18. April 2022Beitrag von Lars Hoffmann

Richtig Rationieren: eine Überlebenskunst

Zu den wertvollsten Überlebenstechniken zählt es nicht nur, einige Vorräte anzulegen. Es ist genauso wichtig, dass Du zum bestmöglichen Verwalter in eigenen Angelegenheiten als Prepper für Deine Nahrungs- und Wasser- wie auch die Medikamentenvorräte werden solltest. Das richtige Rationieren ist eine Kunst für sich.

Richtig Rationieren

Das richtige Rationieren

Das Motto lautet: Wer rationiert, lebt länger. Das Rationieren beschreibt, dass und wie Du vorhandene Mittel bestmöglich für alle so einteilst, dass der größtmögliche Nutzen entsteht. Die große Herausforderung besteht darin, dass Du vorab nicht wissen kannst, wie lange eine Krisensituation anhält.

Wenn Du Dich verschätzt, wird der Verbrauch der Mittel anfangs zu groß sein. Schnell entsteht die Gewissheit, dass es nicht reicht – und dann wird willkürlich gestrichen. Es ist von vornherein besser, wenn Du rational und sachlich kalkulierst, auf welche Situation Du Dich einrichtest.

  • Das System erfordert ein geordnetes Vorgehen zur gezielten Rationierung. Am Anfang einer kaufmännischen Verwaltung steht einfach die Bestandsaufnahme. Du notierst, welche Ressourcen Du genau hast – an Nahrungsmitteln wie auch an Wasser etc.
  • Dann musst Du wissen, wie viel von diesen konkreten Nahrungsmitteln die beteiligten Menschen brauchen und solltest daran ermessen, wie lange die Vorräte reichen können.
  • Dafür solltest Du wissen, dass im Normalfall 2000 kcal pro Kopf benötigt werden und dies über einen kleineren Zeitraum erheblich eingedämmt werden kann. Du musst dafür aber feststellen, wie viele Kalorien einzelne Nahrungsmittel und Lebensmittel in Deinem Vorrat liefern.
  • Schließlich musst Du zur gezielten Rationierung mit den vorhandenen kcal-Lieferanten (den Nahrungsmitteln) einen Plan aufstellen – einen regelrechten Speiseplan, der die genauen kcal enthält und einhält. Zwischenmahlzeiten, Extras etc. entfallen. So behältst Du Tag für Tag den Überblick, an welcher Stelle Du stehst – auch für alle anderen Beteiligten. Diesen Überblick wiederum solltest Du dann nutzen, um rechtzeitig schlechteren Entwicklungen gegensteuern zu können.
  • Zeichnen sich Engpässe ab, rationiere weiter – systematisch oder intensivere die Beschaffung für die Aufstockung des Vorrates.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner