ist eine gute Möglichkeit, Ihre Ausrüstung zu vervollständigen.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Langzeitnahrungsmittel: Die Checkliste für Sie

Langzeitnahrungsmittel sind der Klassiker schlechthin für Krisenzeiten. Niemand weiß, ob die Lockdown-Maßnahmen in Deutschland nicht eines Tages auch die Supermärkte betreffen werden – oder ob die Supermärkte bei weiteren Lieferschwierigkeiten so voll sein werden, wie wir sie jetzt kennen. Langzeitnahrungsmittel rechnen daher zum Inventar in der Krisenprävention.

Konzentrierte Nahrungsmittel

Waldhammer-Tipp des Tages:

Ein richtiger Klassiger sind die sogenannten Konzentrate wie BP-5. Dies sind kleine Riegel, die sowohl in der Konsistenz wie auch im Aussehen an Müsliriegel erinnern. Die Riegel sind vor allem Kalorienlieferanten in sehr dichter Form. Wenn Sie eine 500-Gramm-Packung erwerben, dann haben Sie damit gut 2.300 Kalorien organisiert. Dies ist der Tagesbedarf eines durchschnittlichen männlichen Erwachsenen.

Frauen benötigen durchschnittlich sogar etwas weniger Kalorien. Voraussetzung für beide Berechnungsvarianten ist, dass Sie nicht in der Krise körperlich tätig sein müssen. Wenn Sie davon ausgehen, harte körperliche Arbeit zu verrichten, benötigen Sie etwas mehr von den Riegeln.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Diese Riegel können Sie einfach im Normalzustand aus der Verpackung heraus essen oder aber mit Wasser verrühren. Dies wird dann ein Brei, der sich vielleicht auch älteren oder jüngeren Menschen einfacher verabreichen ließe – rein hypothetisch. Sie können den Brei zusätzlich mit Haferflocken anreichern, um auf sehr günstige Weise noch mehr Kalorien zu sich zu nehmen.

Deshalb gilt:

Kaufen Sie solche Langzeitnahrung im spezialisierten Handel online oder in Outdoor-Shops. Dafür zahlen Sie zwar relativ viel Geld, allerdings sind Sie auf einfachste Weise versorgt.

Zudem sollten Sie handelsübliche Haferflocken dazu kaufen. Die sind kostengünstig, einfach zu transportieren, länger haltbar und auch nicht schwer oder unhandlich.

Zusätzlich benötigen Sie im Worst Case nur noch etwas Wasser, um damit Brei zu erzeugen. Das Wasser, das Sie Flüssen oder Bächen entnehmen, sollten Sie vorher destillieren.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Pemmican Super Food – Überlebensnahrung unserer Vorfahren

Fleischkonservierung ist ein heißes Thema für all diejenigen, die sich gerne bevorraten und in der Lage zu sein, eine gute Fleischration zuzubereiten und später zu genießen, ist ein Muss, wenn es um Notnahrung geht. Um sich auf die Zukunft vorzubereiten und sie zu erobern, müssen wir manchmal in die Vergangenheit schauen, denn es gibt keine besseren Lehrer als unsere Vorfahren. Sie wussten, wie man mit dem, was das Land zu bieten hatte, überlebt und gedeiht, und sie gaben ihre Lehren und Methoden an uns weiter. Dieser Artikel stellt eine ihrer Lehren vor, nämlich wie man Pemmican herstellt, ein traditionelles Essen der nordamerikanischen Ureinwohner.

Waldhammer-Tipp des Tages:

Die Verwendung von elektrischer Energie durch Einfrieren ist heute die häufigste Form der Fleischkonservierung. Die Fähigkeit, Lebensmittel zu konservieren, wenn kein Strom verfügbar ist, wird für viele den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen. In der Lage zu sein, Ihrer Vorratskammer eine Nahrungsquelle hinzuzufügen, die reich an Proteinen ist, sollte kein Luxus sein und Sie müssen sicherstellen, dass Sie genug Fleischvorräte haben, um eine lange Zeit zu überleben. Wenn es keinen Strom mehr gibt, wird Ihr Gefrierschrank nur noch ein schickes Regal sein und Sie müssen andere Wege finden, um Ihr Fleisch zu konservieren.

Eine andere Methode, um Fleisch zu konservieren, ist das Einmachen, aber wie Sie wissen, benötigt man dazu Gläser und Deckel und eine Wärmequelle. Dies sind jedoch Gegenstände mittlerer Technologie, die in einer tiefen Krise möglicherweise nicht zur Verfügung stehen.

Die primitivsten Methoden der Fleischkonservierung und die zuverlässigsten, erfordern viel menschliche Energie. Dies wären das Räuchern, die Herstellung von Dörrfleisch und die Herstellung von Pemmikan.

Was ist Pemmikan und warum sollte es für Sie von Interesse sein?

Pemmican ist ein nahrhaftes, konserviertes Lebensmittel, das von den Frauen der amerikanischen Ureinwohnerstämme hergestellt wurde. Der Begriff Pemmikan ist abgeleitet von pimii, dem Cree-Chippewa-Wort für Fett. Pemmican besteht aus einer Mischung aus gekochtem, getrocknetem und zerkleinertem Büffelfleisch oder Fisch, das mit geschmolzenem Fett kombiniert wird. Das Pemmican wurde fest in einen Beutel aus Büffelhaut gepackt und als praktische, lang haltbare Nahrung verwendet.

In alten Zeiten galt es aufgrund seines Gehalts an Proteinen und Vitaminen als unverzichtbar für die Versorgung von Kriegern und Jägern auf dem Trail. Pemmikan kann aus der Hand gegessen werden oder zu Suppen, Eintöpfen oder allem, was einen zusätzlichen Nährstoffschub benötigt, hinzugefügt werden. Neben der Sicherstellung einer guten Gesundheit der amerikanischen Ureinwohner wurde Pemmican aufgrund seines Gehalts an Büffelfleisch und den damit verbundenen Eigenschaften als Supernahrungsmittel angesehen. Die Krieger der Indianerstämme glaubten, dass sie, wenn sie Pemmican aßen, stark und gesund wie der mächtige Büffel sein würden.

In der heutigen modernen Zeit ist Pemmican ideal als Notnahrung, weil es ein energiereiches, schnelles Essen ist, das leicht zu transportieren und lange haltbar ist.

Wie man Pemmikan macht

Das traditionelle indianische Rezept:

Die amerikanischen Ureinwohner verwendeten getrocknetes Büffelfleisch, um Pemmican herzustellen. Die Methode und das Rezept zur Herstellung von Pemmikan war wie folgt:

Das Büffelfleisch wurde zuerst getrocknet und dann über einem kleinen Feuer durcherhitzt.

Das Fleisch wurde mit Stöcken oder Steinen in feine Schnitzel geschlagen, damit es sich gut mit den anderen Zutaten vermischen lässt
Büffel-Talg wurde geschmolzen und das zerkleinerte Fleisch in das heiße Fett gerührt, um Pemmikan herzustellen.

Das Pemmikan bestand zu 50 Prozent aus Fleisch und zu 50 Prozent aus Fett.
Manchmal wurden dem Pemmikan auch Beeren und getrocknete Früchte beigefügt.

Die Mischung wurde fest verpackt und in einem Beutel aus Büffelhaut befestigt.
Dann kühlte das Pemmikan ab und wurde hart.

Pemmikan hielt sich über ein Jahr lang und wurde trocken oder in Wasser gekocht gegessen.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Pemmikan-Kugeln – Rezept für Bergmänner

Dies ist das klassische Rezept für eine Überlebensration, eine Paste aus pulverisiertem Dörrfleisch, gemischt mit getrockneten Beeren, Nüssen und gestampftem Talg, die zu Kugeln gerollt wird.

Um Pemmikan-Kugeln herzustellen, müssen Sie zuerst Dörrfleisch herstellen und eine Fettquelle für den Talg finden. Es kann Rinder- oder Schweinefett verwendet werden, da andere Tiere oft nicht genug Fett haben, um es mit ihrem Fleisch zu verwenden.

Das Dörrfleisch für Pemmikan wird auf die übliche Art und Weise hergestellt (erfahren Sie in diesem Artikel, wie man es herstellt), aber in dünneren Streifen. Als Fleischquelle sollten die besten verfügbaren Stücke verwendet werden. Die Streifen sollten etwa einen Zoll mal 1/4 Zoll groß und so lang wie möglich sein. Die Jerky-Streifen sollten sehr hart und brüchiger sein als für normales Jerky benötigt.

Die Streifen werden dann zerstoßen (mit einem Fleischhammer oder was auch immer bei Ihnen funktioniert), um die Fleischfasern zu pulverisieren.

Das Fett (oder der Rindertalg), das für Pemmikan verwendet wird, wird langsam und ohne Überhitzung in einem großen Kessel geschmolzen. Der Kessel wird dann von der Wärmequelle genommen und abkühlen gelassen. Dann wird das Fett untersucht, und nur das härteste, reinste Fett wird für die Verwendung in der Pemmikan beiseite gestellt. Das sehr weiche Fett kann zur Herstellung von Seife verwendet werden.

Dann ist alles bereit für die Herstellung von Pemmikan. Sie müssen faustgroße Kugeln herstellen, die zu 50 % aus pulverisiertem Fleisch (mit einem Hauch von Salz) und zu 50 % aus Talg mit einer kleinen Menge trockener, pulverisierter Beeren und/oder Nüsse bestehen. Die Komponenten werden dann gründlich vermischt (der Talg kann mit Hitze erweicht werden) und zu faustgroßen Kugeln geformt.

Die Pemmikan-Kugeln müssen dann konserviert und vor Feuchtigkeit geschützt werden, und hier sind drei Methoden, dies zu tun:

1. Wickeln Sie die Pemmikan-Kugeln in Wachspapier und tauchen Sie sie in Wachs ein.

2. Wickeln Sie die Pemmikan-Kugeln in Seihtuch ein und tauchen Sie sie in Talg. Dies ist die “klassische” Methode, die von Bergleuten verwendet wird.

3. Tauchen Sie die Pemmikan-Kugeln einfach in geschmolzenen Rindertalg.

Pemmikan-Rezept für Jäger

Zutaten:

4 Tassen mageres Fleisch (Hirsch, Karibu oder Elch)
3 ½ Tassen getrocknete Früchte (Blaubeeren, Aronia, Rosinen, etc.)
2 Tassen ausgelassenes Fett
1 Tasse ungesalzene Nüsse
1 Schuss Honig

Anweisungen:

Besorgen Sie möglichst mageres Fleisch und wolfen Sie es mit einem Fleischwolf doppelt. Breiten Sie es sehr dünn auf einem Backblech aus und trocknen Sie es bei 180 Grad F für mindestens 8 Stunden, bis das Fleisch fest und knusprig wird. Stampfen Sie das Fleisch mit einem leistungsstarken Mixer oder einem anderen Gerät, das Sie zur Hand haben, zu einer fast pulverförmigen Konsistenz. Mahlen Sie die Trockenfrüchte. Erhitzen Sie das ausgelassene Fett auf dem Herd auf mittlerer Stufe, bis es flüssig ist. Geben Sie das flüssige Fett zum Trockenfleisch und den Trockenfrüchten und mischen Sie die Nüsse und den Honig unter. Mischen Sie alles mit der Hand und lassen Sie es abkühlen, bevor Sie es in Ihrer Speisekammer aufbewahren. Sie können es aufbewahren und mehrere Jahre lang konsumieren.

Pemmikan modernes Rezept

Zutaten:

Getrocknetes mageres Rind-, Büffel- oder Wildfleisch
Rindertalg
Kernlose Trockenfrüchte (Aprikosen, getrocknete Äpfel, etc.)

Anweisungen:

Zerkleinern Sie das Fleisch und trocknen Sie es, wie Sie es für das vorherige Rezept getan haben. Sobald das Fleisch knusprig ist, können Sie es zu einem Pulver mahlen. Schmelzen Sie den Talg, bis er goldbraun und flüssig wird. Eventuell vorhandene Feststoffe abseihen. Wenn Sie den Talg abkühlen lassen, schmelzen Sie ihn erneut und seihen Sie ihn erneut ab, da dies die Haltbarkeit des Pemmikans verbessert. Hacken oder mahlen Sie die Trockenfrüchte und geben Sie sie zum Fleisch.

Gießen Sie den flüssigen Talg über die Fleisch- und Fruchtmischung. Die Mischung lässt sich am besten herstellen, wenn der Talg warm ist, und Sie können weniger davon verwenden. Nun drücken Sie das Pemmikan mit einem Löffel in eine Dose. Lassen Sie es im Kühlschrank abkühlen, stürzen Sie es dann und schneiden Sie es in Stangen in der Größe von Schokoriegeln.

Pemmikan Veganes Rezept

Zutaten:

2 Tassen Datteln
4 Tassen pulverisiertes Tofu-Jerky
2 Tassen Rosinen
Honig (so viel wie nötig hinzufügen, da er das Bindemittel ist)
2 Tassen ungesalzene Erdnüsse

Anweisungen:

Mahlen Sie alle Zutaten zusammen, außer dem Honig. Fügen Sie den Honig nach und nach hinzu und mischen Sie jedes Mal gut. Gießen Sie die Masse in eine Pfanne, bis sie etwa einen halben Zentimeter dick ist, oder formen Sie sie direkt zu Riegeln. Kühlen Sie die Masse und schneiden Sie die Riegel aus der Form. Dies ist eine süße Mischung und in kalten Klimazonen kann der Honig durch Rindertalg ersetzt und genau wie in den oben genannten Pemmikan-Rezepten verarbeitet werden.

Tipps zur Herstellung von gutem Pemmikan

Hier sind einige Tipps, die Sie ausprobieren sollten, um Ihre Fähigkeiten zu verbessern und gutes Pemmikan herzustellen:

Holen Sie sich den Talg von Ihrem örtlichen Metzger, da er möglicherweise die gesündeste Auswahl an Bio-Fleisch hat. Je nach Menge des gekauften Fleisches können Sie den Talg an manchen Orten kostenlos erwerben oder Sie sollten zumindest einen Rabatt erhalten.

Entfernen Sie mit einem langen, scharfen Messer alles sichtbare Fett vom Fleisch
Achten Sie beim Schmelzen des Talgs darauf, dass er nicht verbrennt oder raucht.

Verwenden Sie einen guten Fleischwolf und mahlen Sie das Fleisch doppelt, um sicherzustellen, dass keine Fleischfasern mehr vorhanden sind.
Wenn das Klima, in dem Sie das Pemmikan verwenden werden, wärmer ist, benötigen Sie weniger Fett für Ihre Rezepte. Wenn das Klima im Gegenteil kälter ist, benötigen Sie mehr Fett für Ihre Pemmikan-Rezepte.
Verwenden Sie einen guten Mixer, um die getrockneten Früchte in kleine Stücke zu brechen.

Wenn Sie dem Rezept Honig hinzufügen, versuchen Sie, rohen Honig zu bekommen, da dieser am besten zur Konservierung von Lebensmitteln geeignet ist (Honig ist auch ein gutes Überlebensmittel).

Verwenden Sie Wachs oder in Rindertalg getauchtes Seihtuch, um Ihr Pemmikan zu verpacken und es an einem dunklen, kühlen Ort zu lagern.

Zu guter Letzt, denken Sie daran, mit Ihren eigenen Rezepten zu experimentieren, und beachten Sie diese drei Schlüsselpunkte: Schmelzen Sie den Talg richtig, verwenden Sie mageres Bio-Fleisch (aus vertrauenswürdigen Quellen) und stellen Sie sicher, dass das Fleisch und die Früchte, die Sie in die Rezepte geben, sehr trocken sind.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Wie Sie einen Vakuumversiegler für Ihre Vorräte verwenden

Wenn es um Notfallvorsorge geht, ist ein Vakuumversiegler ein wirklich nützliches Werkzeug und seine Anwendungen sind nur durch Ihre Vorstellungskraft begrenzt. Während viele Menschen es nur zum Einpacken von Lebensmitteln verwenden, kann dieses geniale Gerät für eine Vielzahl von Vorbereitungsaufgaben genutzt werden.

Wenn Lebensmittel der Luft ausgesetzt werden, können sie verderben, und die Anwesenheit von Sauerstoff ermöglicht das Wachstum von Bakterien und Schimmel. Die meisten Lebensmittel enthalten oxidierende Enzyme, die zum Verderben führen, wenn sie der Luft ausgesetzt werden. Die Vakuumversiegelung ist eine Methode, die ursprünglich entwickelt wurde, um Familien zu helfen, ihre Reste zu bewahren und die nationale Lebensmittelverschwendung zu verringern. Da das Vakuumversiegeln dabei hilft, die Luft aus einem Plastikbeutel oder -behälter zu entfernen und ihn zu verschließen, gibt es viele Gegenstände, die von diesen Eigenschaften profitieren können.

Wie funktioniert ein Vakuumversiegelungsgerät?

Grundsätzlich muss ein Vakuumversiegelungsgerät zwei wichtige Dinge tun: die Luft aus der Verpackung entfernen und sie richtig verschließen. Wenn Sie es richtig verwenden, sollten Sie am Ende einen luft- und wasserdichten, vakuumverpackten Artikel haben. Eine Sache, die erwähnenswert ist, ist, dass es zwei Möglichkeiten gibt, das Vakuum zu erzeugen. Die erste, externe Versiegelung genannt, bedeutet, dass ein offenes Ende eines Plastikbeutels in das Versiegelungsgerät gelegt wird, wodurch die gesamte Luft aus der Verpackung gesaugt wird.

Waldhammer-Tipp des Tages:

Bei der zweiten Methode, die als Vakuumkammerversiegelung bekannt ist, wird die gesamte Verpackung in eine große Kammer gelegt, aus der die Luft entfernt wird. Kommerzielle Außenschweißgeräte klemmen das offene Ende des Plastikbeutels ein und umschließen nur das Ende, während der Rest des Beutels außerhalb der Maschine liegt. In der Kammer befindet sich eine kleine Öffnung, durch die die Pumpe die Luft absaugt. Sobald die gesamte Luft abgesaugt ist, wird der Kunststoffbeutel durch einen Metallstab versiegelt, der den Kunststoff schmilzt. Es macht keinen Sinn, über Kammerschweißgeräte zu diskutieren, da diese Maschinen groß, schwer und sehr teuer sind.

Die Beutel für Vakuumversiegelungsgeräte spielen ebenfalls eine wichtige Rolle bei einer luftdichten Verpackung und es gibt sie in verschiedenen Größen und Formen. Es gibt die Beutel, die nur an einem Ende offen sind, und es gibt die Rollen, die an beiden Enden offen sind. Es gibt auch Reißverschlußbeutel, die ein Reißverschlußöffnungssystem haben, und diese werden verwendet, wenn Sie häufigen Zugriff auf Ihre Artikel haben müssen. Einige der auf dem Markt erhältlichen Beutel können auch ausgekocht werden, also stellen Sie sicher, dass Sie die für Ihre Bedürfnisse passenden bekommen.

Verwenden Sie einen Vakuumversiegler, um Ihre Lebensmittel zu konservieren
Diese genialen Geräte können Ihnen helfen, Gefrierbrand, verwelkte und verdorbene Lebensmittel zu vermeiden. Auf lange Sicht werden Sie Geld sparen, indem Sie Ihre Lebensmittelabfälle reduzieren. Die meisten Prepper, die ich kenne, bevorzugen einen Vakuumversiegler, um in großen Mengen gekaufte Lebensmittel zu versiegeln, da er die Lebensdauer der Lebensmittel verlängert und sie vor Viechern schützt. Hier sind ihre Tipps, wenn es um das Versiegeln Ihrer Lebensmittel geht:

Stopfen Sie den Beutel nicht voll. Sie müssen am offenen Ende des Beutels einige Zentimeter Platz lassen, damit das Gerät eine gute Wärmeversiegelung vornehmen kann. Der Freiraum ist auch erforderlich, wenn Sie denselben Beutel mehrmals öffnen und wieder verschließen wollen.

Frieren Sie die nassen Artikel vor dem Versiegeln ein. Das Versiegeln von tropfenden oder nassen Gegenständen kann eine Sauerei verursachen und außerdem die Integrität der Vakuumversiegelung beeinträchtigen. Wenn Sie diese Gegenstände vakuumieren müssen, müssen Sie sie für eine Woche einfrieren.

Wenn Sie Gegenstände haben, die nicht zu feucht sind, können Sie ein Papiertuch zwischen sie und das offene Ende des Beutels legen und das Papiertuch mit Ihren Gegenständen verschließen.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Weiche Gegenstände müssen ebenfalls eingefroren werden. Meine Frau liebt Beeren und lagert jetzt große Mengen für den späteren Gebrauch ein. Das Problem bei der Lagerung von zerbrechlichen Lebensmitteln wie Beeren ist, dass man sie beim Versiegeln irgendwann zerdrückt. Sie hat gelernt, dass das Einfrieren der Beeren hilft, sie richtig zu lagern, und hier ist, wie sie es macht.

Sie beginnt damit, die Beeren auf einem Backblech auszubreiten, so dass sie sich nicht berühren, und legt das Blech für zwei Stunden in den Gefrierschrank. Bevor sie die Beeren versiegelt, vergewissert sie sich, dass sie nicht zu einem gefrorenen Block verklumpt sind, da sich sonst Lufttaschen bilden und der Vakuumiervorgang beeinträchtigt wird.

Wickeln Sie die spitzen Lebensmittel mit einem Papiertuch ein. Wenn Sie getrocknete Lebensmittel mit scharfen Kanten wie Nüsse oder Nudeln verschließen, müssen Sie sie in ein Papiertuch einwickeln, um zu verhindern, dass der Plastikbeutel durchlöchert wird. Dadurch wird auch verhindert, dass kleine Stücke während des Versiegelungsvorgangs herausgesaugt werden.
Bewahren Sie das Pulver oder die Körner in der Originalverpackung auf. Die meisten pulverförmigen Lebensmittel sind bereits in Plastikbeuteln verpackt, daher ist es besser, sie in der Originalverpackung zu lassen, wenn Sie sie mit einem Vakuumierer versiegeln wollen.

Fahne verloren

Blanchieren Sie Ihr Gemüse. Wenn Sie Ihr Gemüse vakuumverpacken wollen, müssen Sie es vor dem Versiegeln blanchieren. Das Blanchieren von Gemüse verhindert die Entwicklung der Enzyme, die für die Bräunung und den Verlust des Geschmacks verantwortlich sind. Im folgenden Artikel erfahren Sie mehr über das Blanchieren von Gemüse.

Verwendung eines Vakuumversiegelers für andere Vorbereitungsaufgaben
Wenn Menschen einen Vakuumierer kaufen, sehen sie nicht sein volles Potenzial und wie ich bereits sagte, werden sie ihn nur zum Konservieren von Lebensmitteln verwenden. Wenn Sie bereitwillig sind, können Sie viele Verwendungsmöglichkeiten dafür finden, und hier sind nur ein paar meiner Tipps:

– Sie können es zum Versiegeln von Fertiggerichten verwenden (entweder ganz oder teilweise).

– Sie können Waffen und Munition darin aufbewahren, sicher vor Korrosion. Wenn Sie einen Cache-Vorrat haben oder planen, einen zu machen, stellen Sie sicher, dass Sie alle Gegenstände vakuumversiegelt haben, die von Korrosion betroffen sein können.

– Bewahren Sie wichtige Überlebensausrüstung für den späteren Gebrauch auf, Ausrüstung, die Sie in Umgebungen verstecken wollen, in denen Temperatur und Feuchtigkeit nicht kontrolliert werden können

– Bewahren Sie Streichhölzer und Zunder trocken und einsatzbereit auf, unabhängig von der Umgebung, in der Sie sich befinden

– Bewahren Sie Geld (Bargeld oder Edelmetalle) für Ihren Heim-Cache auf

– Schützen Sie Erste-Hilfe-Materialien vor Schmutz, Feuchtigkeit oder Verunreinigung

– Bewahren Sie Tauschwaren auf. Ich kenne einige Leute, die ihre Zigaretten und ihren Tabak in einem Vakuumversiegler aufbewahren.

– Sichern Sie wichtige Dokumente

– Bewahren Sie Kleidung trocken und sauber auf, wenn Sie zu den Menschen gehören, die sich nicht scheuen, beim Wandern nass zu werden

– Lagern und schützen Sie Ihr Lieblingsbuch oder Ihre Überlebensbibliothek

Falls Sie sich fragen, was Sie kaufen sollen, kann ich Ihnen die folgenden beiden Vakuumierer empfehlen: den FoodSaver FM2100, den ich derzeit besitze, und den Weston Pro-2300, den ich mir beim nächsten Black Friday anschaffen möchte.

Genau wie bei den anderen Geräten, die Sie besitzen, sollten Sie auch Ihren Vakuumierer pflegen. Reinigen Sie ihn regelmäßig und warten Sie ihn gemäß den Anweisungen des Herstellers, wenn Sie ihn für verschiedene Vorbereitungsaufgaben verwenden wollen. Ich kann Ihnen garantieren, dass dies ein wirklich nützliches Werkzeug ist und sobald Sie ein Gefühl dafür bekommen, werden Sie dazu neigen, alles in Reichweite zu vakuumieren.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

X
Add to cart