Wann solltest Du flüchten?

Krisenvorbereitung

Die entscheidende Frage in der Krisensituation richtet sich auf den idealen Zeitpunkt für Deine Flucht. Wann solltest Du flüchten? Du musst damit rechnen, dass Du für eine längere Zeit nicht mehr zurückkommst und alles verlierst. Deshalb richte Dich nach einer Checkliste.

Die Checkliste: Wann kannst und musst Du flüchten?

Die Checkliste ist im Prinzip in jeder Notlage anwendbar. Die Fragen werden der Reihenfolge nach gestellt und führen zu unterschiedlichen Unterpunkten.

Liegt eine Bedrohung vor? (Giftunfall, Angriff oder nur ein Gerücht?)

Waldhammer-Tipp des Tages:

o Falls Nein: Unternehme nichts oder wenig. Ergreife keine Maßnahmen. Warte auf Besserung der Situation oder auf neue Informationen. Ruhe ist der beste Ratgeber. Allerdings solltest Du zumindest in Alarmbereitschaft sein.

o Falls Ja: Untersuche, welche Art von Bedrohung vorliegt.

Anzeige

Survival: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

Informationen erhältst Du von Nachbarn und Freunden, sofern eine lokale oder unmittelbare Bedrohung vorliegt. Trotz der hohen Anschlagsanfälligkeit bleibt es auch möglich, dass das Internet und damit Dein Smartphone funktioniert. Hole zudem Informationen über Dein Radio (=> Kurbelradio ohne Stromnetz ist die beste Vorbereitung).

Untersuche: Musst Du direkt flüchten?

• Falls nein, schätze die Bedrohung ein. Bei geringer Gefahr, etwa bei einem weit entfernten Giftunfall, leite keine Maßnahmen ein- es gilt stets, dass Ruhe der beste Ratgeber ist. Bei höherer Gefahr versetze Dich in erhöhte Alarmbereitschaft. Schließe die Fenster und dichte sie möglichst ab. Bereite Rucksäcke, Schiffskisten und dergleichen vor, lege Dokumente bereit und sortiere die möglichen (freien) Waffen.

Wenn sich die Situation verschlechtert, aber noch keine Flucht notwendig ist, dann solltest Du Fenster und Türen dichter verbarrikadieren, Fenster verhängen, Notstromaggregate aufstellen und im Zweifel den vorbereiteten Keller aufsuchen. Grundsätzlich müsstest Du dann auch mit Plündnerer etc. rechnen – Du solltest also auf jeden Fall Auffälligkeiten vermeiden.

• Falls eine Bedrohung vorliegt UND eine Flucht notwendig ist, greife auf die vorbereiteten Fluchtpläne (Routen, Ziele) zurück.

Anzeige

Survival: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!