KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Ohne Instrumente Pfähle prüfen: So einfach geht es

Nicht in jeder Lage haben Sie die idealen Messinstrumente zur Hand. Deshalb benötigen Sie Know How, um die Situation auch mit Hilfsmitteln zu erfassen.

Prüfung von Pfählen

Wenn Sie einen Pfahlzaun errichten oder prüfen wollen, benötigen Sie nur wenige Hilfsmittel. Dabei stellen Sie sich seitlich an die Pfahlreihe und denken sich eine Linie jeweils am Außenpfosten. Verläuft die Linie gerade an allen Pfählen vorbei und berührt alle Pfähle, haben Sie per Augenmaß bereits eine wichtige Hilfslinie erzeugt.

Waldhammer-Tipp des Tages:
11

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Ob die Pfähle auch in der gleichen Höhe und vor allem waagerecht zum Boden verankert sind, stellen Sie mit einem Lot fest. Dafür verwenden Sie einfach eine Schnur und hängen einen kleinen Stein daran. Dies ist ein Senklot.

Ob die Pfähle waagerecht zum Boden aufgestellt sind, ermitteln Sie im Idealfall zwar mit einer Wasserwaage, können diese aber einfach ersetzen. Verwenden Sie ein breiteres Gefäß und befüllen dies mit Wasser.

Das Wasserbehältnis stellen Sie am Boden auf und warten einige Momente ab. Damit ist das richtige Maß gefunden. Nun können Sie per rechtem Winkel und Ihrem Lot prüfen, ob die Pfähle waagerecht zum Boden verankert sind.

· Einfache Schnüre helfen zudem, rechte Winkel exakt zu konstruieren.

· Hier hilft der Satz des Pythagoras. Sie benötigen 3 Längen: Die Seitenlängen A zum Quadrat und B zum Quadrat müssen genau die Länge C zum Quadrat ergeben. Konkret: Wenn Sie eine Schnur in einer Länge von 3 m haben und eine zweite Schnur in der Länge von 4 m, muss die dritte Schnur 5 m lang sein. Denn: 3^2 + 4^2 = 25, also 5^2. Dann müssen Sie die beiden kürzeren Schnüre im rechtwinkligen Verhältnis so zueinander legen, dass die dritte Schnur beide Enden direkt miteinander verbindet.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Nahrung aus der Wildnis: Das sollten Sie wissen

In Krisenzeiten wird es wichtig, auch Nahrungsmittel zu nutzen, die sich in der freien Wildnis anbieten. Aktuell ist die Versorgung in Deutschland noch bestens – dies kann jedoch beispielsweise in einer Energiekrise oder bei Grenzschließungen wegen der Corona-Pandemie oder Nachfolgern schnell in die andere Richtung gehen.

Wo wohnen Sie?

Waldhammer-Tipp des Tages:

Entscheidend für die Überlebensfähigkeit in dunklen Zeiten ist Ihr Wohnort. In großen Städten dürfte es schnell zu Plünderungen der Supermärkte kommen. Wer in Wald-, Fluss- oder Ackernähe wohnt, hat Standortvorteile. Sie können beispielsweise einfach auf Wildtiere zurückgreifen.

o Rehe
o Wildschweine
o Igel
o Ratten
o Mäuse
o Hamster

Die Auflistung mag Ihnen fremd erscheinen. Allerdings zählen einige der Tiere in anderen Weltregionen sogar zu den gern verzehrten Gattungen. Dabei allerdings sollten Sie die Zubereitung penibel darauf ausrichten, Trichinen abzukochen.

Kochen Sie solche Tiere mehrere Stunden lang – zumindest aber drei Stunden lang. Alternativ können Sie das Fleisch auch braten, auch dies sollte gründlich geschehen.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Wer ganz sicher gehen möchte, sollte auf Tiere verzichten, die Fleisch essen.

Alternative: Würmer

Auch Würmer lassen sich im Wald oder auf Ackerboden bestens sammeln. Dabei greifen Sie zu

o Regenwürmern
o Larven und Maden

Diese Tiere sollten Sie allerdings gleichfalls gut reinigen. Leben Sie die Würmer in Wasser – zumindest 20 Minuten sollten Sie vorsehen.

Insekten lassen sich gleichfalls gut und gewinnbringend verdauen.

o Ameisen,
o Schmeißfliegen,
o Mücken,
o Käfer und
o Heuschrecken

sind die bevorzugten Tiere. Entfernen Sie dabei die Flügel, den Kopf und die Beine. Kochen Sie die Insekten bei einer hinreichenden Menge dann gut aus.

Zudem können Sie Vögel und deren Eier aus Nestern essen. Vogelfleisch müssen Sie über mehrere Stunden kochen lassen.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Apotheke für das eigene Heim

Wenn die Krise in Deutschland sich zuspitzt, wenn es zu Grenzschließungen kommt oder kommen sollte, wird es plötzlich auch schwieriger, Medikamente oder Versorgungsmaterial zu kaufen. Zudem müssen Sie damit rechnen, dass in einer solchen Situation auch Panikkäufe plötzlich die Oberhand gewinnen werden.

Daher sollten Sie sich nicht nur für das autonome Leben mit Medikamenten und Versorgungsmaterial ausstatten, sondern vor allem als Krisenvorsorge. Stromausfall oder etwa die Corona-Pandemie – beides kann in Deutschland nachweislich sehr schnell zum Blackout führen.

Wichtige Versorgung für zu Hause

Daher sollten Sie sich mit entsprechenden Mitteln bevorraten. Die Vorschläge:

Waldhammer-Tipp des Tages:

• Heftpflaster sind unabdingbar, Pflaster verschiedener Größenordnungen bedürfen allerdings auch eines größeren Verbandes, Verbandklammern und Sicherheitsnadeln, um einen solchen Verband anlegen und halten zu können.

• Sie benötigen im Zweifel auch Wundschnellverbände und sogenanntes Sprühpflaster, das flexibler einsetzbar ist.

• Sterile Kompressen sind unabdingbar, wenn Sie Blut stillen müssen. Zudem benötigen Sie Mullbinden.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

• Sorgen Sie auch dafür, dass Sie Watte im Schränkchen haben.

• Verbandschere und Pinzette gehören gleichfalls zur Grundsausstattung.

• Wenn möglich, halten Sie auch eine Rettungsdecke vor.

• Zu den bedeutenden Medikamenten zählen Schmerzmittel und Mittel, mit denen Sie grippalen Effekten oder auch einer Grippe zuvorkommen.

• Durchfall und Erbrechen lassen sich mit Medikamenten gleichfalls bekämpfen

• Augentropfen erhalten Ihre Sehkraft, wenn es Entzündungen geben sollte.

• Versorgen Sie sich mit Gels, Salben und Mitteln gegen : Stiche, Prellungen oder Verstauchungen oder auch gegen Brandverletzungen

• Auch Wunddesinfektionsmittel sind wichtig

• Schließlich bieten sich an: Fieberthermometer, Einmalhandschuhe, Wärmflasche und ein Buch über Erste Hilfe.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Sachwert Land – Rettung vor der Inflation

Das Geld in der Euro-Zone wird nach und nach weniger wert sein, wenn die Staaten sich weiterhin im aktuellen Tempo verschulden. Die Geldmenge wächst um den Faktor 3 – 5 schneller als die Produktionsmenge. Dagegen können Sie sich mit Sachwerten schützen, lesen Sie allerorten. Dazu kann auch „Land“ gehören. Ist Land für Sie geeignet?

Land – eine Bewertung

Generell gilt seit einiger Zeit, dass Land recht teuer geworden ist. Dennoch gibt es noch immer Gegenden, in denen Sie relativ günstig Land erwerben können. Dabei gilt:

Waldhammer-Tipp des Tages:

Land ist vor allem dann attraktiv, wenn Sie keine zusätzlichen Verpflichtungen einkaufen, also etwa eine Bebauungspflicht. Wer weiß, wann und unter welchen Umständen Sie bauen können, wollen oder müssen. Wenn Sie bei Immobilien mit neuen Steuerarten oder -höhen konfrontiert werden, wird die Freude an der Bebauung schnell geringer.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Land wird wahrscheinlich langfristig weiterhin wertvoller. Seit Jahrhunderten wissen Menschen und clevere Investoren, dass Agrarland nicht schnell und ausreichend vermehrbar ist.

Nutzland wird zudem tendenziell sogar verringert. Es werden immer mehr Flächen als Ökoflächen ausgewiesen – wenn Sie Fläche und Land also für die Agrarproduktion kaufen, dürfte sich dies langfristig lohnen.

Wenn Sie Land suchen, gibt es zwei wesentliche Anlaufstellen: Dies sind zum einen Portale im Internet. Die Angebote müssen nicht zwangsläufig gut sein – hier wird viel spekuliert. Eine zweite Anlaufstelle ist die örtliche Gemeinde. Besonders Kommunen auf dem Land, die vom Wegzug betroffen sind, haben oft genug noch Flächen, die Sie kaufen können. Fragen Sie im Zweifel im örtlichen Rathaus nach.

Wenn Sie Land kaufen und sich selbst versorgen möchten, sollten Sie ein hinreichend großes Stück Land kaufen. Sie müssen zunächst investieren: Bewässerungssysteme oder auch Maschinen wie einen Traktor – der wird immer mehrere tausend Euro kosten und lohnt sich nur für die größeren Flächen.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Hygiene: Die Krisenstrategie Nr. 1

Gerade in der Corona-Phase wird so deutlich wie nie, wie wichtig Hygiene ist. Die Corona-Pandemie ist durch die Hygiene-Konzepte, die allerorten angeboten werden, nicht eingedämmt, aber möglicherweise verlangsamt worden. In ihrem privaten Krisenmodus jedoch sollte die Hygiene eine herausragende Rolle spielen.

Stellen Sie sich vor, dass auch die Rahmenbedingungen ungünstiger werden. Fließendes Wasser ist keine Selbstverständlichkeit, Seife und Zahnpaste sind es gleichfalls nicht. Daher sollten Sie ein privates Krisen-Hygienekonzept auflegen.

Checkliste Hygiene

Dazu zählt zunächst, dass Sie sich angemessen bevorraten sollten. Das beinhalten:

elementor-template id=”56488″]

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Wasser wieder nutzbar machen

Sie können Wasser destillieren, indem Sie es über Feuerstellen abkochen. Sie können allerdings auch grundsätzlich verschmutztes Wasser wieder reinigen. Die Beschreibung bezieht sich auf Wasser, das Sie Flüssen entnehmen, Bächlein im Wald oder etwa aus der Regentonne. Das Wasser lässt sich auf einfache Weise reinigen.

Dies können Sie sogar ohne große Vorbereitung relativ direkt im Krisenfall durchführen, wenn sie einfache Hilfsmittel vorbereiten. Es sei daran erinnert: Wasser lässt sich am einfachsten durch abkochen reinigen, also destillieren. Dafür füllen Sie das Wasser in einen Behälter und halten diesen über eine Feuerstelle.

Einfach durch Filter laufen lassen

Verschmutztes Wasser, in dem sich beispielsweise Überreste von Verpackungen befinden, Steine, eventuell einfach Abfall etc., können Sie durch Filter entschmutzen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Waldhammer-Tipp des Tages:
  • Kaffee- oder Teefilter können Sie als Wasserreiniger wahrscheinlich am kostengünstigsten und auch am einfachsten nutzen. Wenn Sie solche Filter zur Hand haben, lassen Sie das Wasser durchlaufen – am besten sogar erhitzt (wie in der Kaffeemaschine). Die gröbste Verschmutzung bleibt in den Filtern hängen. Daher die Empfehlung: In einem Notfallrucksack oder in einem Notfallkeller sollten Sie zumindest einige Kaffeefilter, im Idealfall sogar eine ganze Packung haben. Einen solchen Filter sollten Sie nur für etwa 1-2 Liter Wasser nutzen, ansonsten reißen die Filter sehr schnell.
  • Stofffilter: Sie können statt eines Kaffee- oder Teefilters auch Stoff verwenden. T-Shirts, Taschentücher oder auch Unterhosen eigenen sich, soweit der Stoff vorher gereinigt wurde. Sie spannen den Stoff einfach über einen Behälter und lassen das – am besten sogar erhitzte – Wasser durchlaufen. Achtung: Die Wirkung verbessert sich hier, wenn Sie das Wasser mehrfach durchlaufen lassen.

Zudem können Sie Tonerde verwenden: Lassen Sie Wasser einfach durch Tonerde bzw. Lehm laufen. Dies ist allerdings in der Bevorratung schwierig: Lehm sollten Sie gegebenenfalls zu Hause aufbewahren.

Wichtig ist, dass Sie das Wasser wo immer möglich auch zusätzlich abkochen.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

X
Add to cart