KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Private Altersvorsorge: Der Krisencheck

Sie lesen in den Medien inzwischen sehr oft, dass die Staatsschulden exorbitant wachsen. Was bedeutet dies für Ihre Altersvorsorge? Die staatliche Altersvorsorge ist schon jetzt in der Dauer-Krise. Machen Sie den persönlichen Check.

Wie viel Geld werden Sie benötigen?

Waldhammer-Tipp des Tages:

Wann auch immer Sie in die „Rente“ wechseln, werden Sie den Lebensstandard nur wenig reduzieren wollen. Machen Sie den Check?

Wie hoch wird die staatliche Rente sein? Sie erhalten darüber Mitteilungen von der „Deutsche-Rentenversicherung.de“. Im Zweifel können Sie sich dort auch darüber informieren, wie hoch die Rentenansprüche schon sind.

Wissen Sie, wie hoch die Inflationsrate in etwa bis dahin sein wird? Oder wie hoch der jährliche Vermögensverlust durch die Inflationsrate sein wird? Nehmen Sie die offizielle Zielgröße der EZB und der Bundesbank in Höhe von 2 % p.a. Der Vermögensabschlag summiert sich: Rechnen Sie 1,02 (hoch) Jahre bis zur Rente. Ein Beispiel: Wenn Sie in 15 Jahren mit der Rente rechnen, wird der Abschlag nach dieser Formel sich auf 34,6 % summieren (1,02 (hoch) 15. Das heißt, Ihnen fehlen von der Rente, die Sie jetzt kalkulieren könnten, im offiziellen Fall bereits ein Drittel an Kaufkraft.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Schon deshalb ist in zahlreichen Fällen die private Altersvorsorge unabdingbar.

o Riester-Rente ist in aller Regel für Sie nicht rentabel (nach Steuern und Inflation)

o Private Rentenversicherung: Die Überschüsse sind zu gering – hier haben sie ein ähnliches Problem mit der Inflationsrate

o Lebensversicherung: Wenn Sie keine Altverträge haben, ist die Überschusszahlung gleichfalls zu gering in Anbetracht der Inflationsrate.

o Gold, Aktien und Immobilien (die allerdings wiederum staatlichem Zugriff unterliegen) sind die großen Möglichkeiten der Altersvorsorge.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Nahrung aus der Wildnis: Das sollten Sie wissen

In Krisenzeiten wird es wichtig, auch Nahrungsmittel zu nutzen, die sich in der freien Wildnis anbieten. Aktuell ist die Versorgung in Deutschland noch bestens – dies kann jedoch beispielsweise in einer Energiekrise oder bei Grenzschließungen wegen der Corona-Pandemie oder Nachfolgern schnell in die andere Richtung gehen.

Wo wohnen Sie?

Waldhammer-Tipp des Tages:

Entscheidend für die Überlebensfähigkeit in dunklen Zeiten ist Ihr Wohnort. In großen Städten dürfte es schnell zu Plünderungen der Supermärkte kommen. Wer in Wald-, Fluss- oder Ackernähe wohnt, hat Standortvorteile. Sie können beispielsweise einfach auf Wildtiere zurückgreifen.

o Rehe
o Wildschweine
o Igel
o Ratten
o Mäuse
o Hamster

Die Auflistung mag Ihnen fremd erscheinen. Allerdings zählen einige der Tiere in anderen Weltregionen sogar zu den gern verzehrten Gattungen. Dabei allerdings sollten Sie die Zubereitung penibel darauf ausrichten, Trichinen abzukochen.

Kochen Sie solche Tiere mehrere Stunden lang – zumindest aber drei Stunden lang. Alternativ können Sie das Fleisch auch braten, auch dies sollte gründlich geschehen.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Wer ganz sicher gehen möchte, sollte auf Tiere verzichten, die Fleisch essen.

Alternative: Würmer

Auch Würmer lassen sich im Wald oder auf Ackerboden bestens sammeln. Dabei greifen Sie zu

o Regenwürmern
o Larven und Maden

Diese Tiere sollten Sie allerdings gleichfalls gut reinigen. Leben Sie die Würmer in Wasser – zumindest 20 Minuten sollten Sie vorsehen.

Insekten lassen sich gleichfalls gut und gewinnbringend verdauen.

o Ameisen,
o Schmeißfliegen,
o Mücken,
o Käfer und
o Heuschrecken

sind die bevorzugten Tiere. Entfernen Sie dabei die Flügel, den Kopf und die Beine. Kochen Sie die Insekten bei einer hinreichenden Menge dann gut aus.

Zudem können Sie Vögel und deren Eier aus Nestern essen. Vogelfleisch müssen Sie über mehrere Stunden kochen lassen.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Unsere Großeltern als Vorbild für Krisenschutz

Für unsere Großeltern war die allgemeine Bereitschaft eine normale Aktivität und Teil ihres täglichen Lebens. Sie waren gewohnt, Dinge selbst zu tun, um zu überleben und zu gedeihen, und sie waren nicht abgeneigt, Nachbarn um Hilfe zu bitten, wenn es schwierig wurde. Heutzutage wird Vorsorge als etwas Extremes von der Mainstream-Gesellschaft gesehen und die meisten Menschen da draußen haben keine Ahnung, was es bedeutet, vorbereitet zu sein.

Man sieht die Leute herumlaufen, um Hilfe bitten und die Regierung um Hilfe anflehen, wenn eine Naturkatastrophe eintritt. Sie bitten um Almosen und werden wütend und gewalttätig, wenn die Hilfe nicht schnell genug kommt. Viele verkennen die Realität, viele verstehen nicht, dass die Regierung keinen Bereitschaftsplan für Sie hat, sondern einen für die Masse. Das bedeutet, dass Sie vielleicht nicht zu den Glücklichen gehören, die Hilfe von der Regierung bekommen, und Sie müssen sich selbst auf jede Art von Katastrophe vorbereiten, die die Zukunft auf Sie werfen kann.

Waldhammer-Tipp des Tages:

Wenn es darum geht, sich vorzubereiten, kann ein wenig gesunder Menschenverstand einen langen Weg gehen und er wird den Schmerz fast jedes Krisenszenarios lindern, mit dem Sie konfrontiert werden. Allerdings ist gesunder Menschenverstand nicht immer genug und viele Leute fragen sich: Wann hört die Vorsorge auf?

Während die Antwort auf diese Frage für jeden einzelnen von uns unterschiedlich ausfallen kann, könnte eine allgemeine Antwort lauten: wenn man autark ist und nicht mehr von anderen abhängig ist, um den gewohnten Komfort zu erhalten.
Dieser Artikel ist Teil einer Serie, die Anfängern helfen soll, aber er bietet auch einige klare Antworten für die fortgeschritteneren Prepper. Wenn Sie neu in der allgemeinen/Notfallvorsorge sind, empfehle ich Ihnen, die folgenden Artikel zu lesen:

1. Wie man feststellt, worauf man sich vorbereiten muss
2. Kennen Sie Ihre Region, bevor Sie sich vorbereiten
3. Wie man sich mit einem Budget vorbereitet

Diese Artikel sind ein Muss für jeden, weil sie Ihnen helfen werden, die Dinge ins rechte Licht zu rücken und Ihnen einen einfachen Start zu ermöglichen.
Sobald Sie die Grundlagen kennen, ist es an der Zeit, die vier Stufen der Vorbereitung kennenzulernen, damit Sie auswählen können, welche für Sie und Ihre Familie die richtige ist. Viele verstehen nicht, dass Vorsorge nicht ein großer Mix aus allem ist, was man kaufen und horten kann, und dass es mehr als einen Ansatz dazu gibt. Die gute Nachricht ist, dass es hier keine richtige oder falsche Wahl gibt und es ganz an Ihnen liegt, zu entscheiden, welchen Grad der Vorbereitung Sie brauchen, um zu überleben, wenn eine der Katastrophen, auf die Sie sich vorbereiten, eintritt.

Bitte beachten Sie, dass Sie auch dann gestrandet sein können, wenn Ihr Haus beschädigt oder zerstört wird, selbst wenn Sie sich für einen der oben aufgeführten Bereitschaftsgrade entscheiden. Als Ersatzplan sollten Sie einen sicheren Ort (einen Ausweichort) oder ein Netzwerk von Familie und Freunden haben, die Sie aufnehmen können, wenn eine Katastrophe eintritt.

Die vier Stufen der Bereitschaft

Bereitschaftsstufe 1

Dies ist eine Stufe, die für kleinere Katastrophen ausgelegt ist und die Dauer des Ereignisses nicht länger als zwei Wochen beträgt. Dies sind in der Regel wetterbedingte Ereignisse wie Eisstürme, Überschwemmungen und starker Schneefall, die alle unter diese Kategorie fallen. Es handelt sich um Ereignisse, die das normale Funktionieren wichtiger öffentlicher Ziele wie Versorgungseinrichtungen, Krankenhäuser, Feuerwehr- und Polizeistationen usw. stören. Die Priorität liegt hier darin, alles zu tun, um die Ersthelfer und Krankenhäuser aufrechtzuerhalten, damit sie so funktionieren können, wie sie es täglich tun. Ihr Haus wird warten müssen, und bis Hilfe eintrifft, sind Sie auf sich allein gestellt.

Um zwei Wochen lang ohne Strom und Wasser zu überleben und möglicherweise in Ihrem Haus festzusitzen, benötigen Sie eine gute Menge an Vorräten. Hier ist, was Sie für Stufe 1 der Bereitschaft haben sollten:

– Eine Wärmequelle (hier können die Optionen variieren, aber eine Feuerstelle oder ein Petroleum-Heizgerät und genug Brennstoff, um für ein paar Wochen auszukommen, sind eine gute Option)

– Ein guter Erste-Hilfe-Kasten (dies ist für jeden Haushalt obligatorisch, unabhängig davon, ob Sie ein Prepper sind oder nicht)

– Ein Vorrat an Wasser (Sie können einen guten Vorrat an Wasser im Haus aufbewahren oder Sie können es holen, solange Sie können – Wasserleitungen, Schnee, Regenfälle usw.)

– Leicht zuzubereitende Lebensmittel (Konserven eignen sich hervorragend, und in der Regel funktioniert alles, was nicht aufwendig gekocht werden muss, ebenfalls)

– Medikamente, die Sie eventuell benötigen (es ist immer gut, einen Monat Vorrat an Medikamenten zu haben)

– Batterien und Akkus

– Kerzen oder Solarlampen

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

– Batteriebetriebenes Radio/Fernsehen, damit Sie sich informieren können, was Sie zu erwarten haben

Bereitschaftsstufe 2

Diese dauert in der Regel etwa einen Monat und umfasst Ereignisse, die die Versorgungskette unterbrechen. Ein Hurrikan oder eine massive Überschwemmung wird Straßenschäden über weite Gebiete verursachen und die Lieferwagen werden nicht mehr kommen, bis die Straßen geräumt sind. Diese Stufe der Bereitschaft erfordert die gleichen Dinge wie Stufe eins, aber Sie müssen sie aufstocken, und um sicherzugehen, sollten Sie doppelt so viel haben. Hier ist, was Sie zusätzlich zur Bereitschaftsstufe 1 haben sollten:

– Ein Generator ist ein Muss, und Sie haben viele Modelle, aus denen Sie wählen können. Sie können sich einen besorgen, der das ganze Haus mit Strom versorgt, wenn Treibstoff kein Problem ist, oder Sie können sich einen kleineren besorgen (sogar auf Solarbasis), um Licht und kleinere Energiebedürfnisse zu bewältigen. Sie müssen dies durchdenken und etwas kaufen, das alle Ihre Bedürfnisse erfüllt, basierend auf der Ausrüstung, die Sie haben und dem Brennstoff, den Sie erhalten können.

– Verteidigungswaffen, um Ihr Haus zu schützen und Ihre Lieben in Sicherheit zu halten. Nach zwei Wochen werden die Leute in Panik geraten und verzweifelt sein. Wenn Sie zu den Leuten gehören, die sich vorbereitet haben, werden Sie Menschen anziehen und Sie müssen sicherstellen, dass Sie sich vor den Unerwünschten verteidigen können.

– Ein Mittel zum Kochen, ein Propan-Campingkocher oder ein Campmaid Dutch Oven sind eine gute Wahl, weil sie viele Möglichkeiten bieten, Ihr Essen zu kochen. Sich 30 Tage lang nur von kalten Konserven zu ernähren, ist keine angenehme Erfahrung und kann zu Lebensmittelmüdigkeit führen.

– Verschiedene Methoden zur Wasseraufbereitung. Wenn Sie nicht genügend Wasser in Flaschen gelagert haben, das für 30 Tage oder länger reicht, müssen Sie Wasser für Ihren Bedarf beschaffen. Das ist nicht unbedingt eine schwierige Aufgabe, und selbst wenn Sie das Glück haben, eine gute Wasserquelle in der Nähe zu haben, müssen Sie das Wasser trotzdem reinigen. Auch hier gibt es viele Möglichkeiten, und ein Lifestraw-Filter oder Wasserreinigungstabletten sind ein guter Anfang.

– Sanitärartikel. Sie müssen sauber bleiben, wenn Sie Ihre Gesundheit erhalten wollen. Universalseife, feuchte Servietten und das Erlernen der Herstellung eigener Reinigungslösungen sind Ihre wichtigsten Möglichkeiten.
Die Ereignisse, die in den ersten beiden Stufen der Bereitschaft abgedeckt werden, sind Ereignisse, die jedem von uns im Laufe unseres Lebens passieren können. In der Tat gibt es viele Menschen, die solche Ereignisse erlebt und daraus wertvolle Lehren gezogen haben.

Bereitschaft der Stufe 3

Eine Stufe 3 ist etwas, von dem viele denken, dass es ihnen nicht passieren kann, und wenn es doch passiert, hat es für etwa drei Monate einen großen Einfluss auf ihr Leben. Ein gutes Beispiel wäre der Supersturm, der New Orleans traf. Wir alle haben die Nachwirkungen der Katastrophe gesehen und wie sie die Menschen verändert hat. Normalerweise ist ein Ereignis der Stufe 3 etwas, das auch das Kriegsrecht über die Gemeinde bringt.

Neben dem, was Sie für Stufe 1 oder Stufe 2 vorbereitet haben, würde ich empfehlen, die folgenden Gegenstände für Ihre Familie in Betracht zu ziehen:

– Ein Zwei-Wege-Kommunikationsgerät, damit Sie mit Menschen außerhalb des betroffenen Gebietes sprechen können. Wenn die Situation kritisch ist, wird die Wahrheit von den Behörden gedeckt, um zu vermeiden, dass innerhalb des betroffenen Gebiets Chaos entsteht. Außenstehende haben einen viel besseren Überblick über das Gesamtbild und können es Ihnen direkt mitteilen. Ein HAM-Funkgerät ist die bevorzugte Wahl für viele Prepeprs und es ist ein unschätzbares Gut, wenn die Leute versuchen, Sie im Dunkeln zu lassen.

– Ein Nachbarschaftsnetzwerk, um sich zu schützen und die Dinge unter Kontrolle zu halten. In jeder Nachbarschaft gibt es immer welche, die Ärger machen, und es gibt keinen Grund, das zu beschönigen. Im Katastrophenfall müssen diese Unruhestifter eingedämmt werden, vor allem, wenn das Kriegsrecht ausgerufen wird. Wenn jemand anfängt, sich aufzuspielen und Sie sich schützen wollen, werden Sie alle als mögliche Bedrohung angesehen, wenn die Armee eingreift, um “die Ordnung aufrechtzuerhalten”. Kennen Sie Ihre Nachbarn und wissen Sie, was Sie von ihnen zu erwarten haben.

– Wiederaufladbare Batterien und die Mittel, um sie wiederaufzubereiten. Ein Solar-Akku-Ladegerät wird gut funktionieren, aber Sie müssen wissen, welche Akkus wieder aufgeladen werden können, wie oft, wie lange die Haltbarkeit ist, wie hoch die Entladungsrate ist und so weiter. Der Umgang mit Batterien ist nicht so einfach, wie manche meinen.

– Tauschartikel sind auch ein Muss und Sie haben einige in Ihrem Haus, ohne es zu wissen. Sie sollten einen Vorrat an Tauschgegenständen haben, die Sie mit Ihren Nachbarn tauschen können, ohne Ihre Überlebensvorräte zu gefährden. Alles, vom Laster bis hin zu Batterien, ist es wert, getauscht zu werden, und Sie müssen wissen, wie man es macht. Sie sollten niemals Vorräte umsonst verschenken, denn die Leute werden Sie ins Visier nehmen wenn sie verzweifelt sind. Der Handel sollte die einzige Möglichkeit sein, Vorräte zwischen Überlebenden auszutauschen.

– Sanitäre Einrichtungen und Abfallentsorgung. Dies ist etwas, das während eines Level-3-Ereignisses zu einem Problem wird, und Sie werden sich irgendwann darum kümmern müssen. Sie müssen es auf eine private Art und Weise tun, wenn Sie unter dem Radar bleiben wollen. Es gibt viele Lösungen, um die Überlebenshygiene zu handhaben, und dieser Artikel wird Sie mit mehr Informationen versorgen.

– Eine Täuschungsvorratskammer ist etwas, das Sie wirklich brauchen. Ich werbe schon seit geraumer Zeit für die Idee, eine Täuschungsvorratskammer zu haben, und wenn Sie mit meiner Website vertraut sind, sollten Sie wissen, wovon ich spreche. In wenigen Worten bedeutet eine Lockvogel-Vorratskammer, dass Sie ein paar Ihrer Vorräte in der Öffentlichkeit versteckt haben. Etwas, das Sie bereit sind zu opfern, wenn Sie es mit Eindringlingen zu Hause zu tun haben, egal ob es die Armee oder die unerwünschten Leute aus Ihrer Nachbarschaft sind. Wenn Sie Ihre Vorräte aufgeben und eine Show veranstalten, werden Sie die Eindringlinge davon überzeugen, dass das, was sie von Ihnen bekommen haben, alles ist, was Sie in Ihrem Haus hatten.

Eine Sache, die Sie im Hinterkopf behalten müssen, ist, dass es während eines Ereignisses der Stufe 3 theoretisch eine Form der Regierung geben sollte, die Hilfe leistet. Die FEMA sollte kommen und helfen, und wenn sie Lebensmittel, Wasser usw. liefern, sollten Sie davon Gebrauch machen. Seien Sie nicht stolz, auf Ihrem Berg von Vorräten zu sitzen, während Sie anderen dabei zusehen, wie sie um eine Flasche Wasser kämpfen, denn das ist keine gute Strategie. Die Entnahme von Vorräten von den Behörden wird helfen, Ihre zu strecken, und mehr noch, es wird Sie wie einen aus der Menge aussehen lassen, einen der Hilflosen.

Bereitschaft der Stufe 4

Ein Ereignis der Stufe 4 ist etwas, das ein Jahr andauern könnte, bevor es beginnt, sich abzuwickeln (im besten Fall). Ein solches Ereignis hat einen Wendepunkt, der das Schicksal der Betroffenen bestimmt, und es kann sein, dass die Dinge nicht mehr so sind, wie sie vor dem Ereignis waren. Ein solches Ereignis könnte ein wirtschaftlicher Zusammenbruch oder ein Krieg sein, und in diesem Szenario kommt keine Hilfe.

Wenn die Regierungsformen noch funktionieren, wird sich ihre ganze Aufmerksamkeit und Unterstützung auf die städtischen Umgebungen konzentrieren. Diese Umgebungen werden mit der Zeit immer gefährlicher und die Ressourcen werden kannibalisiert, und es müsste Ordnung geschaffen werden. Denken Sie darüber nach: Wenn ein Gebiet knapp an Vorräten wird und Lebensmittelspuren dieses Gebiet durchqueren müssen, glauben Sie, dass hungernde Menschen sie einfach vorbeiziehen lassen werden?

Wenn Sie sich auf ein solches Ereignis vorbereiten, sollten Sie Pläne machen, in einer geeigneten Lokalität zu leben und sich von dicht besiedelten Gebieten fernzuhalten. Wenn es nicht möglich ist, andere Lebensvorkehrungen zu treffen, sollten Sie zumindest einen sicheren Himmel haben, und Ihre Vorbereitungsbemühungen sollten sich auf Ihren Bug-Out-Standort konzentrieren. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Bug-Out-Strategie haben, falls eine Evakuierung notwendig wird.

Hier ist, was Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie sich auf ein Ereignis der Stufe 4 vorbereiten wollen:

– Während eines Level-4-Ereignisses wird Nahrung ein Problem werden und Sie werden einen Saatguttresor benötigen, um einen Garten anzulegen und Ihre Nahrungsvorräte zu ergänzen.

– Eine Möglichkeit, Regenwasser aufzufangen oder einen Brunnen ohne Netzstrom zu betreiben. Dies sollte Ihren Wasserbedarf decken und Sie werden Zeit haben, sich anderen Aufgaben zu widmen.

– Halten Sie Ersatzwaffen und Munition bereit und lernen Sie, wie man sie benutzt. Es ist ein Muss, mehr als einen Waffentyp zu haben, der für defensive/offensive Zwecke oder die Jagd verwendet werden kann.

– Ein professionelles, strapazierfähiges Erste-Hilfe-Set und ein guter Vorrat an Antibiotika.

– Ein gutes Wissen über Kräutermedizin ist sehr hilfreich und das Wissen, wie man einen kleinen Garten mit nützlichen Kräutern anlegt, wird Ihnen helfen, mit verschiedenen Krankheiten umzugehen.

– Eine gute Kenntnis der Futtersuche wird Ihnen helfen, satt zu bleiben, wenn die Nahrung knapp ist, und wird Sie mit natürlichen Medikamenten versorgen, die verschiedene Krankheiten behandeln können.

– Die Haltung von Kleinvieh ist ein guter Schritt in Richtung Selbstversorgung und zu lernen, wie man sie verwaltet und schlachtet, wird Ihr Leben viel einfacher machen.

– Ein System zur Nahrungsmittelproduktion, das Sie mit frischem Fleisch und Gemüse versorgt, ist immer eine gute Ergänzung und einige der Lösungen, die es gibt, sind nicht schwer zu handhaben.

– Netzwerke von vertrauenswürdigen Menschen, die Ihnen helfen können, wenn es schwierig wird, und die alle Informationen weitergeben können, die Ihnen beim Überleben helfen würden.

Dies sind nur einige der Anforderungen für ein Ereignis der Stufe vier und die Liste ist bei weitem nicht vollständig. Wie ich bereits sagte, werden Sie während eines solchen Ereignisses verstehen, ob die Dinge wieder normal werden können, und schließlich wird es Ihr ultimatives Ziel sein, autark zu werden.
Diese Vorschläge stellen einen guten Startpunkt für die Planung eines jeden Preppers dar und sie werden für eine Vielzahl von Situationen passen.

Sie können auch auf der Grundlage der Art des Szenarios skaliert werden, das für Ihr Gebiet am wahrscheinlichsten ist. Notsituationen werden immer eintreten, unabhängig davon, ob Sie für sie planen oder nicht. Informieren Sie sich über den für Sie geeigneten Grad der Bereitschaft, erstellen Sie einen Plan und beginnen Sie, diesen zu befolgen. Warten Sie nicht auf staatliche Hilfe und lernen Sie, wie Sie die Kontrolle behalten können.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Top 10 Gegenstände bei Überschwemmungen

Waldhammer-Tipp des Tages:

Überschwemmungen sind eine der größten Naturkatastrophen, die durch den Anstieg von Flüssen, Seen oder des Meeresspiegels gekennzeichnet sind und in der Regel eine Folge von starken Regenfällen, Schneeschmelze, Eisschmelze, dem Zusammenbruch von Wasserreservoirs usw. sind. Überschwemmungen können von einigen Stunden bis zu zwei-drei Wochen dauern und unzählige Schäden sowohl an Gebäuden als auch an der Bevölkerung verursachen.

Falls Sie in einem Gebiet leben, in dem Überschwemmungen recht häufig vorkommen, ist es von größter Wichtigkeit, im Voraus die Lage Ihres Gebäudes, sichere Passagen und Orte zur Flucht bei Überschwemmungen zu bestimmen. Außerdem sollten Sie beachten, dass sich Katastrophen im Allgemeinen zu schnell ereignen, und da es wirklich schwierig ist, alles in einer Aufregung zu bewältigen, empfehlen wir Ihnen dringend, spezielle Koffer oder Rucksäcke vorzubereiten, die Sie bei einer Überschwemmung mitnehmen können.

Nachfolgend stellen wir Ihnen die 10 wichtigsten Gegenstände vor, die Sie während einer Überschwemmung benötigen werden.

– Wasser

Trinkbares Wasser ist vielleicht das Wichtigste während der Notsituationen, nicht nur als Mittel, um Ihren Durst zu stillen, sondern auch für hygienische Zwecke. Darüber hinaus ist es im Falle einiger Krankheiten, wie z.B. Diabetes, sogar noch wichtiger, da Wasser eine Dehydrierung verhindern kann. Daher kann die Vorhaltung eines Trinkwasserspeichers lebenswichtig sein.

Trinkwasser kann für eine Notsituation in Plastikflaschen oder Plastikfässern aufbewahrt werden. Sie können es im Dunkeln bei Raumtemperatur oder im Kühlschrank aufbewahren. Durch die Chlorierung des Wassers in den Wasserwerken wäre das Wasser für mindestens 6 Monate nicht verdorben. Sie sollten das Wasser mindestens eine Woche lang aufbewahren.

– Wasserfilter

Da Sie nicht wissen, ob Sie das gelagerte Wasser bei einer Evakuierung umfüllen können und vor allem, ob es ausreichen würde, empfehlen wir Ihnen, einen Wasserfilter einzupacken. Sie können auch Wasserreinigungstabletten einlagern, um das Wasser zu reinigen und zu desinfizieren, um es verwenden zu können und um gesundheitliche Probleme zu vermeiden. Solche Filter und Tabletten ermöglichen Ihnen, Wasser aus Flüssen oder Seen zu nutzen.

– Nahrung

Nahrung ist die nächste Notwendigkeit während einer Überschwemmung. In der kalten und stressigen Situation wird Nahrung zur Quelle für Sie, um Energie wiederzuerlangen und Ihre Stimmung zu heben. Sie können Konserven und verpackte Lebensmittel einlagern, die Ihnen für 3 bis 7 Tage reichen werden. Sie sollten Lebensmittel einlagern, die nicht lange gekocht werden müssen und langfristig gelagert werden können. MREs sind ideal für kurzfristige Katastrophenszenarien und können ohne Probleme einige Jahre lang halten. Idealerweise sollte die Nahrung leicht verdaulich sein und eine hohe Kalorienzufuhr bieten.

– Erste-Hilfe-Kit

Ein Erste-Hilfe-Kit ist ein weiteres wichtiges Element. Der Erste-Hilfe-Kasten sollte auch verschiedene Medikamente enthalten, um verschiedenen Herausforderungen zu begegnen. Die Mindestliste, die in der Hausapotheke für die erste Hilfe in kritischen Situationen relevant sein sollte, umfasst

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

– Verbände
– antibakterielle Creme
– antiseptische/desinfizierende Tücher
– Pinzette
– eine Rolle mit medizinischem Klebeband
– Gaze, die Ihnen bei der Behandlung bestimmter Verletzungen helfen kann
– Aktivkohle
– verschiedene Schmerztabletten
– fiebersenkende Tabletten (Aspirin, Nurofen, Analgin, etc.)
– antiallergische Mittel mit allgemeiner Wirkung.

Dies ist das absolute Minimum für jede improvisierte Erste-Hilfe-Ausrüstung. Hier ist ein Artikel, der Ihnen zeigt, wie Sie einen kompletten Erste-Hilfe-Kasten herstellen können:

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Erstellung eines Erste-Hilfe-Kastens

– Dokumente

Dokumente spielen eine wichtige Rolle in unserem Leben und ihr Verlust im Notfall kann die Dinge verkomplizieren und die Situation erheblich verschlimmern. Es ist wichtig, alle Ihre wichtigen Dokumente in einem wasserdichten Behälter sicher aufzubewahren. Ihr Reisepass, Ihr Führerschein, die Zulassungsbescheinigung Ihres Fahrzeugs oder Waffenscheine, verschiedene Verträge und Bescheinigungen sollten Sie im Katastrophenfall immer bei sich haben.

Der Zugriff darauf muss so einfach wie möglich sein, damit Sie alles, was Sie brauchen, im richtigen Moment herausnehmen können, ohne wertvolle Zeit zu verlieren. Sie sollten auch die Kopien aller wichtigen Dokumente auf einem Survival-USB-Laufwerk speichern, um auf der sicheren Seite zu sein, falls die Originaldokumente verloren gehen oder beschädigt werden.

– Grundlegende Hygieneprodukte

Als Teil Ihrer Notfallausrüstung sollten Sie auch einige grundlegende Hygieneprodukte haben. Seife, Zahnbürsten und Zahnpasta, trockene Servietten, Toilettenpapier, Damenbinden und Feuchttücher sind ein Muss. Natürlich sind diese Artikel vielleicht nicht so lebenswichtig wie die vorherigen, aber sie werden trotzdem benötigt. Sie zu haben, wird Ihr Leben viel einfacher machen.

Taschenlampen

Lichtmangel in einer Notsituation kann ein ernstes Problem sein. Deshalb ist es besser, mehrere Taschenlampen im Voraus zu kaufen und sie für Notfallsituationen aufzubewahren. Kaufen Sie in der Zwischenzeit unbedingt auch zusätzliche Batterien. Wasserdichte und handgekurbelte Modelle sind die ideale Wahl für ein Überflutungsszenario. Erstere lassen Sie auch dann nicht im Stich, wenn Sie sie plötzlich ins Wasser fallen lassen, während Sie bei letzteren keine zusätzlichen Batterien vorrätig haben und mitführen müssen.

– Streichhölzer oder andere Feuerstarter

Es muss nicht beschrieben werden, wie nützlich Streichhölzer in einer Notsituation sowohl als Licht- als auch als Wärmequelle sein können. Die Notwendigkeit eines guten Feuerstifters kann gar nicht in Frage gestellt werden, unabhängig davon, auf welches Katastrophenszenario Sie sich vorbereiten. Sie müssen sicherstellen, dass Sie Ihre Streichhölzer in einem wasserdichten Behälter aufbewahren, sonst wären sie nutzlos. Den Feuerstarter sollten Sie immer bei sich haben, und er ist einer der grundlegenden Gegenstände, die Sie für mehrere Zwecke verwenden können.

– Funkgerät und Trillerpfeife.

Es mag seltsam erscheinen, diese beiden Gegenstände hier aufgelistet zu sehen, aber Sie werden beide brauchen, wenn Sie mit der Außenwelt in Kontakt bleiben wollen. Das Radio kann zu Ihrer primären Informationsquelle werden, da Handynetzwerke und Kabel durch die Katastrophe ausfallen können, während Radiosender weiterhin Informationen liefern werden. Wählen Sie ein NOAA-Wetterradio mit Solarkurbel, damit Sie alle seine Funktionen nutzen können, während Sie es bei sich tragen.

Trillerpfeifen können in schwereren Situationen unersetzlich sein, wenn Sie auf Hilfe warten. In solchen Fällen müssen Sie sicherstellen, dass Sie in der Lage sind, den Rettern das Auffinden Ihrer Person so einfach wie möglich zu machen. Pfeifen würden Ihnen aufgrund ihres durchdringenden Tons helfen, der höher ist als die Stimme und weniger Energie benötigt.

– Multi-Tool und andere nützliche Werkzeuge

Diese multifunktionalen Werkzeuge vereinen mehrere Funktionen in einem Gerät. So können Sie mit einer einfachen Handbewegung öffnen, schneiden, sägen, drehen, biegen und vieles mehr. Dabei nehmen diese Werkzeuge recht wenig Platz ein und sind handlich zu transportieren.

Andere nützliche Werkzeuge in Ihrem Katastrophen-Kit zu haben, wie z. B. eine Axt oder einen Hammer, wird Ihnen bei einer Überschwemmung sehr helfen. Bewahren Sie alles, was Sie haben, an einem sicheren Ort auf, auf den Sie jederzeit zugreifen können. Menschen sind auf Dachböden ertrunken, weil sie keine Axt hatten, um eine Öffnung zu machen, als ihr Haus überflutet wurde. Denken Sie darüber nach, einen Werkzeugkasten für den Katastrophenfall anzulegen, und Sie werden es nicht bereuen.

Dieser Artikel wurde von Anna Aturyan von Reviews Bee geschrieben.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Fishing Lifestyle

Typen von Preppern – Welcher sind Sie?

“Prepper” ein Wort, das man immer mehr in den Medien und im Grunde überall um uns herum hören kann. Ein Wort, das nicht mehr Teil des Außergewöhnlichen ist und das oft verwendet wird, um eine wachsende Kategorie von Menschen zu definieren. Eine Generation von Menschen, die alles tun wird, um in verschiedenen Gesellschaften und verheerenden Situationen zu überleben und zu gedeihen.

Obwohl das Wort Prepper verwendet werden kann, um uns auf eine allgemeinere Weise zu beschreiben, ist die Realität, dass nicht alle Prepper gleich sind. Es gibt verschiedene Arten von Preppern und man kann sie nicht alle unter einen Hut bringen.

Waldhammer-Tipp des Tages:

Ich wollte diesen Artikel schreiben, weil mich kürzlich jemand gefragt hat: “Welcher Typ Prepper bist du?” und nachdem ich darüber nachgedacht habe, dachte ich, dass es besser ist, sich anzusehen, wie Prepper klassifiziert werden können. Jeder von uns hat eine bestimmte Berufung und obwohl man viele gute Fähigkeiten haben kann, kann man sie nicht alle erlernen.

Wir sind keine perfekten Menschen und das ist die Realität. Man kann nicht gleichzeitig ein großartiger Fußballspieler und ein Raketenwissenschaftler sein, und obwohl wir uns verbessern und jeden Tag etwas Neues lernen können, müssen wir bei dem bleiben, was wir gut können.

Viele Menschen werden sich vorbereiten und neue Fähigkeiten erlernen oder die, die sie haben, verbessern, bevor sie alle notwendigen Ressourcen für das Überleben sammeln. Jeder kann Dinge sammeln und lagern, aber nicht jeder kann eine bestimmte Denkweise entwickeln und andere übertrumpfen, wenn es um Überlebensfähigkeiten geht. Es gibt viele verschiedene Arten von Preppern und hier sind die Hauptkategorien:

Die “Off-grid preppers

Dies ist die Art von Menschen, die gelernt haben, wie man in einer Umgebung lebt, die in ständigem Widerspruch zum Komfort unserer modernen Zeit steht. Sie wissen, wie sie ihre eigene Nahrung anbauen können und haben ein Reserveeigentum irgendwo “sicher”. Diese Art von Preppern hat es geschafft, Energie für ihr Haus durch nicht-traditionelle Methoden wie Solar- oder Windenergie bereitzustellen.

Sie sind es gewohnt, mit Einschränkungen zu leben und sie haben gelernt, die Umwelt zu ihren Gunsten zu nutzen. Dies ist die Art von Menschen, die für eine lange Zeit ohne Hilfe von außen und ohne die Notwendigkeit der Interaktion mit den netzgebundenen Menschen auskommen können. Sie können völlig autark werden und werden die soziale Ausgangsschicht für eine sich verändernde Welt bilden. Man kann sie sogar als “die modernen Pioniere” unserer Zeit bezeichnen.
Ähnlicher Artikel: Off-grid-Einschränkungen, von denen Ihnen niemand erzählt

Die Bug-out-Prepper

Irgendwann, je nach dem Katastrophenszenario, das unser Überleben bedroht, könnten wir alle zu Bug-out-Preppern werden. Das sind Überlebenskünstler, die einen “sicheren Himmel” haben, einen Lebensraum, zu dem man im Falle einer Katastrophe gelangen kann. Sie haben einen Unterschlupf, der auf einem alternativen Grundstück gebaut wurde, und viele Überlebensmaterialien, die auf diesem Grundstück gelagert werden, damit sie für eine lange Zeit ausreichen.

Sie haben sogar einen Plan und sind organisiert, um viele Vorräte während ihrer Evakuierung zu transportieren. Es gibt einige Unterschiede zwischen diesen Typen von Preppern und den netzunabhängigen Typen. Da sie nicht an ihrem Bug-Out-Standort leben, ist dieser Ort weit davon entfernt, autark zu sein. Sie haben nicht die gleichen Fähigkeiten und werden sich ihr Überlebenswissen durch Versuch und Irrtum aneignen. Sie werden es schwer haben, sich an den netzunabhängigen Lebensstil anzupassen und die Chancen stehen gut, dass viele von ihnen scheitern werden, ohne eine Vorstellung davon zu haben, was sie erwartet.

Die Bug-in-Prepper

Diese Überlebenskünstler glauben wirklich, dass ihr Zuhause die einzige Festung ist, auf die sie sich verlassen können und werden alles tun, um es zu schützen. Sie haben keinen Ausbruchsort, sie können nicht reisen und ihre einzige Überlebenschance ist es, sich zu verstecken und zu warten, bis alles vorbei ist. Es mag hart klingen, aber das sind die Menschen, die nichts zu verlieren haben und für die es die einzige Möglichkeit ist, zu Hause zu bleiben. Alleinstehende, ältere Menschen, Behinderte oder Stadtbewohner sind in der Regel diejenigen, die sich einnisten werden.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Für sie erhöht es die Überlebenschancen, sich in einer vertrauten Umgebung zu verstecken. In die Wälder zu gehen ist keine Option und sie werden alles Menschenmögliche tun, um zu Hause zu überleben. Obwohl viele zustimmen, dass Bugging-in nicht ideal ist, gibt es immer noch Hoffnung für diejenigen, die sich dazu entschließen, dies zu tun. Mit einer guten Menge an Vorräten, dem richtigen Überlebenswissen und Improvisationstalent ist ein Überleben möglich. Bugging-in ist nicht einfach und es erfordert eine Menge Arbeit, um sicherzustellen, dass man die Grundlagen hat, wenn die Vorräte ausgehen.

Die Wildnis-Prepper

Diese Art von Survivalisten haben alle Arten von Fähigkeiten, die ihnen helfen, in der Wildnis zu überleben, und sie brauchen nicht viel, um es dort draußen zu schaffen. Sie haben eine auf Camping geschulte Denkweise und können alle Arten von Camping-Materialien aus dem vorbereiten, was das Land zu bieten hat. Ein Wildnis-Prepper weiß, wie man einen Unterstand baut, weiß, wie man jagt und fischt.

Die Verwendung von Fallen bei der Jagd und das Wissen, wie man das Essen nach dem Fang zubereitet, ist eine ihrer stärksten Fähigkeiten. Die Nahrungssuche ist eine weitere Fähigkeit, die viele dieser Überlebenskünstler beherrschen und sie sind in der Lage, Pflanzen zu identifizieren und für verschiedene Zwecke zu nutzen. Die Verwendung von Pflanzen für Nahrung oder als Medizin ist eine verlorene Kunst und man kann sie nicht beherrschen, wenn man nicht übt. Informationen online oder aus Büchern zu lesen, hilft nicht, wenn man sich im Wald nicht zurechtfindet. Ich betrachte diese Art von Menschen als Hardcore, da sie es gewohnt sind, mit vielen Einschränkungen zu leben.

Die Selbstversorgung ist für sie eine Überlebensaufgabe, und obwohl sie in der Lage sind, für Nahrung und Unterkunft zu sorgen, hat der Komfort der modernen Gesellschaft keinen Platz in ihrer Welt. Ihr stärkster Vorteil ist, dass sie in jeder Umgebung gedeihen können, sogar mit den einfachsten Werkzeugen.

Die hortenden Prepper

Dies ist die Art von Überlebenskünstlern, die alles sammeln und einige von ihnen wissen, wie man die Dinge, die wir als Müll betrachten, recycelt und wiederverwendet. Obwohl das Horten zu einer Geisteskrankheit werden kann und die Leute nicht mehr in der Lage sind, zu erkennen, welches Zeug nützlich ist und welches nicht, können wir nicht alle Hortenden als verrückt abstempeln. Viele dieser Menschen schaffen es, mit dem, was sie gehortet haben, zu überleben, und wenn sie es nicht für sich selbst nutzen wollen, tauschen sie es gegen etwas, das sie brauchen.

Sie können Waren und Dienstleistungen im Gegenzug für das Zeug erhalten, das sie im Laufe ihres Lebens angesammelt haben. Heutzutage verdienen einige von ihnen gutes Geld, indem sie ihre Sachen an Antiquitätensammler verkaufen. Der Hauptvorteil dieser Leute ist, dass sie jetzt wissen, wie man plündert, wo man plündert, wofür man plündert und wie man die geplünderten Gegenstände in einer post-apokalyptischen Welt verwendet.

Die ökonomischen Prepper

Das sind die Prepper, die leicht unter die Kategorie “Horten” fallen können, aber das sind Leute, die in Edelmetalle und Rohwaren auf dem Rohstoffmarkt investieren. Sie glauben, dass alles, was sie horten, im Falle eines wirtschaftlichen Zusammenbruchs tatsächlich etwas wert sein wird. Wenn traditionelles Geld zu Klopapier wird, wird all das Gold und Silber, das sie gehortet haben, für Überlebensvorräte gehandelt werden.

Diese Art von Menschen investieren keine Zeit in die Entwicklung von Überlebensfähigkeiten und würden ihr hart verdientes Geld lieber in Gegenstände investieren, die für Tauschgeschäfte nützlich sind. Ich glaube nicht, dass diese Art von Preppern lange überleben kann, denn die Vorräte gehen irgendwann zur Neige und sie werden andere Wege finden müssen, um zu überleben. Wissen hält länger als Vorräte und kann Sie am Leben erhalten, wenn Tauschhandel keine Option mehr ist.

Die reichen Prepper

Ich hatte die Gelegenheit, einige dieser Prepper aus erster Hand zu sehen und ein Kunde, für den ich gearbeitet habe, kann in diese Kategorie eingeordnet werden. Das sind die Leute, die eine Menge Geld in Vorräte und Selbstversorgungsmethoden investieren und für die der Himmel die Grenze ist. Ich hatte die seltene Gelegenheit, das Anwesen eines millionenschweren Preppers zu besuchen, und ich war verblüfft von dem, was ich dort sah.

Neben dem riesigen, netzunabhängigen Grundstück hatte der Besitzer einen großen Bunker, der mit allem ausgestattet war, was man zum Überleben braucht, einschließlich einer Waffenkammer (die ich nicht sehen durfte) und einer Kammer für den Anbau von Nahrungsmitteln mit einem Aquaponic-System. Sein Bunker konnte 15 Personen beherbergen und er hatte genug Nahrung für 50 Jahre (hauptsächlich dehydriertes Zeug). Trotz des vielen Geldes, das er ausgab, konnte ich nicht umhin, ein paar Fehler in seinem Plan zu bemerken. Zuallererst hatte er keine Ahnung, wie er die ganze Ausrüstung, die er gekauft hatte, benutzen sollte, und er hatte überhaupt keine Überlebensfähigkeiten.

Auf die Frage, wie er plant, alles funktionstüchtig zu halten, erzählte er mir, dass er einige seiner Verwandten “eingestellt” hat, um zu lernen, wie man alles in gutem Zustand hält. Er wollte sogar “einen Arzt kaufen”, wie er sagte, was bedeutet, dass er einen Arzt und seine Frau mit Essen und Unterkunft versorgen wird, wenn der S*** den Ventilator trifft. Dies sind extreme Fälle und obwohl einige denken, dass diese Prepper lange überleben werden, gibt es immer den unbekannten Faktor, der Ihr Leben beeinflussen wird.

Wenn Sie sich nicht die Hände schmutzig machen und ein oder zwei Dinge lernen, werden Sie selbst mit all Ihrem Geld immer noch von anderen abhängig sein, um zu überleben. Sie haben nicht die Kontrolle, sondern die anderen.

Die “falschen” Prepper

Hier gibt es eigentlich zwei Kategorien von Menschen: Wir haben den Wunsch-Prepper und wir haben den Spinner. Es gibt viele von denen, die in das Prepping einsteigen wollen, und sie werden sich schließlich eine Menge Mühe geben, um zu lernen und/oder Dinge zu kaufen, die für das Überleben benötigt werden, aber das ist alles, was sie jemals tun werden. Sie haben eine “Ich mache es morgen”-Mentalität und werden nie wirklich testen, was sie gelernt haben oder was sie gekauft haben.

Sie denken, dass sie irgendwie die Zeit haben werden, alles zu testen, wenn die Katastrophe eintritt. Das ist der Grund, warum diese Leute niemals überleben werden und man kann sie höchstens als “Wunsch”-Prepper bezeichnen. Wenn sie versuchen würden, praktische Vorbereiter zu sein, würden sie erkennen, wie viel Arbeit das alles bedeutet und würden wahrscheinlich aufgeben. Und dann haben wir die Verrückten, die waffenbegeisterten Prepper, die Dutzende von Waffen und eine Tonne Munition haben. Diejenigen, die denken, dass sie in der Lage sein werden, alles, was sie brauchen, mit Gewalt zu nehmen, von den unvorbereiteten oder den schwächeren Preppern.

Ich habe online ein paar Aussagen von diesen so genannten Preppern gesehen und ich kann die Logik darin nicht erkennen. Zuallererst erkennen sie nicht, dass sie nicht die einzigen mit Waffen sein werden und dass “Rambo” nur ein Film ist. Gegen Menschen, die bewaffnet sind, um ihr Leben zu verteidigen und ihre Vorräte zu schützen, wird es kein Picknick geben. Am Ende ist es eine Frage der Chancen und des Glücks, und man kann nicht immer gewinnen.

Und zweitens, nehmen wir an, Sie schaffen es irgendwie, die Leute, denen Sie begegnen, zu überrumpeln, was dann? Wie oft, glauben Sie, wird das funktionieren? Und was werden Sie tun, wenn es nichts mehr zu holen gibt? Diese Leute sind meiner Meinung nach ein Witz und sie werden nicht lange leben, weil es immer einen größeren Hund gibt.

Basierend auf meinem Wissen und meiner Lebenserfahrung kann ich Ihnen sagen, dass dies die Art von Preppern sind, denen Sie in einer Post-SHTF-Welt begegnen können. Jede Kategorie hat ihre Stärken und Schwächen und wir können sie nicht wirklich beurteilen, ohne ihre Geschichte zu kennen.
Nun bleibt die Frage: Welcher Typ von Prepper sind Sie?

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Top 10 der am meisten vernachlässigten Vorbereitungen

Aufgrund diverser Survival-Fernsehsendungen und Spielfilme denken die meisten Amerikaner, dass es beim Prepping darum geht, einen Bunker, eine Tonne Nahrung und Wasser und eine voll ausgestattete Waffenkammer zu haben.

Waldhammer-Tipp des Tages:

Während dies zweifellos gute Dinge sind, braucht ein realistischer Überlebensplan viel mehr. Nachdem ich im Laufe der Jahre mit vielen Leuten interagiert habe, denke ich, dass es am besten ist, die am meisten vernachlässigten Vorkehrungen mitzuteilen, die die meisten Leute nicht berücksichtigen.

Egal, ob Sie neu in der Vorbereitung sind oder ein “alter Hase”, es ist leicht, sich in dem Hype zu verfangen und die entscheidenden Vorbereitungen zu vernachlässigen. Die in diesem Artikel aufgelisteten vernachlässigten Vorbereitungen werden Ihnen helfen, herauszufinden, was Sie übersehen haben, und ich habe auch eine Lösung für jede dieser Vorbereitungen angegeben.

Top 10 vernachlässigte Vorbereitungen

1. Einen Überlebensplan entwickeln

Wenn Menschen ihre Reise in die Vorbereitung beginnen, fangen sie mit mehreren Dingen auf einmal an. Sie kaufen Lebensmittel, legen einen Vorrat an Ausrüstung an und was nicht alles. Ein Überlebensplan sollte jedoch der erste Schritt sein, wenn Sie sich entschieden haben, den Weg der Notfallvorsorge einzuschlagen. IT wird Ihnen helfen, Ihre tatsächlichen Bedürfnisse herauszufinden und Prioritäten zu setzen, aber es wird Ihnen auch helfen, Ihre Schwachstellen zu identifizieren.

Sie werden die Schritte herausfinden, die notwendig sind, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, und Sie werden alle Ihre Gedanken in die Tat umsetzen. Wenn Sie die Dinge richtig planen, haben Sie eine solide Basis, auf der Sie aufbauen können, und Sie werden herausfinden, wo Sie Zeit, Mühe und vor allem Geld investieren müssen.

Warum wird dies vernachlässigt?

Kurz gesagt, den meisten Menschen fehlt die Zeit, um einen Überlebensplan zu erstellen, und der Rest hat keine Ahnung, wo er anfangen soll. Sie erkennen nicht die Vorteile des Aufbaus eines Überlebensplans und wie die Planung Ihnen hilft, die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, ohne Zeit und Geld zu verschwenden.
Wie man das beheben kann:

Ich sage den Leuten immer, dass sie mit einem einfachen Plan beginnen und sich von dort aus aufbauen sollten. Wenn Sie einen einseitigen Plan haben, ist das immer noch besser als nichts. Identifizieren Sie die SHTF-Szenarien, auf die Sie sich vorbereiten sollten, und finden Sie heraus, wie Sie ihn erweitern können. Eine weitere erwähnenswerte Sache ist, dass Sie Ihren Überlebensplan testen sollten.

Ansonsten ist es so, als hätten Sie überhaupt keinen Plan. Sie können SHTF-Bedingungen in Ihrer eigenen Umgebung simulieren. Versuchen Sie als schnelles Beispiel, eine Woche ohne Strom zu leben und sehen Sie, wie es Ihnen geht. Notieren Sie alle guten und schlechten Seiten in einem Notizbuch und lernen Sie aus diesen Erfahrungen.

2. Medizinische und gesundheitliche Vorräte

Egal, wie Sie die Dinge betrachten, wir müssen realistisch sein und verstehen, dass Krankenhäuser und Ärzte während einer Katastrophe überfordert sein werden. Noch schlimmer ist, dass medizinische Hilfe möglicherweise überhaupt nicht verfügbar ist. Stellen Sie sich vor, Sie verletzen sich während einer solchen Krise und müssen eine gefährliche Reise zur nächsten medizinischen Einrichtung antreten. Noch mehr, stellen Sie sich vor, dort anzukommen und festzustellen, dass es dort einen ernsthaften Mangel an wichtigen Medikamenten gibt.
Warum wird dies vernachlässigt?

Die Realität ist, dass viele Menschen nicht wissen, dass wichtige Medikamente wie starke Antibiotika auch in guten Zeiten knapp sind. Alle Medikamente, die zur Bekämpfung von Infektionen eingesetzt werden, aber auch Schmerz- und Beruhigungsmittel können von Engpässen betroffen sein, auch wenn es nicht zu einer ausgewachsenen Katastrophe kommt.

Wie man das beheben kann:

Das Klügste, was Sie tun können, ist, sich einen Vorrat an Medikamenten anzulegen. Sie sollten mit den Medikamenten beginnen, die Sie oder Ihre Familienmitglieder benötigen. Fügen Sie einen Notfallvorrat an Breitbandantibiotika wie Ciprofloxacin und Amoxicillin hinzu, das erspart Ihnen eine Menge Ärger. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt und erklären Sie ihm, dass Sie im Falle einer Krise abgesichert sein wollen und bitten Sie um ein 90-Tage-Rezept für alle Ihre Erhaltungsmedikamente.

3. In Form bleiben

Während sich die Leute darauf konzentrieren, Vorräte anzulegen und den Gebrauch verschiedener Schusswaffen zu trainieren, vergessen sie, dass eine Überlebenssituation Ihre gesamte körperliche Kraft und Ausdauer auf die Probe stellen kann. Sie könnten gezwungen sein, lange Strecken zu laufen und dabei eine schwere Last zu tragen oder Angreifer abzuwehren. Mehr noch, Sie müssen vielleicht eine verletzte Person durch unwegsames Gelände tragen. All diese Aktivitäten werden Ihre körperliche Fitness, Kraft und Ausdauer auf die Probe stellen.

Warum wird dies vernachlässigt?

Es ist kein Geheimnis, dass die meisten Amerikaner ein sitzendes Leben führen und heutzutage die meisten Menschen Jobs machen, die körperlich nicht anspruchsvoll sind. Und um die Sache noch schlimmer zu machen, sind wir alle von allen möglichen elektrischen Gadgets abhängig geworden, die unseren Überlebensinstinkt betäuben.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Wie man das beheben kann:

Für manche Menschen mag dies schwer zu bewerkstelligen sein und der Gedanke, ein Fitnessprogramm zu beginnen, macht sie krank. Allerdings wird die Änderung Ihres Lebensstils, indem Sie aktiver werden, Ihnen große Vorteile bringen. Ich empfehle Ihnen, sich ärztlich untersuchen zu lassen, um herauszufinden, welches Training für Sie empfehlenswert ist. Brechen Sie mit schlechten Gewohnheiten und fangen Sie an, mehr zu laufen. Konzentrieren Sie sich auf den Aufbau von Ausdauer und Durchhaltevermögen, aber vergessen Sie nicht Kraft und Flexibilität.

4. Lebensrettende Kenntnisse und Fähigkeiten

Das Erlernen grundlegender lebensrettender Fähigkeiten ist eines der besten Dinge, die Sie tun können. Es wiegt nichts und wird immer mit Ihnen reisen. Lernen Sie, wie man Blutungen kontrolliert, wie man eine HLW durchführt, wie man eine Verbrennung behandelt und wie man eine Wunde verbindet. Es passieren immer Unfälle, wenn SHTF und Sie müssen wissen, wie man mit ihnen umzugehen.

Warum wird dies vernachlässigt?

Dies ist eine der am meisten vernachlässigten Vorbereitungen und die meisten Menschen glauben, dass der medizinische Notdienst während einer Katastrophe nur ein Telefon entfernt sein wird. Sie konzentrieren sich hauptsächlich darauf, Erste-Hilfe-Material und Ausrüstung zu besorgen, aber sie machen sich nicht die Mühe zu lernen, wie man sie benutzt.

Wie man das beheben kann:

Es gibt alle Arten von Klassen online und in Gemeinden im ganzen Land, die vom Amerikanischen Roten Kreuz angeboten werden. Sie sollten Ihre Familie davon überzeugen, die Kurse gemeinsam zu besuchen und es zu einem Familienerlebnis zu machen. Es gibt alle möglichen Arten von Gesundheits- und Sicherheitskursen, und Sie sollten das auswählen, was für Sie geeignet ist.

5. Realistische Sicherheits- und Selbstverteidigungsmaßnahmen

In den meisten SHTF-Szenarien wird eine der Prioritäten Ihre Sicherheit und Selbstverteidigung sein. Keine Menge an Vorräten oder Ausrüstung wird einen Unterschied machen, wenn Sie sterben oder schwer verletzt werden. Während einer groß angelegten Katastrophe ist die Polizei möglicherweise nicht verfügbar und Sie sind gezwungen, Ihre Familie und Ihr Hab und Gut zu schützen. Sie werden auf sich allein gestellt sein, bis sich die Dinge wieder normalisiert haben.

Warum wird dies vernachlässigt?

Zunächst einmal unterschätzen die meisten Menschen das Ausmaß an Gewalt, das sich entwickeln kann, und sie vergessen, dass zivile Unruhen und Plünderungen eine lange Geschichte in unserem Land haben. Sie erwarten, dass die Polizei schnell die Kontrolle übernimmt und die Ordnung wiederherstellt. Wie wir Prepper wissen, ist das bestenfalls Wunschdenken.

Wie man das Problem löst:

Sie müssen verstehen, dass während einer Katastrophe Sie und nur Sie für die Sicherheit Ihrer Familie verantwortlich sind. Sie sollten eine realistische Sicherheitsbewertung Ihres Hauses vornehmen und alle Mängel identifizieren, bevor eine Krise eintritt. Es gibt mehrere Sicherheitsstufen, und Sie sollten damit beginnen, Ihre Eingangspunkte (Türen und Fenster) zu sichern, einen Umkreis um Ihr Grundstück einzurichten und zu lernen, wie Sie sich von potenziellen Bedrohungen fernhalten können, falls es jemandem gelingt, Ihre Sicherheitsmaßnahmen zu überwinden.

6. Sanitärhygiene

Dies ist ein wichtiges Volk und es ist ein weiteres der am häufigsten vernachlässigten Preps. Die Leute kümmern sich einfach nicht um Dinge wie das Entsorgen von menschlichen Abfällen und das Sauberbleiben über längere Zeiträume. Die Realität ist, dass schlechte sanitäre Einrichtungen und Hygiene genauso gefährlich sein können wie ein Mangel an Nahrung und Wasser. Ihre Wasservorräte können nach einer Katastrophe verunreinigt sein, und die Abwasserkanäle werden von Schutt überflutet und laufen über.

Warum wird dies vernachlässigt?

Die Menschen erkennen nicht, dass die Hygiene eine echte Überlebenspriorität ist, bis das Wasser nicht mehr fließt und die Toiletten nicht mehr gespült werden. Sobald sich der Müll auf dem Bürgersteig zu sammeln beginnt, verstehen sie, dass die Dinge vielleicht nicht bald wieder normal werden.

Wie man es beheben kann:

Sie müssen planen, wie Sie die menschlichen Abfälle loswerden und mit wenig oder gar keinem Wasser sauber bleiben. Sie müssen wichtige Vorräte wie Toilettenpapier und Handtücher, Einwegteller und -geschirr, aber auch Vorräte zur Desinfektion von Wasser aufbewahren.

7. Organisiert bleiben

Dies ist eine der vernachlässigten Preps, die mir eine Menge Ärger bereitet und ich muss mich oft mit Staus und Unordnung herumschlagen. Dies kann besonders für neue Prepper stressig sein und einige von ihnen erkennen, dass sie, wenn SHTF, eine harte Zeit haben werden, zu finden, was sie dringend brauchen. Egal wie wir die Dinge betrachten, sich zu organisieren erfordert Zeit und Mühe. Und nach all dem erfordert es auch eine regelmäßige Wartung.

Warum wird dies vernachlässigt?

Wieder einmal ist der Mangel an Zeit der Hauptschuldige hier. Da die Leute beschäftigt sind und andere Prioritäten neben der Vorbereitung haben, landet das Organisieren ihrer Vorräte und Ausrüstung auf dem letzten Platz ihrer “To-do”-Liste. Einige wissen nicht, wie sie es machen sollen, während andere die Wartungsschritte komplett ignorieren.

Wie man das beheben kann:

Nehmen Sie sich etwas Zeit und machen Sie dies zu einer Priorität, sonst werden Sie nicht in der Lage sein, Ihre Vorräte unter Kontrolle zu halten. Sich zu organisieren hilft Ihnen, Stress loszuwerden und lässt die Dinge weniger schwer erscheinen. Trennen Sie Ihre Vorräte in langfristige und kurzfristige. Führen Sie ein Inventar von dem, was Sie haben und was Sie brauchen. Rotieren Sie alle verderblichen Vorräte und halten Sie ähnliche Dinge in Gruppen zusammen.

8. Mehrzweckvorräte

Ich habe es schon oft gesagt: Ihr Verstand ist Ihr bestes Überlebenswerkzeug. Sie können ihm jedoch eine große Hilfe sein, wenn Sie Mehrzweckvorräte bereitstellen, mit denen er arbeiten kann. Einige der bekannten Haushaltsprodukte haben eine große Flexibilität und mehrere Verwendungsmöglichkeiten während einer Krise. Wir alle wissen, dass Backpulver für verschiedene Hygienezwecke verwendet werden kann und Honig kann zur Behandlung von Wunden, aber auch zur Konservierung von Fleisch verwendet werden.

Warum wird dies vernachlässigt?

Wir können nicht sagen, dass es sich hierbei um völlig vernachlässigte Preps handelt, aber wir können sagen, dass viele Menschen nicht erkennen, dass einige Produkte in einer Krise einen nützlichen Nutzen haben, auch wenn sie ihren potenziellen Nutzen ausschöpfen.

Wie man das beheben kann:

Denken Sie über den Tellerrand hinaus und machen Sie sich mit den Mehrzweckprodukten und all ihren Verwendungsmöglichkeiten vertraut. Führen Sie ein großzügiges Inventar aller Produkte, die Sie als Mehrzweckprodukte identifizieren, und wechseln Sie sie aus, wie Sie es mit all Ihren anderen Vorräten tun würden. Hier sind einige Beispiele für Mehrzweckprodukte: Backpulver, Honig, weißer Essig, Salz, Wasserstoffperoxid, Olivenöl, Vaseline, Babyöl.

Ersatzteile, Werkzeuge und andere Dinge

Alle Werkzeuge, die Sie haben, oder die Ausrüstung, die Sie benutzen, können kaputt gehen, wenn Sie es am wenigsten erwarten. Selbst kleine Teile wie eine lose Schraube oder eine gebrochene Feder können ein wichtiges Gerät außer Betrieb setzen. Denken Sie daran, wenn Ihr Stromgenerator mitten in einem Sturm ausfällt. Was werden Sie tun, wenn Sie keine Ersatzteile oder das richtige Werkzeug haben, um ihn zu reparieren?

Warum wird dies vernachlässigt?

Erstens haben die Leute nicht das Wissen, um Reparaturen durchzuführen, auch nicht die grundlegenden. Und zweitens machen sie sich nicht die Mühe, zu lernen oder Nachschlagewerke aufzubewahren, da sie der Meinung sind, es sei alles zu kompliziert.

Wie man es beheben kann:

Um zu vermeiden, dass all dies auf Ihrer Liste der vernachlässigten Vorräte auftaucht, sollten Sie ein wenig Zeit investieren, um herauszufinden, was Sie in einer Krise am meisten brauchen werden. Machen Sie eine Liste mit den am häufigsten verwendeten Teilen, Werkzeugen und Referenzmaterialien. Bewahren Sie mindestens zwei der gebräuchlichsten Komponenten und Teile auf und lagern Sie sie an einem sicheren Ort. Legen Sie sich eine umfassende Bibliothek mit Büchern und Handbüchern an, die Ihnen beim Bau, der Reparatur oder der Wartung Ihrer Ausrüstung helfen.

10. Halten Sie Familie und Freunde zusammen

Eine Überlebensgruppe zu organisieren oder Ihre Familie und engen Freunde über Ihre Vorbereitungspläne auf dem Laufenden zu halten, ist ein weiterer Fehler und eine der am häufigsten vernachlässigten Vorbereitungen. Das liegt daran, dass einige Prepper eine Einzelkämpfer-Mentalität haben. Sie denken, dass sie alleine überleben werden, ohne dass sie die Hilfe von irgendjemandem benötigen oder Menschen, die sich in ihre Pläne einmischen. Das mag zwar wahr sein, wenn Sie ein erfahrener Überlebenskünstler sind, aber das gemeine Volk wird Hilfe brauchen, um zurechtzukommen. Wir sind schließlich soziale Lebewesen und funktionieren nicht gut in Isolation.

Warum wird dies vernachlässigt?

Es gibt einen allgemeinen Trend, Prepper als verrückt oder paranoid zu bezeichnen, weil die Leute diesen Lebensstil nicht verstehen. Viele Amerikaner leben in Verleugnung und können sich nicht vorstellen, dass eine Katastrophe in der Nähe ihres Zuhauses zuschlägt. Sie gehen davon aus, dass es sie nie treffen wird und sie fühlen sich bedroht, wenn Menschen eine andere Meinung haben.

Wie man das beheben kann:

Ihre Familie und enge Freunde sollten über Ihren Prepping-Lebensstil informiert sein. Sprechen Sie ruhig mit ihnen und erklären Sie ihnen, warum Sie das tun, ohne eifrig zu sein oder zu versuchen, ihnen Ihre Überzeugungen aufzuzwingen. Die meisten Menschen werden es verstehen und sogar helfen oder mehr erfahren wollen. Andere werden das Thema ganz meiden und ihr tägliches Leben weiterführen. Sie können nicht jeden retten und nur Sie können entscheiden, was zu tun ist, wenn diejenigen, die in Verleugnung leben, um Ihre Hilfe bitten, wenn SHTF.

Fazit

Dies sind die am meisten vernachlässigten Vorbereitungen, die mir im Laufe der Jahre begegnet sind, und ich schäme mich nicht, zuzugeben, dass mir einige davon nur allzu vertraut sind. Ich habe aus meinen Fehlern gelernt und ich versuche, die Dinge unter Kontrolle und gut organisiert zu halten. Bitte überprüfen Sie die obige Liste und finden Sie heraus, ob diese vernachlässigten Vorkehrungen vielleicht etwas sind, das Ihnen fehlt. Es wird Ihnen helfen, eine Menge Zeit und Mühe zu sparen, wenn Sie Bereitschaft gleichgesinnt sind.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

X
Add to cart