Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
19. Dezember 2021Beitrag von David

Was Du über Deine Bank wissen solltest

Wir alle haben zu Hause in der Kindheit gelernt, dass „Sparen in der Zeit“ wichtig ist, um „in der Not“ zu haben. Die Frage allerdings ist, wo Du sparen kannst und wie. Dafür solltest Du etwas über Deine Bank und Dein Bankkonto wissen und beachten.

Bankguthaben: Das Geld ist gar nicht da

Grundsätzlich musst Du davon ausgehen, dass das Geld, das Du bei Banken hinterlässt und hinterlegst, dort nicht im Safe liegt. Ein guter Teil des Geldes, mit dem wir permanent hantieren, gibt es in seiner physischen Ausprägung gar nicht.

Es ist elektronisches Geld. Elektronisches Geld sind Gutschriften. Die existieren natürlich tatsächlich. Sie dokumentieren, dass Du gegen die Bank eine Forderung hast und Dir einen bestimmten Geldbetrag auszahlen lassen kannst. Nur können das nicht alle auf einmal.

Hintergrund: Kredite schöpfen Geld

Ein guter Teil des Geldes, das wir alle nutzen, entsteht aus Darlehen. Bei jedem Darlehen produziert eine Bank Geld und schreibt es Dir auf Deinem Konto gut – sofern Du der Darlehensnehmer bist (also auch bei Überziehungen, die genehmigt sind. Für eine logische Sekunde ist das Geld zunächst auf Deinem Konto und damit verfügbar). Die Bank darf das und muss nur einen kleinen Teil des Darlehens, das sie vergibt, tatsächlich haben und bei den Zentralbanken hinterlegen.

Das Geld, das eine bloße Gutschrift ist, kannst Du verwenden. Du kannst es zum Beispiel für den Kauf eines Autos einsetzen und dem Händler einfach überweisen. Das vormals gutgeschriebene Geld landet bei dem auf dem Konto und war insofern verwendbar. Da ein Großteil des Geldes, das so gutgeschrieben wird, nicht abgehoben und also nicht bar verwendet wird, entsteht aus den Kontogutschriften schnell ein Schneeball an Darlehen.

Die Gutschriften auf den Konten zeigen also mitnichten, wie viel Geld eine Bank auszahlen kann. Du solltest wissen: Du hast zwar eine Forderung gegen die Bank. Wenn aber alle auf einmal das Geld abholen möchten, wird nichts mehr da sein.
Das heißt in der Konsequenz: Du solltest im Hinblick auf mögliche Crash-Situationen gut einschätzen können, wie viel Geld Du auf dem Konto gutschreiben lassen möchtest.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner