24. April 2022Beitrag von Lars Hoffmann

Vorbereitet sein: EDC ist die beste Taktik!

EDC ist ein in der Prepper-Szene recht beliebter Begriff: „Everyday Carry“ lautet die Disziplin ausgeschrieben. Also all das, was Sie permanent bei sich tragen (können). Dabei allerdings unterschätzen Prepper und Krisenvorbereiter, das Potenzial des EDC und überschätzen wiederum das, was sie bei sich tragen sollten oder können. Sie sollten die Ressourcen sehr genau planen, sonst verschenken Sie Zeit, Geld und Chancen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie richtig vorbereitet sind.

Vorbereitung: EDC keine Modeerscheinung

vorbereitet

EDC richtet sich für Viele leider danach, was am besten wirkt, vielleicht auch gerade in Mode ist oder einfach das beste Material zu sein verspricht. Messer sind ein klassisches Beispiel dafür. Tatsächlich jedoch ist es am besten, wenn Sie Ihre wirtschaftlichen Ressourcen und den Platz am Körper so verteilen, dass Sie optimal aufgestellt sind.

  • Kaufen Sie Material, das Sie sich leisten können, um auch andere Instrumente noch zu kaufen um bestens vorbereitet zu sein. Ein Messer allein hilft nicht, der beste Taschenkompass hilft isoliert betrachtet nicht und so fort.
  • Orientieren Sie sich bei der Auswahl des Materials nie am besten oder schönsten Design. Orientieren Sie sich an der Funktion, die Sie für angemessen halten.
  • Vermeiden Sie es, zu viel verschiedene Gegenstände tragen zu wollen. Weder im Ernstfall noch im Alltag können Sie Dutzende von Gerätschaften am Gürtel oder an den Fesselschnallen der Füße mit sich tragen. Konzentrieren Sie sich auf Instrumente, die Sie für nötig halten. Die allerdings sollten Sie dann auch stets bei sich tragen – oder jedenfalls so, dass Sie immer angemessen gut vorbereitet sind.
  • Nutzen Sie Ihre Werkzeuge, denn das sind die Alltagsgegenstände, nur für das, was Sie wirklich benötigen und was diese Objekte auch leisten können. Selbst die besten Armeemesser sind kein Stemmeisen.
  • Stellt sich heraus, dass Ihre Ausrüstung sich in einigen Punkten für Sie nicht eignet, tauschen Sie im Zweifel die entsprechenden Teile von Zeit zu Zeit aus – es lohnt sich. Ein zu großes Messer bleibt vor allem zu groß – unabhängig davon, wie viel Sie dafür bezahlt haben.
  • Warten Sie Ihr Material regelmäßig um im Notfall bestmöglich vorbereitet zu sein.
  • Üben Sie mit Ihren Ausrüstungsgegenständen von Zeit zu Zeit – dann ist deren Nutzen größer als durch den Kauf immer neuer scheinbar noch besserer Alternativen.

Es ist auch sinnvoll ein EDC für Ihr Auto zu haben, damit Sie im Notfall vorbereitet sind. Klicken Sie hier, wenn Sie wissen möchten, was Sie in Ihrem Auto haben sollten.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner