Wann droht der Blackout?

stromsperre

Momentan dreht sich ja alles in deutschen Landen um das Thema Corona. Da fallen viele andere enorm wichtige Themen unter den Rost. Für die meisten ist der Klimawandel ja ohnehin wichtiger als Corona. Für uns ist und bleibt das Thema „Blackout“ eines der völlig unterschätzten Top-Themen unserer Zeit.

Wann kommt der Blackout?

Es stellt sich also die Frage, wann wir konkret mit deinem Blackout rechnen dürfen. Nahezu sicher ist, dass das in den kommenden fünf Jahren der Fall sein wird. Das meint zumindest der Top-Experte aus Österreich, Herr Herbert Saurugg.

Stromengpass in Frankreich möglich

Sehr, sehr spannend ist da auch, dass was die Nachrichtenagentur Reuters mit Blick auf die Lage in Frankreich berichtet. Frankreich wird Reuters zufolge sehr wachsam bleiben müssen, um den Strombedarf während des Winters zu decken; insbesondere im Falle eines Kälteeinbruchs seien Engpässe möglich. So jedenfalls die Aussage des Stromnetzbetreibers RTE.

Vorbereitung auf Blackout

Das Land könnte insbesondere im Januar und Februar mit enormen Versorgungsdefiziten konfrontiert werden. Und zwar besonders dann, wenn es kälter als sonst werden sollten. Konkret geht es darum, dass die Temperaturen an mehreren aufeinander folgenden Tagen zwischen zwei Grad Celsius und sieben Grad Celsius unter den saisonalen Durchschnitt fallen. So war zumindest die Aussage von RTE.

Ende Februar 2021 würden 13 Reaktoren – mit einer Leistungskapazität von etwa zehn Gigawatt – für Wartungsarbeiten abgeschaltet. Diese Arbeiten seien aufgrund der Corona-Krise verschoben worden. Konkret heißt da, dass es dann sehr, sehr eng werden könnte, wenn es gleichzeitig außergewöhnlich kalt wird.

Waldhammer-Tipp des Tages:

Wie würde man reagieren?

Sehr, sehr interessant ist da auch, wie die Verantwortlichen in dem Fall vorgehen würden. Reuters berichtete, dass Im Falle einer Knappheit der Netzbetreiber RTE entweder die Lieferung an Industrien, die große Mengen Strom verbrauchen, einstellen oder die Spannung im Verteilungsnetz senken werde.

Als letztes Mittel werde das Unternehmen vorübergehende, vorhersehbare, örtlich begrenzte und rotierende Stromausfälle organisieren. Ob das gut geht und keine Auswirkungen auf Deutschland hat?

Wir wollen das wahrlich nicht bewerten, aber wir sollten Ende Februar ganz genau auf die Temperaturen in Frankreich achten….