KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Lebensmitten für die Notzeit: Honig und Co.

Die Vorratsbildung ist unabdingbar wichtigste Voraussetzung für das Überleben in der Krise. Wer hinreichend Vorräte hat, kann sich selbst ernähren, die Familie ernähren und hat Tauschmittel, die das Überleben ermöglichen werden. Dabei helfen auch ganz gewöhnliche Vorräte.

Honig und Co.

Die wichtigsten Nahrungsmittel sind etwa Körner, die Du selbst verarbeiten kannst. Dazu allerdings zählen noch ganz gewöhnliche Lebensmittel.

Waldhammer-Tipp des Tages:

• Nudeln: Nudeln sind, sofern sie aus Hartweizengrieß produziert worden, sehr lange haltbar. Achte beim Kauf darauf, dass die Nudeln nicht mit Eiern hergestellt worden sind. Die Haltbarkeit solcher Nudelvorräte: Mehrere Jahre. Mittlerweile räumen dies auch die Behörden ein. Das Mindesthaltbarkeitsdatum, sonst bei Lebensmitteln unabdingbar, wird abgeschafft – werden.

• Zudem kannst Du Honig und/ oder Marmelade einlagern. Marmelade ist nach Jahren noch genießbar. Voraussetzung dafür ist, dass Du gute Vorratsdosen verwendest die luftdicht sind. Noch einfacher ist die Lagerung von Honig. Honig kannst Du über viele Jahre einlagern und im Zweifel sogar auf die luftdichten Gläser etc. verzichten. Honig schimmelt nicht, selbst wenn er angebrochen ist. Besonders nahrhaft ist Imkerhonig.

• Nicht geeignet ist für die Langfristbevorratung allerdings etwa Leinsaat, sind Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne. Die sind nach einem halben Jahr ranzig. Nüssen droht dasselbe Schicksal. Die Nüsse können sogar giftig werden. Sie entwickeln sogenannte Aflatoxine, die dann beim Verzehren giftig werden.

• Getreideflocken sind gleichsam weniger lange haltbar als etwa Mehl oder Körner, die noch nicht gemahlen sind.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Lagerhaltung: Die richtigen Bedingungen

Wenn Du Lager bildest, müssen die Voraussetzungen stimmen. Grundsätzlich muss ein Lagerraum kühl und trocken sein. Kellerräume, die zur Feuchtigkeit neigen, sind also nicht geeignet. Die konkreten Bedingungen findest Du hier.

Lagerraum: 8 ° optimal

Dabei sollte die Temperatur zumindest immer unter dem Level von 20 ° verbleiben. Im Idealfall soll die Temperatur bei etwa 8 ° liegen. Diese Temperatur gilt als Obergrenze für die Schädlingsbekämpfung. Schädlinge können sich dann nicht halten.

Waldhammer-Tipp des Tages:

Trocken ist der Lagerraum dann, wenn die Luftfeuchtigkeit maximal 65 % beträgt. Deshalb sind Kellerräume wie beschrieben in den meisten Fällen nicht geeignet. Auch ein Dachboden ist oftmals ungeeignet: Es ist schlicht zu warm.

Eine Alternative: Wenn Du einen Raum hast, der unbenutzt ist, dann wird der in der Regel auch seit langer Zeit nicht beheizt worden sein. Der ungemütliche Raum wird zum Lagerraum umgebaut, indem Du

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

o Paletten aufbaust oder

o Klötze und ein Holzbrett zu einer Palette umfunktionierst.

o Die neue Lagerfläche dient der Lagerung Deiner Vorräte. Wichtig: So vermeidest Du Kondensat auf dem Boden des Raumes und verlängerst damit wiederum die Haltbarkeit der Vorräte entscheidend – Getreide und Co. sind anfällig für Feuchtigkeit.

Ein weiterer Hinweis: Du solltest bei Nahrungs- und Lebensmitteln die Logistik anpassen – ein rollierendes Lagersystem hilft. Wenn Du also etwas einlagerst, musst Du es zeitgerecht entnehmen. First in – first out hört sich als Prinzip einfach an, wird in der Praxis allerdings schwierig, wenn Du die Flächen nicht bewirtschaftest, also mit Nummer und Entnahmelisten verfolgst.

Ergo: Versehe die Flächen mit Nummern. Notiere, welche Lebensmittel auf welcher Flächen wann aufgenommen worden sind. Die Beschriftung der Lebensmittel selbst könnte zu aufwendig werden, wenn Du zahlreiche Dosen und Gläser im Blick behalten musst.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Weißmehl: Vorteil für die Krise

Weißmehl ist bei uns allen, sofern wir auf gesunde Ernährung achten, verpönt. Für die Krise könnte sich Weißmehl allerdings als ungleich wertvoller darstellen als etwa Roggen oder andere Getreidesorten. Warum?
In der Krisenvorbereitung geht es um die Lagerfähigkeit des Mehls. Weißmehl bzw. korrekt helles Auszugsmehl ist besser geeignet als das Vollkornmehl, das Du Dir für den Alltag vielleicht kaufst.

Helles Auszugsmehl: Besser lagern

Waldhammer-Tipp des Tages:

Dafür gibt es Gründe. Unser Tipp: Im Alltag kannst Du gerne und richtigerweise Vollkornmehl verwenden, für die Krisenvorbereitung helles Auszugsmehl.

• Vollkornmehl gilt als anfälliger für die Ausbreitung von Kornkäfern oder Mehlmotten. Mit anderen Worten: Dein Mehlvorrat würde mit höherer Sicherheit von Schädlingen befallen. Die Eier der Käfer oder Motten sind an bzw. auch teils in der Schale des Korns abgelegt.

• Die Lagerbedingungen befinden darüber, ob sich aus diesen Eiern tatsächlich Käfer bzw. Motten entwickeln. Das haben die Menschen in der Jugoslawien-Krise um die 1990er-Jahre kennengelernt. Im Bürgerkrieg haben sie in erster Linie Weizenmehl der Type 405 gekauft, das Du heute noch in jedem Supermarkt erwerben kannst. Dies hatte mit den Lagerbedingungen für das Mehl zu tun, die in Krisenzeiten nicht immer optimal sind (bzgl. Trockenheit und Temperatur).

• Wie sich in vorhergehenden Kriegszeiten zeigte, war oder ist Weizenmehl – hier Type 405 – gerade wegen der enormen Haltbarkeit auch zu einem erstklassigen Tauschmittel geworden.

Wer rechtzeitig Vorräte in hellem Auszugsmehl, hier Weizenmehl Type 405, anlegt, ist zum einen selbst gut bevorratet und kann eigene Teigwaren produzieren, sondern kann auf eine weniger große Anfälligkeit des Vorrats setzen. Zudem sammelst Du damit nachgewiesenermaßen erhebliche Tauschmittel.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog

Tipps für die Aufzucht von Ziegen

Haben Sie sich jemals gefragt, was die weltweit beliebteste Proteinquelle ist? Sie werden vielleicht überrascht sein zu erfahren, dass es Ziegenfleisch ist. Fast 70 Prozent der Weltbevölkerung wählt die Ziege als Hauptfleischlieferant.
Obwohl es in den Vereinigten Staaten traditionell nicht so beliebt ist wie Rind-, Hühner- oder Schweinefleisch, erfreut sich Ziegenfleisch, genannt Chevon, auch hierzulande immer größerer Beliebtheit.

Gesundheitliche Vorteile von Ziegenfleisch

Ziegenfleisch ist im Vergleich zu Rind-, Schweine- oder sogar Hühnerfleisch äußerst gesund. Ziegenfleisch enthält weniger Kalorien, Fett und Cholesterin als andere Fleischprodukte. Ich denke, dass die gesundheitlichen Vorteile den Anstieg des Ziegenfleischkonsums in den USA in den letzten Jahren wirklich vorangetrieben haben.

Neben dem Geschmack gibt es mehrere Gründe, warum Sie den Verzehr von Ziegenfleisch in Betracht ziehen sollten, wenn Sie Zugang dazu haben.
Drei Unzen Ziegenfleisch haben etwa 122 Kalorien, 0,79 Gramm gesättigtes Fett und 3,2 Milligramm Eisen. Im Vergleich dazu hat Rindfleisch 179 Kalorien, drei Gramm gesättigtes Fett und 2,9 Milligramm Eisen.

Waldhammer-Tipp des Tages:

Ziegenfleisch hat mehr Eisen, vergleichbares Eiweiß und einen niedrigeren Gehalt an gesättigten Fetten, Kalorien und Cholesterin als Rind- und Hühnerfleisch. Ziegenfleisch ist in Bezug auf die Nährwerte den “normalen” Fleischsorten, die wir zu essen gewohnt sind, definitiv überlegen.

Ziegenfleisch hat einen geringeren Fettgehalt und eine geringere Marmorierung des Fleisches. Es ist sehr zart und kann bei niedriger Hitze zubereitet werden, um die Zartheit und Saftigkeit zu erhalten.

Weide-, Futter- und Haltungsanforderungen für Ziegen

Da Ziegen eher Weidegänger sind, was bedeutet, dass sie eher an Büschen und Sträuchern als an Gras zupfen, können sie in einem kleineren Betrieb als Rinder gehalten werden. Land mit ausreichendem Futter kann bis zu acht Ziegen pro Hektar versorgen.

Aufgrund ihrer Fähigkeit zur Nahrungssuche fühlen sich Ziegen in buschbewachsenen Gebieten am wohlsten. Diese Eigenschaft macht sie zu einem praktischen Mittel, um zugewachsenes Land zu roden. Zäunen Sie einfach die zu rodende Parzelle ein und lassen Sie eine entsprechende Anzahl von Ziegen frei. Der Boden wird in kürzester Zeit und mit sehr geringem Arbeitsaufwand gerodet.

Für eine optimale Gesundheit und Fleischproduktion müssen die Ziegen neben dem vorhandenen Gras und der Weide auch zusätzliches Futter in Form von gemischtem Getreide oder ziegenspezifischem pelletiertem Futter erhalten. In den Wintermonaten muss Heu gefüttert werden, um den Mangel an verfügbarem Futter auszugleichen. Ziegen sollten auch Zugang zu einer ausgewogenen Mineralienmischung in loser oder Blockform haben.

Nur weil Ziegen keine so große Weidefläche wie Rinder benötigen, sollten Sie nicht glauben, dass Sie mit einem minderwertigen Zaun auskommen können. Ziegen können rennen, klettern, springen und an Stellen kriechen, an denen man sie nie vermutet hätte. Ein qualitativ hochwertiger Stacheldraht-, Maschendraht- oder Elektrozaun oder eine Kombination aus diesen beiden ist notwendig, um Ihre Herde zu schützen.

Sobald Ihr Zaun steht, sollten Sie sich Gedanken über die Unterbringung Ihrer Tiere machen. Die meisten Ziegen mögen es nicht, wenn sie nass sind. Ein Unterstand, der groß genug ist, um sie trocken und frei von Zugluft zu halten, ist für eine gesunde Herde notwendig. Ziegen können extrem territorial sein und manchmal einen Unterstand als ihren eigenen beanspruchen und die Tür bewachen, um andere Ziegen abzuhalten.

Aus diesem Grund bevorzugen viele Landwirte mehrere kleinere Unterstände, die über das Feld verstreut sind, gegenüber einem großen Stall oder Unterstand. Rechnen Sie bei der Planung Ihres Ziegenstalls mit etwa 20 Quadratmetern pro Tier.

Gesundheit der Herde

Gesundheitsprobleme bei Fleischziegen treten hauptsächlich in Form von inneren und äußeren Parasiten auf. Ziegen mit einer hohen Parasitenbelastung verlieren an Gewicht, bringen Zicklein mit niedrigem Geburtsgewicht zur Welt und werden anfällig für andere Krankheiten. Zu den äußeren Parasiten gehören Milben, Zecken und Läuse. Innere Parasiten kommen hauptsächlich in Form von Darmwürmern vor.

Da viele Parasiten durch Bodenkontakt von Ziege zu Ziege übertragen werden, hilft ein regelmäßiger Wechsel der Weiden, den Befall zu reduzieren. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt und stellen Sie einen regelmäßigen Zeitplan für Impfungen und Medikamente zur Wurmbekämpfung auf, um Ihre Herde in Topform zu halten.
Um eine gute Gesundheit zu erhalten, sollten die Ziegen freien Zugang zu einer hochwertigen Ziegenmineralienmischung erhalten.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Die Klauen sollten regelmäßig getrimmt werden, um die Füße der Ziegen in guter Form zu halten. Für männliche Ziegen, die für die Fleischproduktion bestimmt sind. Ich empfehle die Kastration im Alter von zwei Monaten, um einen starken Geschmack im Fleisch zu verhindern. Die kastrierten Böcke, die so genannten Wethers, werden dann bis zu einem Gewicht von 100 bis 125 Pfund aufgezogen, bevor sie geschlachtet werden.

Raubtierkontrolle

Mögliche Raubtiere für Ihre Ziegen sind Hunde, Kojoten, Rotluchse und in einigen Gegenden des Landes auch Wölfe und Berglöwen. Schützen Sie Ihre Herde mit hochwertigen Zäunen und ziehen Sie in Betracht, sie in Gebieten mit hohem Raubtieraufkommen nachts in Ställen oder Unterständen unterzubringen.

Viele Ziegenbesitzer entscheiden sich dafür, Wachtiere bei ihrem Ziegenhirten zu halten. Die Standardwahl ist einer der Livestock Guardian Dogs (LGD), die für diesen Zweck gezüchtet wurden. Rassen wie Große Pyrenäen, viele der Mastiffs und Anatolische Schäferhunde werden schon seit Hunderten von Jahren zum Schutz von Herdentieren eingesetzt.

Neben LGDs entscheiden sich viele Ziegenbesitzer dafür, Lamas, Miniaturesel oder Maultiere mit ihren Herden zu halten. Diese Tiere haben eine natürliche Abneigung gegen Raubtiere und verjagen sie entweder oder machen genug Lärm, um die Bauern zu alarmieren, wenn Raubtiere in der Nähe sind.

Fleischziegenrassen

Während jede Ziege gegessen werden kann, konzentrieren sich bestimmte Rassen auf Eigenschaften, die für die Fleischproduktion von Vorteil sind. Diese Fleischrassen nehmen schnell an Gewicht zu, sind gut bemuskelt und haben einen milden, schmackhaften Geschmack. Die folgende Liste enthält einige der beliebtesten Fleischrassen.

Burenkühe

Die aus Südafrika stammende Buren-Ziege ist eine der beliebtesten Fleischziegenrassen in den Vereinigten Staaten geworden. Bekannt für ihre hervorragende Körperform, ihr schnelles Wachstum und ihre hohe Fruchtbarkeit, sind Burenziegen großrahmige Ziegen mit weißer und roter Färbung. Ausgewachsene Burenziegenböcke wiegen im Durchschnitt zwischen 180 und 300 oder mehr Pfund.

Boer-Kühe wiegen normalerweise zwischen 80 und 150 Pfund bei der Reife. Burenziegen erreichen ihr maximales Marktgewicht bei 60 bis 125 Pfund. Abhängig von der Wachstumsrate des einzelnen Tieres kann dieses Gewicht bereits im Alter von vier Monaten oder erst im Alter von 11 Monaten erreicht werden.

Spanisch

Bevor die Buren-Ziegen populär wurden, war die spanische Rasse die am meisten verbreitete Fleischziege in den Vereinigten Staaten. Ursprünglich, wie der Name schon sagt, aus Spanien stammend, wurden die spanischen Ziegen auf den karibischen Inseln eingeführt, bevor sie sich schließlich nach Mexiko und in den Süden der Vereinigten Staaten ausbreiteten.

Spanische Ziegen sind etwas kleiner als Buren und wiegen zwischen 80 und 200 Pfund. Spanische Ziegen haben normalerweise ein Fell aus langem, grobem Haar, das in der Farbe stark variieren kann. Spanische Ziegen sind als robuste Tiere bekannt und können unter viel widrigeren Bedingungen gedeihen als andere Fleischrassen.

Myotonische Ziegen

Myotonische Ziegen, auch bekannt als “Fainting”, “Tennessee Stiff-Leg” oder “Nervous” Ziegen, weisen die interessante Eigenschaft auf, sich zu versteifen und dann umzukippen, wenn sie erschreckt oder nervös sind. Diese Ohnmachtsanfälle dauern normalerweise 20 bis 30 Sekunden am Stück. Es wurde die Theorie aufgestellt, dass diese Versteifung tatsächlich zu zarterem Fleisch führen kann.

Myotonische Ziegen sind kleiner als die Buren- oder Spanische Rasse und wiegen zwischen 60 und 175 Pfund. Myotonische Ziegen sind produktive Züchter, die oft zweimal im Jahr züchten.

Kiko

Die in Neuseeland speziell für die Fleischproduktion gezüchteten Kikos sind eine großrahmige, schnell reifende Ziege. Erstmals in den frühen 1990er Jahren importiert, sind Kikos relativ neu auf dem amerikanischen Ziegenmarkt, gewinnen aber schnell an Popularität.

Anzeige

Exklusive Checkliste „10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen“ >>> Hier klicken

Da sie ursprünglich aus verwilderten Beständen gezüchtet wurden, sind Kikos eine robuste, pflegeleichte Rasse. Sie sind dafür bekannt, dass sie von der Geburt bis zur Schlachtgröße genauso schnell wachsen wie andere Fleischrassen, ohne dass sie Futter und Pflege benötigen wie andere Rassen.

Schlachten

Wie bei jedem Vieh, das für die Fleischproduktion gezüchtet wird, muss, sobald die Ziegen ihre Reife erreicht haben, der Prozess des Schlachtens durchgeführt werden. Während viele kommerzielle Schlachtereien Ihr Vieh für Sie verarbeiten, spart das Schlachten zu Hause Geld und bietet eine größere Kontrolle über das Endprodukt.

Ziegen sind in Größe und Formation ähnlich wie Hirsche, so dass Werkzeuge und Methoden, die für das Schlachten des einen entwickelt wurden, auch für das andere funktionieren. Während kommerzielle Geräte für Großbetriebe am besten geeignet sind, sind für kleine Betriebe nur ein paar preiswerte Werkzeuge notwendig.

Messer:

Scharfe Häutungsmesser sind wichtig, um die Haut zu entfernen und die ursprünglichen Schnitte zu zerlegen. Wählen Sie ein Messer mit einer Klinge im Bereich von vier bis sechs Zentimetern, mit einer scharfen Spitze und einer leicht flexiblen Klinge. Neben ein paar Häutungsmessern ist ein größeres Messer mit einer schweren, steifen Klinge hilfreich, wenn Sie große Braten durchschneiden oder Knochen voneinander trennen. Ich empfehle, sich ein Metzgermesser-Set zu besorgen, da es alles enthält, was man für eine saubere Arbeit braucht.

Fleischsäge:

Eine Fleischsäge mit auswechselbarem Blatt macht kurzen Prozess mit dem Zerteilen von Rippen, dem Schneiden von Koteletts oder dem Entfernen von Haxen aus dem Unterschenkel des Tieres. Achten Sie auf ein Modell mit einem dicken Griff, der auch mit nassen Händen gut zu greifen ist, und einem unkomplizierten Blattwechselsystem.

Fleischwolf:

Ein Fleischwolf ist eine großartige Möglichkeit, die kleinen Fleischstücke zu verwerten, die von den größeren Teilen übrig bleiben. Gehacktes Fleisch kann für Burger, Soßen, Frikadellen verwendet werden – die Möglichkeiten sind nahezu endlos. Handkurbelwölfe sind die preiswerteste Variante, erfordern aber die meiste Handarbeit.

Elektrische Wölfe sind schneller und erfordern weniger Arbeitsaufwand. Achten Sie auf Modelle mit austauschbaren Mahlplatten, damit Sie immer eine scharfe Platte zur Hand haben. Die einfache Demontage macht die Reinigung zu einem Kinderspiel.

Vakuumversiegler:

Während Gefrierpapier oder Gefrierbeutel mit Reißverschluss für die langfristige Aufbewahrung geeignet sind, halten Vakuumversiegler Ihr Fleisch am längsten frisch. Bei Vakuumierern wird so viel Luft wie möglich aus dem Beutel entfernt, bevor er an der Außenkante verschweißt wird. Da der Inhalt des Beutels von sehr wenig Luft umgeben ist, wird Gefrierbrand stark reduziert.

Hebevorrichtung:

Die Verwendung eines Hebezeugs, um die Ziege vom Boden zu heben, erleichtert die körperliche Anstrengung, die mit dem Schlachten großer Tiere verbunden ist. Hebevorrichtungen können handgekurbelte Modelle sein oder mit einer elektrischen Winde arbeiten.

Abschließend

Die Aufzucht von Fleischziegen kann eine großartige Möglichkeit sein, auf einem kleinen Bauernhof Gewinn zu erzielen oder Ihre Familie das ganze Jahr über mit gesundem Fleisch zu versorgen. Eine gute Möglichkeit, mehr über die Ziegenzucht zu erfahren, ist der Besuch von aktiven Farmen in Ihrer Umgebung.

Finden Sie heraus, welche Rassen sie züchten und ob sie andere Rassen ausprobiert haben, um zu sehen, ob diese in Ihrer Umgebung gedeihen. Werfen Sie einen Blick auf die Art der Umzäunung und fragen Sie, welche Probleme mit Raubtieren sie hatten. Örtliche 4-H-Clubs sind eine weitere gute Quelle für Informationen über die Ziegenhaltung in einem bestimmten Gebiet

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog

Glutenfreie Überlebensnahrung

Viele von uns möchten nicht mehr auf glutenfreie Nahrungsmittel verzichten. Nun gibt es auch Nahrungsmittel, die Ihr Überleben sichern und glutenfrei sind. Dazu finden Sie nachfolgend einige wichtige Hinweise.

Körner für das Überleben

Die oft empfohlenen Weizenbeeren eignen sich nicht, um hiermit eine glutenfreie Notfallvorsorge aufzubauen. Dennoch müssen oder sollten Sie nicht auf Körner verzichten.

Waldhammer-Tipp des Tages:

• Glutenfreie Mehlmischungen sind nicht dafür geeignet, über lange Zeit gelagert zu werden. Die Schale, die Körner umgeben, schützen das Gut. Mehl selbst, hier also glutenfreies Mehl, wird nur zwischen einem und fünf Jahren gelagert werden können.

• Wenn Sie glutenfreie Körner einlagern, sollten Sie die Lagerzeiten im Auge behalten:
o Glutenfreies gemischtes Mehl hält 1 bis 5 Jahre
o Brauner Reis hält 1 bis 5 Jahre
o Quinoa hält bis zu 8 Jahre
o Hafer hält bis zu 8 Jahre
o Trockener Mais hält 10 Jahre oder etwas länger
o Buchweizen hält gleichfalls etwa 10 Jahre oder etwas länger
o Hirse können Sie für 10 Jahre oder minimal länger einlagern
o Auch Amaranth oder Flax halten 10 bis 12 Jahre.

• Zusätzlich halten Prepper-Shops oder andere spezialisierte Online-Händler verschiedene glutenfreie Mahlzeitenpackungen verschiedener Kombinationen parat. Hier haben Sie die freie Auswahl, sollten allerdings bedenken, dass die Nahrungsmittel in der Regel recht teuer sind.

• Zudem gibt es einzelne Mahlzeiten, die glutenfrei sind. Auch hier ergeben sich enorme Preisunterschiede:
o Glutenfreie Buttermilchpfannkuchen
o Haferflocken mit Erdbeeren
o Haferflocken mit Äpfeln
o Süßer, sauer asiatischer Reis
o Enchilada Bohnen und Reis
oder ähnliche Produkte können Sie in der Regel über einen längeren Zeitraum einlagern.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Notfallnahrung für Ihr Auto

Das Auto ist das beste Fortbewegungsmittel für die Krise. Deshalb können Sie es als Speichermedium für Notfallnahrung nutzen. Das große Problem: Im Fahrzeug wird es warm werden. Hitze vernichtet auch Notfallnahrung, die damit schlecht werden kann.

Einige Lebensmittel sollten Sie nicht verwenden

Aus diesem Grund sollten Sie vermeiden:

Waldhammer-Tipp des Tages:

• Fettreiche Nahrungsmittel – dies sind etwa Margarine, Erdnussbutter, Müsli sowie fettreiche, abgepackte Lebensmittel. Fettreiche Nahrungsmittel werden schnell ranzig, sodass die gesamte Notfallnahrung nach wenigen Wochen nicht mehr zu gebrauchen ist.

• Tierische Lebensmittel: Trockenfleisch oder Thunfisch etc. fehlen in zahlreichen Ratgebern für Auto-Nahrungsmittel nicht. Allerdings sind auch diese Nahrungsmittel hitzeanfällig. Durch den Fettgehalt der Nahrung wird diese gleichfalls ranzig. Zudem können Bakterien entstehen, die zur ernsthaften Gesundheitsgefahr für Sie würden.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

• Konserven: Konserven sind gleichfalls nicht zu empfehlen. Hier ist die Kälte das Problem: Bei extremen Temperaturen kann der Inhalt der Dose gefrieren. Zudem, so meinen einige Experten, könnten Konserven bei extremer Hitze möglicherweise auch explodieren. Schließlich warnen Gesundheitsbehörden vor möglichen Bakterien.
Umgekehrt gibt es durchaus empfehlenswerte Nahrungsmittel für das Auto.

• Trockene Frühstückszerealien, wie Sie diese in Prepper-Shops kaufen können. Diese Produkte enthalten vor allem Kohlenhydrate, die wiederum nicht schlecht werden.

• Kartoffelbrei-Pulver, für das Sie keine Milch benötigen – hier gießen Sie einfach heißes Wasser dazu. Dieses Pulver gibt es in den meisten Supermärkten.

• Cracker oder anderes Gebäck – Kohlenhydrate werden nicht schlecht. Die Cracker und andere Gebäckstücke sind oder sollten nicht zu fettreich sein.

• Honig: Honig ist ein Nahrungsmittel, das als Geheimtipp gilt. Honig ist nicht fett und wird bei den unterschiedlichen Temperaturen nicht verderben.

• Zudem können Sie gefriergetrocknetes Obst und Gemüse im Auto lagern. Hier wird jedoch Hitze die Qualität der Nahrungsmittel verschlechtern.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

X
Add to cart