18. Mai 2021Beitrag von Emilia Hartmann

Überlebenspaket Medizinboxen

Wenn Du Dich auf eine Krisensituation im Freien oder an fremden Orten vorbereiten musst, ist die richtige Vorbereitung auf gesundheitliche Fragen die sprichwörtlich beste Vorsorgemedizin für Dich. Du benötigst sogenannte Medizinboxen. Die gibt es in unterschiedlichen Fassungen.

Medizinboxen für unterschiedliche Gelegenheiten

erstehilfe3_cfdbd157-8902-4270-99f0-dca2c10b4695_large

Eine kleinere Ausführung kannst Du am Körper halten. Diese passt in kleine Beutel, die Du am Körper, etwa am Gürtel, anbringen kannst.

• Wichtig: Notfallinformation – Kontaktadressen, Blutgruppe, bekannte Allergien, akute und vor allem chronische Krankheiten, Medikamente, die benötigt werden.

• Sekundenkleber

• Rasierklinge

• Wundverband (mehrfach)

• Wunddesinfektionsmittel

• Schmerzmittel in mehrfacher Ausfertigung

• Verbandsmaterial

• Latexhandschuhe – dem Übertragungsschutz wegen

• LED-Lampe

• Ein Dutzend Kohletabletten

• Eine Pinzette

• Watte

• Wattestäbchen

• Rasierklinge(n)

• Rettungsdecke

• Beatmungstuch

• Brandwundenauflage, diese sollte eine Aluminiumfläche aufweisen

• Besonders wichtig: Persönliche Medikamente, die Du stets benötigst
Mit dieser Klein-Ausrüstung sind die wichtigsten Überlebenszutaten geschaffen.
Im Überlebensrucksack solltest Du weitere Medizin-Vorkehrungen treffen.

• Dreiecktuch

• Kleine Einmalspritzen mit einem Volumen von 5 ml

• Größere Einmalspritzen mit einem Volumen von 20 ml

• Sterile Kanüle(n) für die Einmalspritzen

• Mehrere verschiedene Pinzetten

• Nagelschere

• Brand- und Wundgel

• Mehrere sterile Skalpelle

• Eine zweite Rettungsdecke

• Mehr Desinfektionsmittel

• Weiteres Verbandsmaterial, hier Wundkompressen sowie mehrere Elastikbinden

• Mehr Latexhandschuhe

• Mehr Kohletabletten für einen längeren Zeitraum

• Mehr Schmerztabellen, die ebenfalls für mehrere Anwendungen ausreichen sollten

• Eine sterile chirurgische Nadel, zudem „nichtauflösenden Faden“, um Wunden besser versorgen zu können

• Schließlich im Zweifel auch noch Betäubungsmittel

• Eine Beatmungsmaske

• Zahnzangen, die eine provisorische Kieferversorgung ermöglichen

• Infusionsbesteck

• Klemmscheren für die Arterien (bezogen auf den größtmöglichen Notfall)

• Wundspreizer für die Wundversorgung

• Venenkatheter für mögliche kleinere operative Eingriffe

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner