14. Januar 2022Beitrag von Emilia Hartmann

Vorbereitung auf 2022: Der Krisenrucksack

Auch im Jahr 2022 stellen sich uns allen wieder größere Risiken. Wir können nicht ausschließen, auf Basis von Versorgungskrisen, von Hochwasser oder sonstigen Naturkatastrophen oder aber auch einfach wegen einer militärischen Bedrohung (Ukraine/Russland und der Übergang auf Europa) auf Wanderschaft gehen zu müssen. Wenn Du noch keinen für Dich idealen Rucksack hast, bietet es sich also an, einen solchen Rucksack zu kaufen (und ggf. einzurichten). Wenn Du also vor der Wahl stehst, geben wir Dir einige Hinweise für den besten Rucksack oder einige wichtige Entscheidungsgrößen.

Viel Stauraum, wenig Stauraum?

Krisen-Rucksack

Die Überraschung wird gleich sein, dass es noch nicht einmal die richtige Größe gibt. Wir empfehlen Dir, mit verschieden großen Rucksäcken einmal für einige Stunden auf Wanderschaft zu gehen. Du wirst bei entsprechendem Gewicht schnell feststellen, dass weniger mehr ist – Dein Rucksack sollte auf keinen Fall zu viel Volumen beinhalten (oder nicht zu voll gepackt sein).

  • Kaufe keine zu großen Rucksäcke. 50-Liter-Rucksäcke sind für größere Menschen oft bereits genug.

Oft genug wird auch lange darüber nachgedacht, ob Du viele oder wenig Taschen am Rucksack haben solltest. Wir meinen: Je weniger, desto besser. Selbst wichtige Ausweisdokumente würden wir im Zweifel nicht im Außenfach halten. Dort vermutet jeder Angreifer, dass Du möglicherweise Geld darin hast – und kann das Fach einfach abtrennen. Es gibt fast nichts, was Du binnen weniger Sekunden gefunden haben musst.

Zudem solltest Du Dich in erster Linie vor allem um die Schwachstellen eines solchen Rucksacks kümmern. Die Schwachstellen:

  • Der Riemen ist doppelt wichtig. Zum einen muss er stabil sein und darf nicht reißen. Das wiederum spricht vielleicht für Leder. Aber Vorsicht: Riemen werden ggf. Deine Haut belasten. Letztlich musst Du reißfestes Material haben, das zudem etwas breiter ist, um einen vernünftigen Tragekomfort zu gewährleisten.
  • Der zweite Schwachpunkt sind Reißverschlüsse. Hier heißt es: Je weniger, desto besser. Handschlaufen sind die bessere Wahl, da Du die Bänder austauschen kannst. Reißverschlüsse, die reißen, sind kaum zu ersetzen. Prüfe vor dem Kauf das Material.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner