KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Brennnesseln für einen Salat nutzen

Wenn Sie in der Krise zur Selbstversorgung übergehen, sollten Sie in der Lage sein, die einfachsten Wildzutaten zu nutzen. So empfiehlt es sich etwa, aus Brennnesseln auch Salat herstellen zu können. Die Brennnessel hat einen ausgezeichneten Nährwert, Sie finden sie praktisch am Wegesrand und können damit auf einfache Weise überleben.

Frische Brennnesseln bevorzugen

Dabei sollten Sie auf frische Brennnesseln zurückgreifen. Diese etwa bieten Ihnen

Waldhammer-Tipp des Tages:

· Kalium,

· Natrium,

· Phospohor

· Magnesium

· Silizium

· 7mal mehr Eisen,

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

· 9mal mehr Eiweß,

· 17 mal so viel Calcium

· und die 25fache Menge von Vitamin C gegenüber einem normalen Kopfsalat.

Dehalb eignen sich Brennnesseln herausragend

Die Brennessel selbst wächst in den Monaten März bis September. Im Zweifel müssen Sie die Brennnessel für andere Jahreszeiten lagern oder gar einfrieren. Die Pflanze findet sich sowohl in Ihrem heimischen Garten wie auchz im Wald oder an einfachen Waldwegen.

· Flücken Sie die Brennnessel dabei möglichst in den ersten Stunden des Tages, dabei hält die Brennnessel noch ätherische Öle vor.

· Pflücken Sie die oberen vier Triebe.

Wenn Sie dann Salat herstellen möchten, sollten Sie die Pflanze waschen: Es reichen zwei Minuten, das Wasser sollte handwarm sein. Damit sind die brennenden Gifte der Brennnessel nicht mehr wirksam.

Die trockene Pflanze können Sie dann für den Salat verwenden, in dem Sie einfach die Sauce Ihrer Wahl herstellen. Für den Alltag, in dem Sie die bedeutnedsten Zutaten zur Verfügung haben:

· Nehmen Sie 2 Esslöffel Olivenöl

· Die doppelte Menge an Balsamico-Essig

· Etwas Knoblauch, möglichst frisch

· Etwas Zitronensaft

· Etwas Zucker

· Salz sowie Pfeffer

und mischen daraus eine Sauce, die Sie zu der Brennnessel reichen. Dies ist ein schmackhafter Salat.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Wassersuche mit der Wünschelrute

Wasser wird zum knappen Gut. Gerade in der Krisensituation werden Sie sich nicht immer darauf verlassen können, Wasser zu haben oder zu finden. Experten verweisen darauf, dass Sie sich auch mit einer Wünschelrute aufmachen können, um Wasser zu suchen.

Einfach gemacht – Eine Rute stellen Sie schnell her.

Waldhammer-Tipp des Tages:

· Materialien sind nicht nur Holz, wie oft vermutet, sondern auch Metall oder Kunststoff

· Einfach: Astgabel in einem Y-Format. Dafür können Sie Äste eines Haselnußstrauchs erwerben, eine Weide oder eine Buche.

· Beide Enden sollten ungefähr 30 bis 40 cm lang sein.

· Im Zweifel können Sie auch Kleiderbügel verwenden und entsprechend umbiegen.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

· Wenn Sie suchen, warten Sie auf schönes Wetter sowie auf trockenen Boden – nur dann ist die Suche vergleichsweise zuverlässig.

· Legen Sie Metall, das Sie mit sich führen, ab.

· Entfernen Sie sich von allen, die dabei sind, um jeweils mindestens 2 m.

· Rute und Ihre Hände sollten gut gewaschen und abgetrocknet sein.

· Halten Sie die Rute nun horizontal, also nach vorne, vom Körper entfernt. Oberarm und Unterarm sind in einem rechten Winkel zueinander aufgestellt..

· Beugen Sie den Kopf nicht nach vorne.

Wer dann sucht, der sogenannten Ruter ist, sollte frei von Ablenkung sein. Der Ruter dreht sich im Kreis und fragt sich langsam drehend, wo Wasser zu finden ist.

Sobald die Rute ausschlägt, geht der Ruter in die angezeigte Richtung. Dann sollte die Rute gegebenenfalls erneut ausschlagen. Hier errichten Sie eine Marke.

Dann geht der Ruter zurück zum Ausgangspunkt und entfernt sich davon im Winkel von 45 Grad. Die Methode wird exakt wiederholt. Wenn die Rute erneut ausschlägt, wird ein zweiter Punkt markiert und so fort. Möglicherweise haben Sie eine Wasserader gefunden.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Richtig und nutzvoll gärtnern: Schädlinge bekämpfen

Der schönste oder theoretisch ertragsreichste Garten wird nichts nutzen, wenn Sie Schädlinge haben. Schädlinge sind kein Horrorbegriff aus der Pharmabranche, sondern sind einfach die natürlichen Feinde Ihrer Pflanzen.

Pilze: Ertrag reduziert sich

Ein bedeutender Aspekt ist die Vermeidung von Pilzbefall. So können Kraut- und Knollenfäule die Erträge eines anstrengenden Jahres massiv reduzieren. Dies ist nicht nur ärgerlich, sondern in Krisenzeiten sogar existenzbedrohend.

Pilze können Sie nicht ganz bekämpfen, deren Auswirkungen aber zumindest reduzieren. Dafür benötigen Sie Kupferkalkbrühe sowie Kupfersodabrühe.

Kupferkalkbrühe können Sie selbst herstellen.

Waldhammer-Tipp des Tages:

o Kaufen Sie 250 Gramm Kupfersulfat.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

o Das Sulfat geben Sie in 25 Liter Wasser, wo es zu einem Brei werden soll.

o Kaufen Sie zudem 150 Gramm Ätzkalk oder stellen Sie selbst Ätzkalk her (brennen). Aus diesem Ätzkalk und aus etwas Wasser vermischen Sie einen Brei.

o Den Brei reiben Sie durch ein Sieb in die Kupfersulfatbrühe.

o Tauchen Sie einen Silberlöffel in das Gefäß. Zeigt sich ein Kupferfilm auf dem Löffel, fügen Sie noch etwas mehr Ätzkalkbrei in das Gefäß. Wiederholen Sie den Test anschließend.

o Die selbst hergestellte Brühe können Sie als Dünger für Ihre Kartoffeln verwenden.

Oft wird die Frage gestellt, ob Kupfer im Garten oder gerade im Nutzgarten nicht zu gesundheitsschädlich ist. Dies dürfte nicht passieren. Zum einen benötigen Pflanzen wie auch Gewässer ohnehin Kupfer. Zum anderen wird es sogar in der Biolandwirtschaft verwendet. Wer es in geringen Dosen einbringt, wird damit zumindest bezogen auf die Umwelt und auch auf die eigenen Gesundheit keinen immensen Schaden auslösen können.

Eine Alternative für die Selbsterzeugung: Sie können die Brühe auch in Gartenmärkten erwerben.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Selbstversorgung: Marmelade herstellen

Selbstversorgung will gelernt sein. Dafür benötigen Sie eine konsequente Lagerhaltung, ein Netzwerk für die Versorgung mit Gütern, Waren und Dienstleistungen, aber auch die Fähigkeit zur eigenen Produktion. Ein Beispiel ist die Produktion von Marmelade (oder auch Gelee).

Lecker und nahrhaft

Marmelade kann zumindest in einer länger anhaltenden Krise nicht nur nahrhaft sein, sondern auch a) gesund und b) vor allem stimmungsfördernd. Deshalb ist die Kunst der Marmeladenherstellung bedeutend.

Grundsätzlich benötigen Sie frisches Obst – oder andernfalls Obst, das Sie einfrieren und gelegentlich nutzen.

Sie benötigen für das Kochen der Marmelade:

Waldhammer-Tipp des Tages:

o Obst – etwa 3,5 KG reifes oder aufgetautes reifes Obst werden am Ende fast 6 KG Marmelade erzeugen

o Einen Topf aus Stahl oder Glaskeramik

o 15 Gramm Butter

o 0,5 Liter Wasser

o 3,5 KG braunen Zucker (im Idealfall) – also ebenso viel wie Obst

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

o Gläser (Idealfall: Einmachgläser)

o Einen Trichter

o Folie

o Wachspapier

Wie gehen Sie am besten vor?

· Die Einmachgläser müssen sterilisiert sein – dies können Sie durch Kochen im heißen Wasser

· Die Früchte müssen geputzt werden, d. h. sterilisiert, geschält und gewaschen (bzw. auch entkernt)

· Der Topf wird mit der Butter ausgewischt

· Gießen Sie das Wasser in den Topf

· Geben Sie das Obst hinein (oder in zwei Töpfe) und lassen alles Kochen

· Wenn die Früchte weich werden und zerfallen, geben Sie langsam den Zucker herein und rühren die Masse bei kleiner Flamme permanent um.

· Der Prozess ist beendet, wenn die Masse insgesamt ganz aufkocht.

· Entnehmen Sie einen Löffel der Marmelade und lassen ihn erkalten. Nach 30 Sekunden sollte die Marmelade fest sein.

· Dann können Sie die Marmelade in die Einmachgläser füllen und diese mit Folie verschließen. Bei richtigen Einmachgläsern stehen Ihnen für den Verschluss Deckel zur Verfügung.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Welche Pflanzen aus der Natur können Sie essen?

Wenn es zu einer Krise kommt, in der das Nahrungsmittelangebot reduziert ist, werden Sie sich auch um Pflanzen kümmern müssen. Die Natur liefert im Wesentlichen alles, was Sie zum Überleben benötigen. Nur sollten Sie wissen, welche Pflanzen Sie zu sich nehmen können.

Wichtigste Pflanzen

Dazu rechnen als wichtigste Pflanzen etwa

• Nüsse, die Sie teils auch dann essen können, wenn diese noch nicht reif sind (Haselnüsse oder Walnüsse)

• Tang

• Meeresalgen

• Grassamen: Diese kochen Sie einfach und nehmen dann die darin eingeschlossene Stärke auf.

Waldhammer-Tipp des Tages:

• Baumrinde bzw. Bastschicht: Dies ist die Innenrinde zwischen dem einzelnen Holz und der Borke oder Außenrinde. Dies gilt vor allem für die Bäume Ahorn, Birke, Buche, Espe, Fichte, Kiefern, Pappel, Weide. Die Rinde können Sie nicht nur wie Spaghetti aussehen lassen, indem Sie diese zerschneiden, sondern auch entsprechend kochen. Sie enthält Stärke.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

• Pilze: Pilze wie Champignons haben allerdings kaum Nährwert. Insofern benötigen Sie Pilze für diesen Zweck nicht zwangsläufig, sondern nur dann, wenn ein Hungergefühl kurzfristig zu überwinden ist.

• Beeren: Erdbeeren, Brombeeren, Preiselbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Schlehdornbeeren, Wachlolderbeeren und so fort.

• Früchte ohnehin.

• Brennesseln: Diese können Sie als Suppe bzw. als Tee nutzen.

• Himbeerblätter: Diese verarbeiten Sie bei der Zubereitung von Tee

• Farne: Diese brühen Sie mit Kochwasser ab oder nutzen die Wurzelknollen, um daraus Stärke zu gewinnen.

• Eicheln: Diese werden geschält, gekocht, gemahlen und dann etwa zu Fladen verarbeitet.

• Löwenzahn: Die Blätter verwenden Sie als Gemüse. Die Wurzeln können Sie wie Kartoffeln in Kochwasser zubereiten.

• Tanne: Die Tannennadeln können Sie für Tee verwenden.

• Pfefferminze eignet sich zur Zubereitung von Tee

• Schilfrohr: Blattspitzen können Sie im Mai und Juni ernten. Den Rohkolben können Sie während der Blüte als Gemüse verwenden.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Fishing Lifestyle Tipps & Tricks

Fische selbst fangen

Der Fischfang ist nicht nur Anglern mit Angelrute vorbehalten. In der Krise können Sie sich ganz einfach selbst versorgen. Dafür sollten Sie beachten:

• Wenn Sie an einem Bach stehen, können Sie Fische sehr einfach mit einem Stock vor sich hertreiben und mit einem Kescher einfangen.

• Wenn es ein breiterer Bach oder Fluss ist, dann können Sie sogenannte Reusen anlegen – nach dem Trichterprinzip. Die Reusen also müssen sich zum Ende hin verjüngen.

• Wenn Sie ohne teure Angel angeln wollen, dann nehmen Sie einfach eine elastische Rute. An deren Ende befestigen Sie eine dünne Schnur, die allerdings reißfest sein sollte.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Waldhammer-Tipp des Tages:

• Diese Schnur wickeln Sie um einen Flaschenkorken, der somit einen Schwimmer darstellt.

• Am unteren Ende der Schnur binden Sie einen Widerhaken fest – der einfache Angelhaken. Darüber wird ein kleines Gewicht angehängt, damit die Konstruktion auch tauchen kann.

• Diese Angelhaken können Sie durch Sicherheitsnadel selbst herstellen, im Zweifel auch Dornen bis hin zu Nägeln – Sie nutzen also alles, was irgendeinen Haken hat.

• Schließlich benötigen Sie nur noch einen Köder. Dafür nehmen Sie Würmer von der Erde auf, sammeln kleine Insekten ein oder nutzen einfach ein Stück Käse.
Fische nicht ablenken

Mit dieser Angel in der Hand gehen Sie zum Fluss und bewegen sich möglichst lautlos und ohne große Gewichtsverlagerungen, um Erschütterungen zu vermeiden und auch ohne Schattenwurf auf das Wasser. Das wäre eine Warnung an die Fische.

Ihre Angel werfen Sie mitsamt Köder einfach dort ein, wo Sie Fische sehen oder jedenfalls vermuten dürfen. Verhalten Sie sich auch dann möglichst ruhig und beobachten einfach den Korken / Schwimmer. Bewegt der sich nachhaltig massiv nach unten, könnte ein Fisch den Köder aufgenommen haben. An der Bewegung erkennen Sie, ob der Fisch schon am Haken zappelt. Sammeln Sie Fische in einem Wasserbehältnis.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

X
Add to cart