Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
3. November 2021Beitrag von Dieter B.

Überleben nach einer Katastrophe: wie du die ersten drei Tage überlebst

Wenn es zu einem totalen Zusammenbruch kommt, dann wird es zum Chaos kommen. Es gibt zahlreiche Szenarien, auf die Du insgesamt so gut wie möglich vorbereitet sein solltest. Wir haben Dir für einen Totalzusammenbruch einige Szenarien zusammengestellt und beschrieben, was passieren kann und wie du nach einer Katastrophe die besten Chancen zum überleben hast.

Nach einer Katastrophe überleben: Der große Irrtum

Wenn es zu einem solchen Zusammenbruch kommt, dann dürfte es in vielen Situationen am Anfang gar nicht ersichtlich sein, wie groß die Katastrophe tatsächlich ist. Die Flut im Rheinland hat dies demonstriert.

Die ersten 1 bis 3 Tage

Im Gegenteil: In den ersten ein bis drei Tagen zeigt sich das Ausmaß in keiner Weise. Wer betroffen ist, kann das Geschehene noch nicht verarbeiten und auf der anderen Seite noch nicht ermessen, wie die langfristigen Auswirkungen aussehen werden.

Konkret: Man fühlt sich, als sei alles noch normal und würde lediglich durch einen gewaltigen, aber nun beendeten Einschnitt plötzlich unterbrochen sein. Dann wird es entscheidend sein, direkt zu reagieren:

    Survival: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

  • Wenn Du noch Vorräte aufbauen kannst oder möchtest, solltest Du direkt nach einem Unglück innerhalb der ersten 72 Stunden reagieren. Danach werden in den meisten Fällen die Chaos-Tage beginnen. Es kommt zu Plünderungen, Einbrüchen und auch zur Panik.
  • Die Regale werden sich schnell leeren.
  • Der Strom wird dort, wo er benötigt wird, sozusagen gebündelt, Wasser wird rationiert und auch die medizinische Hilfe wird zur Not besonders schnell zusammengezogen.

Das bedeutet für die ersten Stunden bis zu 36 Stunden nach einer Katastrophe: Alles, was noch geschehen muss, solltest Du am Anfang vornehmen. Beschaffe: Lebensmittel, medizinische Präparate – so viel wie möglich – und auch Benzin und Werkzeuge, die Du benötigen wirst, wenn die Lage schließlich eskaliert. Genau das wird passieren.

Survival: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner