Was Du als Anfänger berücksichtigen solltest

Irgendwann fängt jeder an: Die Krisenvorsorge ist Dir nicht in die Wiege gelegt. Wir alle sehen zunehmende Krisengefahren. Deshalb scheue Dich nicht und starke auch als Anfänger in die Krisenvorsorge.

Du benötigst nicht viel

Waldhammer-Tipp des Tages:

Als Neuling wirst Du Dich nicht auf alle Situationen vorbereiten können. Es drohen Wetterkatastrophen, soziale Katastrophen, Pandemien oder auch schlicht große Unglücksfälle. Selbst ein Problem am Suezkanal, wie 2021 geschehen, kann plötzlich die Versorgungslage der ganzen Welt ändern.
Dennoch: Du kannst Du zumindest im Kern auf Vieles vorbereiten. Die Grundlagen liest Du hier.

• Wasser: Nichts ist wichtiger

o Wenn Du kein Wasser hast, wirst Du nicht lange überleben. Der Wasservorrat für mehrere Tage, also insgesamt 10 Liter und mehr alleine für das Trinken, muss stets gesichert sein. Du benötigst Wasser zudem für die persönliche Hygiene, zusätzlich oft genug zum Kochen und eben auch zum Trinken.

Anzeige

Krisenvorsorge für Anfänger: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

o Wasser benötigst Du auch dann, wenn Du Dich einfach nur zu Hause vorbereiten möchtest. Die Wasserleitung bei Dir wird nicht immer zur Verfügung stehen oder nach größeren Unglücksfällen verseuchtes Wasser transportieren. Daher: Lagere Wasser in großen Kanister und zusätzlich in kleinen Flaschen. Dies sollten möglichst Plastikflaschen sein, die Du auf einfache Weise transportieren kannst. Im Idealfall hast Du auch einen Auffangbehälter für Regenwasser am Haus.

• Lebensmittel: Wichtiger als Medikamente sind in den meisten Fällen auch Lebensmittel. Die Versorgung kann schneller zusammenbrechen, als wir alle denken. Du benötigst 2.000 Kcal am Tag (ungefährer Schätzwert). Diese Menge an Kalorien kannst Du im absoluten Notfall mit Konservendosen und Dauerbrot abfangen. Wenn Du Dich besser vorbereiten möchtest, benötigst Du zusätzlich noch Spezial-Nahrungsmittel wie dehydrierte Camping- und Überlebensmahlzeiten.

• Schließlich benötigst Du einen Erste-Hilfe-Kasten und ein Notfallmedikamente – beides kannst Du Dir sogar als Paket kaufen: Im Spezialshop oder in einfacherer Variante auch im normalen Handel.

• Energie in Form von Batterien und einem Generator runden Dein Startpaket ab.

Anzeige

Krisenvorsorge für Anfänger: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!