Liebe Leser, 

wir haben hier das Thema Wasser, ja Wasserknappheit und Trinkwassermangel schon mehrmals angesprochen (siehe hier). Das Thema ist fast schon zeitlos aktuell und brisant zugleich. 

In deutschen Landen vergeht kaum ein Tag, an dem nicht über die großen Sorgen vor den anstehenden Verteilungskonflikten um das zunehmend knapper werdende Gut Wasser berichtet wird. Neutlich war zu lesen, dass sich viele Landwirte rund um Würzburg bereits mit Existenzängsten wegen der Wasserknappheit quälen. Zweifelsohne – diese realen Ängste sind wahrlich nicht unbegründet. Und sie werden sicherlich nicht geringer werden. Ganz im Gegenteil. Wir haben hier ja schon mehrfach erläutert, welch gewaltiges Konfliktpotenzial hier ansteht. 

trinkwassermangel
photo credit: unsplash.com

Trinkwassermangel: Osten der Algarve leidet 

Noch gravierender ist ja schon jetzt die Lage an der Algarve. Dort herrscht ein akuter Trinkwassermangel. Diese hat es nötig gemacht, dass viele Dörfer, speziell im Osten, regelmäßig Trinkwasser mit dem Tankwagen erhalten. Derzeit sind es ca. 30 Ortschaften im Hinterland der Algarve, die ihr Trinkwasser mittels Tankwagen angeliefert bekommen. Kommunalverwaltungen und Feuerwehren koordinieren dabei den Einsatz. Da nun schon seit Monaten keine Niederschläge gefallen sind, trockneten an der Ost-Algarve zahlreiche Brunnen aus. Normalerweise erhalten die Dörfer ihrer Versorgung daraus. Jetzt sind eben Tankwagen die neue Normalität. Punkt. 

Spannend ist, dass sich dieses Mega-Themas nur wenige Medien annehmen. Über die Trockenheit, extreme Dürre an der Algarve wird kaum berichtet. Und auch die Lage auf Teneriffa kommt kaum in der Berichterstattung vor. Dort herrscht wohl auch extreme Wasserknappheit vor. Warten wir ab, ob das Thema dereinst dann doch stärker auf die agenda kommen wird. 

Wir bleiben hier – wie schon versprochen – am Ball und werden Sie regelmäßig über neue Entwicklungen informieren. Und wir lassen nicht nach, Sie auch immer wieder dazu zu ermuntern, den eigenen Wasservorrat zu pflegen. Das ist unerlässlich. Wir haben hier ja schon einige Hinsweise – siehe hier – gegeben. Nutzen Sie diese!

Kommentar verfassen