30. September 2021Beitrag von Steve

Vorsicht: Lebensversicherungen immer schwächer

Viele von uns haben Verträge mit Lebensversicherern abgeschlossen. Die Versicherungen sind bei weitem nicht mehr so sicher wie einst, als unsere Eltern und Großeltern damit Vermögen für das Alter aufgebaut haben. Du solltest Dich mit der Situation 2022 befassen.

Zinsen vernichten Vermögen

Die Lebensversicherungsverträge bestehen im Kern aus zwei Komponenten: Der Todesfallversicherung und dem Kapitalaufbau. Die Todesfallversicherung halten wir für sinnvoll, wenn Du Deine Familie oder Dein Umfeld absichern möchtest / musst. Der Kapitalaufbau mit Versicherungen wird immer schwieriger.

Die Versicherungen haben mit Dir beim Abschluss des Vertrages einen Garantiezins vereinbart. Dieser Zins variiert mit dem Einstiegsdatum. Je älter der Vertrag, desto höher der Zins. Genau dies fällt den Unternehmen jetzt auf die Füße. Der Garantiezins ist oft nicht mehr zu finanzieren. Du erhälst ihn dennoch.

Nur werden die Überschussbeteiligungen immer geringer – also das, was die Versicherung über diese individuelle Garantie jährlich an Dich ausschüttet. Zudem würde die Abschlusszahlung inzwischen in den kommenden Jahren sehr niedrig ausfallen – und zwar oftmals weit unter dem, was Immobiienkäufer erwarten. Je länger die Zinsen auf unglaublich niedrigem Niveau verharren, desto schlechter für Dich.

Inzwischen stellt sich die Situation so dar: Die Versicherungen sind 2021 noch nicht gefährdet. Wenn sie ausfallen würden, dann springt die Gemeinschaftsunternehmung Protector ein. Würde die gesamte Branche 2022 in Schwierigkeiten geraten (mehr als ein Dutzend Versicherer sind zumindest unter Beobachtung), dann könnten auch dort die Kassen leerer werden. Deshalb beobachte die Versicherungsmeldungen genau – bei Zweifeln wird es sich lohnen, eher zu stornieren als am Ende zehntausende von Euro einbüßen zu müssen. Alternativ kannst Du die Verträge auch bei Drittanbietern verkaufen. Kontrolliere die unterschiedlichen Angebote.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner