Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
9. November 2021Beitrag von Emilia Hartmann

Was Du nicht einfach einlagern solltest – Vorsicht!

Garage und Dachboden sind Vielen ein willkommenes Lager. Dies ist sinnvoll, da auch in jeder Krise zahlreiche Materialien benötigt werden, die Du nicht im normalen Hausstand zur Verfügung halten möchtest. Allerdings gibt es auch Schwierigkeiten, die Du bedenken solltest. Vor allem sind die Umweltbedingungen in der Regel nicht die besten. Die Temperaturen schwanken teils stark, die Räumlichkeiten sind gegebenenfalls feucht. Das Gut ist im Zweifel auch Sonnenlicht ausgesetzt, das es nicht für längere Zeit benötigen kann. Zudem kann es sein, dass die Dinge porös etc. werden – so gibt es einige Dinge, die Du nicht auf dem Dachboden oder in der Garage aufbewahren solltest.

Alkohol und Wasser

Sehr naheliegend ist der Hinweis, dass Du keine Nahrungsmittel etc. auf dem Dachboden einfach lagern solltest – jedenfalls die meisten Mittel nicht. Achtung: Dies gilt zum Beispiel auch für Wasser. Wasser ist verderblich – und kann in der Krise für Dich damit zur echten Falle werden.

Auch Alkohol kann in der falschen Form der Lagerung verderben – so etwa Wein.

Konserven sind gleichfalls keine Sicherheit, dass die Nahrungsmittel dauerhaft überleben. Konserven sollten vor allem keiner hohen Luftfeuchtigkeit ausgesetzt sein. Dies kann zur Verrostung führen, was wiederum den Inhalt kontaminiert.

Zudem solltest Du auch gefährliche Gegenstände möglichst wenig oder gar nicht auf dem Dachboden oder in einer Garage lagern. Dies sind beispielsweise Batterien. Hitze verträgt sich nicht mit Batterien, aber auch mit Kerosin nicht. Die solltest diese Dinge etwas kühler aufbewahren – und auch hier die Haltbarkeit im Auge behalten.

lagerung: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

Benzinkanister solltest Du gleichfalls nicht auf dem Dachboden zusammenstellen. Zum einen kann es zu Dämpfen kommen, zum zweiten zu Lecks, die eine Gefahrenquelle darstellen werden.

Medikamente gehören gleichfalls nicht in die Garage oder auf den Dachboden. Diese könnten dort zum einen schlicht vergessen werden – womit das Haltbarkeitsdatum abläuft. Zum anderen können die Medikamente bei falscher Lagerung sogar zum Risiko werden, wenn Du sie dennoch verwendets. Medikamente sollten stets ohne Lichteinfluss und Feuchtigkeitseinfluss gelagert werden, also etwa in Boxen, die luftdicht sind.

Farben und ähnliche Produkte sollten tunlichst nicht auf dem Dachboden gelagert werden. Solche Produkte werden teils nicht nur die Einsatzfähigkeit verlieren, sondern können bei hoher Hitze sogar explosiv sein.

Schließlich gehören Dokumente nicht in die Garage oder auf den Dachboden. Papier gilbt. Zudem erweist sich in der Krise recht schnell, dass die Dokumente nicht mehr auffindbar sind, wenn es schnell gehen muss. Diese Dokumente müssen griffbereit im eigenen Heim sein.

lagerung: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner