Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
5. März 2021Beitrag von Emilia Hartmann

Tipps für die Gartenarbeit auf trockenem Boden

Gartenarbeit auf trockenem Boden wird fast unmöglich, wenn Sie nicht die richtige Erfahrung haben und sich nicht im Voraus vorbereiten. Das Fehlen von Feuchtigkeit kann Ihre Gartenpläne durchkreuzen und Sie mit ausgetrockneten Böden kämpfen lassen. Die folgenden Vorschläge sind ein Muss bei der Gartenarbeit auf trockenem Boden.

Einige Gärtner haben ein Sprichwort, das in etwa so geht: “Wähle die richtige Pflanze für die richtige Stelle”. Es ist leicht verständlich, dass der Anbau von feuchtigkeitsliebenden Pflanzen auf trockenem Boden nicht funktionieren wird. Es sei denn, Sie haben eine riesige Wasserreserve, die Sie entbehren können.

Der Anbau von trockenheitsresistenten Pflanzen scheint der richtige Weg zu sein, aber das ist nur ein Teil des Puzzles. Neben der Auswahl der geeigneten Pflanzen gibt es ein paar andere Schritte, die für das Gärtnern auf trockenem Boden erforderlich sind. Egal ob Ihr Boden aus Sand, Kies, Kalk oder Lehm besteht, es gibt immer eine Lösung, um üppiges Laub zu haben.

Die Verbesserung Ihres Gartenbodens ist ein weiteres Teil des Puzzles und da fast alle von uns jetzt anfällig für Perioden von Sommertrockenheit sind, erfordert dieser Schritt die richtige Pflege. Sie müssen kein Gartenexperte sein, um alle Teile zusammenzufügen, Sie müssen nur weiter lesen und durchhalten.
Clevere Tipps für die Gartenarbeit auf trockenem Boden:

1. Fügen Sie organisches Material hinzu, wenn Sie auf trockenem Boden gärtnern

Ein üppiger Garten erfordert einen gut gepflegten Boden und dies ist eine der goldenen Regeln der Gartenarbeit. Bevor Sie auf trockenem Boden pflanzen, ist es wichtig, eine großzügige Menge an organischem Material einzugraben. Kompost funktioniert am besten und ist sehr empfehlenswert, wenn man ein ganzes Beet anlegt oder eines überarbeitet. Die meisten Gärtner empfehlen, tief zu graben, um das Wachstum einer großen Vielfalt von Pflanzen zu gewährleisten.

Kompost bricht dichten, trockenen Boden wie Ton auf und sorgt für eine gute Belüftung. Dies ermöglicht es den Wurzeln, sich frei zu bewegen und stärker zu wachsen. Ein weiterer Vorteil von Kompost ist, dass er trockenen, sandigen Böden Volumen hinzufügt und er verhindert, dass Pflanzennährstoffe weggespült werden. Im folgenden Artikel erfahren Sie mehr über alternative Bodenverbesserer.

2. Wählen Sie trockenheitstolerante Pflanzen

Wenn Sie auf trockenem Boden gärtnern, müssen Sie bei der Auswahl der Pflanzen streng sein. Sie sollten nur solche auswählen, die bei Trockenheit gedeihen, egal ob Sie Gemüse oder Zierpflanzen pflanzen. Im Allgemeinen brauchen die meisten trockenheitsresistenten Gemüsesorten kurze Tage bis zur Reife. Es gibt viele Sorten, die weniger Wasser benötigen, um sich zu entwickeln und eine gute Ernte zu liefern.

Hier ist eine Liste mit den Pflanzen, die meine Familie im Laufe der Jahre ausprobiert hat:
– Süßkartoffel
– Mangold
– Topinambur
– Irokesen-Kantaloupe
– Okra
– Paprika
– Kantaloupe
– Melone
– Kürbis
– Auberginen (Miniatursorten)
– Mottenbohne
– Tepary-Bohne
– Kichererbse
– Schwarzäugige Erbse
– Limabohne (Jackson Wonder)
– Mais (Sorten Black Aztec und Hopi Pink

Es gibt noch weitere trockenheitsresistente Gemüsesorten und Sie müssen sich über die in Ihrer Region beliebten Sorten informieren. Wenn Sie planen, Pflanzen auf trockenem Boden anzubauen, sollten Sie zunächst prüfen, was andere in Ihrer Region anbauen.

3. Fügen Sie Mulch für Feuchtigkeit hinzu

Abhängig von der Größe Ihres Gartens können Sie eine Schicht Mulch auftragen. Dies wird helfen, Feuchtigkeit zu speichern, die Wurzeln der Pflanze kühl zu halten und Unkraut zu verhindern. Außerdem können Sie so bequem um Ihre Beete herumgehen, ohne auf Pflanzen zu treten.

GRATIS: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

Kies eignet sich am besten für trockene Zonen, aber es gibt auch Leute, die Stroh oder gehäckselte Rinde hinzufügen. Der Hauptvorteil von Kies ist, dass er die Pflanzen nicht verrotten lässt, da er sich nicht mit Feuchtigkeit vollsaugt. Er ist auch ästhetisch ansprechend für dekorative Gärten.

4. Richtig pflanzen

Wenn Sie auf trockenem Boden gärtnern, ist die Bepflanzung ein wichtiger Schritt. Wählen Sie junge Pflanzen und halten Sie sich von reifen Sträuchern, Bäumen und Stauden fern. Sie könnten Schwierigkeiten haben, sich zu etablieren und Sie werden am Ende Geld verlieren.

Es ist auch wichtig, zum richtigen Zeitpunkt zu pflanzen, also stellen Sie sicher, dass Sie die Samen früher im Frühjahr aussäen, um die Wachstumsperiode zu starten. Eine andere Sache, die Sie beachten sollten, ist, später im Herbst zu pflanzen, um den Einsatz von Bewässerung zu minimieren und die saisonalen Regenfälle zu nutzen.

Das Pflanzmuster ist ebenfalls wichtig und Sie können in Gruppen oder sechseckigen versetzten Mustern pflanzen. Dies hilft, den Boden zu beschatten und hält den Boden kühler, indem es Verdunstung verhindert. Wenn Sie in Gruppen pflanzen, ist es empfehlenswert, Pflanzen zu gruppieren, die sich gegenseitig beim Gedeihen helfen. Die ersten Pioniere lernten dies von den amerikanischen Ureinwohnern und übernahmen bald ihre “Drei-Schwestern-Methode”. Sie pflanzten Mais, Bohnen und Kürbis zusammen, wenn sie auf trockenem Boden gärtnerten. Wenn Sie mehr über die anderen verlorenen Wege der Pioniere lesen wollen, sehen Sie sich dieses Buch an!

5. Richtig gießen und gut bewässern

Dies ist ein weiteres Thema, das irgendwie unterschätzt wird, wenn es um Gartenarbeit geht, und nur wenige Leute decken es tatsächlich in vollem Umfang ab. Die Bewässerung ist ein entscheidender Schritt für diejenigen, die auf trockenem Boden gärtnern und ist eine wichtige Aufgabe auch für den durchschnittlichen Gärtner.

Als Faustregel gilt: immer früh oder spät am Tag gießen, da die Feuchtigkeit in der Mittagshitze schnell aus dem Boden verdunstet. Es ist auch wichtig, wie die Bewässerung erfolgt und wie tief sie geht. Es gibt verschiedene Bewässerungssysteme, die Ihnen helfen können, die richtige Arbeit zu leisten. Pflanzen benötigen eine lange, sporadische Bewässerung, um ein tiefes Wurzelwachstum zu fördern.

Verwandter Artikel: Lernen Sie, wie Sie Ihren Garten vernünftig bewässern
Ein Tropfbewässerungssystem wird Wunder für Ihren Garten bewirken, aber es gibt auch alte Techniken, die heute noch funktionieren. Ein Beispiel: Die Olla ist eine einfache und kostengünstige Lösung, um Ihren Garten zu bewässern.
Die Olla ist eine alte Technik, die einfach als Tontopf beschrieben werden kann. Ich habe es für die Containergärtnerei verwendet und ich kann Ihnen sagen, dass es großartig funktioniert. Der Tontopf wird neben den zu bewässernden Pflanzen in den Boden eingegraben. Um Ihre Pflanzen zu bewässern, geben Sie einfach Wasser in den Topf und er erledigt die ganze Arbeit für Sie. Der Tontopf ist so konzipiert, dass er das Wasser mit der Zeit langsam an die Pflanzenwurzeln abgibt.

Um ihn zu benutzen, vergraben Sie den Topf neben den Pflanzen, die Sie bewässern wollen, und verschließen ihn mit einer passenden Kappe oder einem Stein, um zu verhindern, dass Moskitos ihn benutzen. Danach müssen Sie ihn nur noch befüllt halten.

Fazit

Obwohl es stimmt, dass das Gärtnern auf trockenem Boden für Anfänger und unerfahrene Gärtner eine Herausforderung ist, gibt es noch Hoffnung. Die richtigen Vorbereitungen vor der Bepflanzung sind die halbe Miete und man muss diese einfachen Regeln befolgen, um erfolgreich zu sein. Sie können wunderschöne Gärten genießen, solange Sie darauf achten, den Boden zu verbessern, richtig zu pflanzen und vernünftig zu gießen. Jeder, der auf trockenem Boden gärtnert, wird all das oben Gesagte bestätigen und versteht, warum die Vorbereitung der Schlüssel zum Erfolg ist, wenn man auf trockenem Boden gärtnert.

10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner